Simmer Style Freestyle XD 6,0

 • Publiziert vor 12 Jahren

Super stark bei Superwind mit Superkontrolle. Im oberen Windbereich ist das Simmer ein wahrer Freestyle-Akrobat mit super flachen, dezent gedämpftem Fahrfeeling. Das sehr gute On-Off und die Verstärkungen erlauben den Einsatz in der Welle. Die Gleitschwäche ist hingegen ein Wermutstropfen.

An Land: An Features mangelt es dem Freestyle-Testneuling nicht: An jeder Latte protzen stolz die Battenwings, die Schothornöse wurde durch einen massiven Ring ersetzt und ist auffällig stark verstärkt. Neben dem Severne ist das Freestyle XD am solidesten verarbeitet und dürfte in puncto Verstärkungen fast uneingeschränkte Welleneignung haben. Das zeigt sich mit dem fetten Protektor im Mastfußbereich, Protektoren an den Lattenenden und vor allem viel Gitterfolie im gesamten Segel verteilt. Die Gabelbaumaussparung ist vorbildlich groß. Trotz normal dickem Mast erfreut man sich beim Montieren des Gabelbaumes an der geringen Spannung beim Einfädeln des Frontstücks.

Auf dem Wasser: Wer angeblasen fährt, hat mit dem Freestylesegel von Simmer seine wahre Freude: Das Tuch liegt super neutral und flach in der Hand. Das sehr gute On-Off und das inexistente Lattenprofil laden förmlich zu Segeltricks aller Art ein. Die Segelrotation bei Spocks und Flakas funktioniert super, das Freestyle XD schiftet mühelos. Das eher weichere Tuch kommt einem bei extremen Moves in Starkwind entgegen. Die Tester geben ihm deshalb, Wimpern zu zucken, neben Firefly, die Höchstnote unteren Windbereich die leichte Gleitschwäche den anderen Segeln hinterher, obwohl es sehr gut durchgleitet, wenn es erst einmal ins Rutschen kommt.

Das flache, steife Profil hilft selbst bei willigen Pumpversuchen weniger. Deshalb hat das Testteam das Simmer Freestyle XD mal mit einem Fiberspar Skinny 430 C65 Mast ausgetattet: Im unteren Windbereich lebt das Segel mehr, lässt sich aktiv besser anpumpen und gleitet besser, weil es weicher und nachgiebiger wird. In den Moves lassen sich keine Vorteile herausfahren. Bei Starkwind verliert das Simmer dann jedoch an Kontrolle, wirkt schwammiger. Ein Skinny wäre also nur für Wind im unteren und mittleren Bereich ein Tipp.

surf-Tipp: Für Starkwind-Freestyler

Verwendeter Mast: Simmer SC-8 SDM 430 cm, IMCS 21,

1,65 Kilo, 75 % Carbon

Preis: 299 Euro

Web: www.simmersails.de

 

Schlagwörter: Download Freestylesegel Simmer

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Test: Freestylesegel

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • RRD FreeStyleWave 101 LTD

    Invalid date

  • Sailloft Hamburg Curve 5,3

    Invalid date

  • Gun Sails Escape 7,5

    Invalid date

  • Vandal Sails Addict 6,0

    Invalid date

  • Griechenland: Paros

    Invalid date

  • Kapverden

    Invalid date

  • Pushloop off the Lip

    Invalid date

  • Gaastra Manic 4,7

    Invalid date

  • Vandal Sails Riot 5,2

    Invalid date