North Sails Idol 5,3 North Sails Idol 5,3 North Sails Idol 5,3

North Sails Idol 5,3

 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Erstmals seit vielen Jahren bekommt man bei North wieder ein waschechtes Freestylesegel, das in puncto Leichtigkeit und Neutralität in Manövern zu den absoluten Top-Segeln gehört und sich somit für gute Freestyler wärmstens empfiehlt. Schwere Fahrer, die ein gleitstarkes Tuch für wenig Wind suchen, dürften weniger glücklich werden.

Stephan Gölnitz (Segel) North Sails Idol 5,3 : (Tester) Frank Lewisch : (Spot) Prasonisi/Rhodos

An Land: Mit dem Idol bringt North 2013 wieder ein waschechtes Freestyletuch auf den Markt. Die Verstärkungen im oberen Bereich sind auf das Nötigste reduziert, um Gewicht zu sparen, im Unterliek wurden die Nähte abgedeckt und auch der Protektor ist dick und solide. Das Profil ist vergleichsweise flach, selbst die unteren beiden Latten stehen fast kerzengerade. Das North verlangt zwar in jedem Windbereich deutliches Loose Leech, trotzdem bleiben die Trimmkräfte sehr überschaubar. Als einziges Segel der Gruppe wird das North auf einem 430er-Mast aufgebaut und auch die Gabel fällt mit 1,73 Metern recht lang aus.

Stephan Gölnitz

Auf dem Wasser: Eines gleich vorweg – das neue Idol ist, verglichen mit dem Duke des Vorjahres, für ambitionierte Trickser ein großer Schritt nach vorne. Dies liegt vor allem an der hervorragenden Neutralität und Leichtigkeit, mit der sich das North federleicht durch alle Tricks von Spock bis Burner rotieren und stallen lässt. Nie entwickelt es dabei störendes Eigenleben und lässt sich mit minimalem Kraftaufwand dirigieren. Die vergleichsweise langen Maße merkt man dem Segel auf dem Wasser überhaupt nicht an. Lediglich im unteren Windbereich kommt das North etwas später auf Touren und setzt Pumpzüge etwas zögerlich in Beschleunigung um. Sobald man richtig angepowert fährt, liegt es dann deutlich besser in der Hand und die Kontrolle im oberen Windbereich kann sich ebenfalls sehen lassen. Info: Boards & More GmbH, Tel.: 089/66655240, www.north-windsurf.com

Verwendeter Mast: North Platinum Aero RDM 430 cm, IMCS 21, 1,45 Kilo, 100 % Carbon; Preis: 999 Euro surf-Messung: Segelgewicht: 3,74 kg, Mastgewicht: 1,54 kg

Stephan Gölnitz

Stephan Gölnitz Bei North Sails liegen die Markierungen für den richtigen Vorliekstrimm (sichtbare Falte läuft bis max oder min) neuerdings recht weit oben im Segel und dicht beieinander.

Gehört zur Artikelstrecke:

Freestylesegel 2013


  • Freestylesegel 2013

    26.10.2012Die Moves im Profi-Freestyle ändern sich so schnell, dass die Hersteller mit passenden Produkten kaum nachkommen. Bei „Normal“-Freestylern dauert die Manöver-Evolution meist etwas ...

  • North Sails Idol 5,3

    25.10.2012surf-Empfehlung: Erstmals seit vielen Jahren bekommt man bei North wieder ein waschechtes Freestylesegel, das in puncto Leichtigkeit und Neutralität in Manövern zu den absoluten ...

  • RRD Style Pro 5,2

    25.10.2012surf-Empfehlung: Das RRD Style Pro sticht in keiner Einzeldisziplin extrem hervor, sondern überzeugt als sehr gelungener Freestyle-Allrounder und einer guten Mischung aus ...

  • Gaastra Pure 5,2

    25.10.2012surf-Empfehlung: Das Gaastra Pure punktet als komplettes Freestylesegel mit besonderen Stärken im mittleren und oberen Windbereich. Wer auf höherem Niveau trickst und an geduckten ...

  • Gun Sails Beat 5,3

    25.10.2012surf-Empfehlung: Das Gun Sails Beat ist, aufgrund von Top-Fahrleistungen, sehr guter Kontrolle und solider Verarbeitung, ein überaus gelungenes Segel für Bump & Jump-Bedingungen ...

  • Naish Sails Boxer 5,4

    25.10.2012surf-Empfehlung: Das Naish Boxer ist kein kompromissloses Freestylesegel, eher ein leichter Wave-, Freestyle- und Bump & Jump-Allrounder mit sehr guter Gleitleistung. Trotzdem ...

  • NeilPryde Wizard 5,1

    25.10.2012surf-Empfehlung: Abgesehen von der etwas schlechteren Kontrollierbarkeit bei Hack gehört das NeilPryde Wizard zu den absoluten Top-Freestylesegeln 2013 und dürfte, dank sehr guter ...

  • Severne Freek 5,2

    25.10.2012surf-Empfehlung: Das Severne Freek bietet eine der ausgewogensten Mischungen im Test und punktet mit ausreichend Gleitpower, sehr guter Kontrolle und Top-Manövereigenschaften. ...

  • Vandal Sails Riot 5,2

    25.10.2012surf-Empfehlung: Das Vandal Riot gehört nach wie vor zu den absolut besten Segeln bei viel Wind und kann darüber hinaus, dank sehr gutem „Off“ und gelungenem Manöverhandling, auch ...

Themen: IdolNorth Sails

  • 1,99 €
    Freestylesegel 2013

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017 – Freeridesegel: North Sails S_Type 7,3

    10.01.2018Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des North Sails S_Type 7,3.

  • Test 2018: Power-Wavesegel 5,0

    24.09.2018Klassische Wavesegel mit fünf Latten sind die Dauerbrenner in den Segelpaletten, und das aus gutem Grund: Als kleine Starkwindsegel für Flachwasser und gelegentliche ...

  • Test 2014: North Sails Idol 4,7

    18.02.2014surf-Empfehlung: Das Idol leisten sich extrem gute Wavesurfer oder ambitionierte Freestyler, die ab und an mal in die Welle gehen. Bei Sahnebedingungen mit hoffentlich konstantem ...

  • Test 2017 Power-Wavesegel: North Sails Volt 5,0

    30.07.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des North Sails Volt 5,0.

  • Test 2015: 2-Cam Freeride/Freeracesegel 7,0

    26.06.2015Zwischen sieben und neun Quadratmetern sind das die Segel, die man haben muss. Zumindest wenn du viel Leistung und trotzdem ordentliches Handling erwartest. Freeracesegel bringen ...

  • SURF 10/2012

    28.11.2012Top-Thema dieser Ausgabe: TEST: Boards - Freestyle vs. Freestyle Wave 100, Segel - Freestyle vs. Wave 5,2

  • Test 2014: North Sails Volt 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Hero ist das allroundigere Wavesegel, für alle Reviere und eigentlich auch für jeden Fahrertyp geeignet. Ebenso für sehr engagierte Wavesurfer – wegen der ...

  • North Sails Platinum Aero

    22.11.2012Nur noch knapp über einem Kilo, der RDM 370 soll der leichteste Carbonmast sein.

  • North Sails Duke 5,9

    28.04.2012surf-Empfehlung: Das Duke ist schnell und obendrein sehr auf Manöver ausgelegt. Wer ein direktes Segel sucht, findet hier einen schönen Manöverallrounder mit echtem ...