Gaastra "Echo"

 • Publiziert vor 11 Jahren

Gewichtseinsparung heißt ganz klar das Stichwort beim neuen Gaastra Echo. Deshalb kommen die Größen 4,8 und 5,2 als Limited Edition mit nur vier Latten. Diese Größen sollen natürlich besonders leicht sein und laut Gaastra kann man sie eine Nummer kleiner fahren als konventionelle Segel.

Das hochgeschnittene Unterliek und eine weiche Dacron-Vorlieksbahn prägen das Echo schon optisch als radikales Manöversegel. Das Layout der Bahnen soll nicht nur für eine anspruchsvolle Optik sorgen, sondern die auftretenden Kräfte besonders gut verteilen. Bis 6,0 wird ausschließlich der RDM-Mast empfohlen, darüber wahlweise auch der SDM-Mast. Auch das neue Gaastra Echo gab sein Debüt schon in der surf-Ausgabe 10/09 im Freestyle-Test. Besonders spannend dabei die Frage: Was kann ein Freestyle-Segel besser als ein gleich großes Wave-Segel derselben Marke? GAASTRA ECHOGrößen: 4,8 LE/5,275,2 LE/5,6/6,0/6,4/6,9/7,4 qm; Preise: von 549 bis 639 Euro (LE kostet 525/549 Euro). Infos: New Sports GmbH, 02234/933400 und www.gaastra.com


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag