Test 2015 Freestylesegel: Sailloft Hamburg Quad 5,2 Test 2015 Freestylesegel: Sailloft Hamburg Quad 5,2 Test 2015 Freestylesegel: Sailloft Hamburg Quad 5,2

Test 2015 Freestylesegel: Sailloft Hamburg Quad 5,2

 • Publiziert vor 6 Jahren

Keine Frage, mit dem Quad sind alle Freestyle-Moves möglich, das zeigen Teamrider wie Adi Beholz im Worldcup.

Sailloft Hamburg Quad 5,2 | Tester Gereon Gollan | Spot Lemkenhafen

Trotzdem überzeugt das Sailloft vor allem als Manöversegel mit großer Windrange und leichtem Fahrgefühl. Umtrimmen kann man sich fast sparen, das Segel hält in Böen brav den Druckpunkt und macht auch Waveeinsatz und Starkwind-Freeride gerne mit. Der Duck für Funnel oder Kono erfordert aufgrund des eingebauten Profils etwas mehr Können, um das Segel neutral zu stellen – eine bessere Quote beim Üben hat man definitiv mit den Spezialisten.

PLUS Einsatzbereich/Windrange MINUS nicht 100 Prozent neutral

Verwendeter Mast: Sailloft Red Line RDM 400, 100 % Carbon Segelpreis: 639 Euro (Range 579 - 649 Euro) Verfügbare Größen: 3,3/3,6/4,0/4,4/4,6/4,8/5,2/5,6

surf-Messung: Segel: 3,35 kg  Mast: 1,60 kg

Test 2015: Sailloft Hamburg Quad 5,2

Typisch für reine Freestylesegel ist, dass diese nur mit minimalem Loose ­Leech gefahren werden. Das soll mehr Neutralität ermöglichen als bei Wave-Freestyle-Konzepten wie dem Sailloft Quad.

Test 2015: Sailloft Hamburg Quad 5,2

Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2015: Freestylesegel 5,2


  • Test 2015 Freestylesegel: Gun Sails Beat 5,3

    21.10.2014

  • Test 2015 Freestylesegel: MauiSails Loco Pro 5,2

    21.10.2014

  • Test 2015 Freestylesegel: Neilpryde Wizard 5,1

    21.10.2014

  • Test 2015 Freestylesegel: North Sails Idol Ltd. 5,2

    21.10.2014

  • Test 2015 Freestylesegel: Sailloft Hamburg Quad 5,2

    21.10.2014

  • Test 2015 Freestylesegel: Severne Freek 5,2

    21.10.2014

  • Test 2015 Freestylesegel: Vandal Riot 5,3

    21.10.2014

  • Test 2015: Freestylesegel 5,2

    22.10.2014

  • Test 2015 Freestylesegel: Gaastra Pure 5,2

    21.10.2014

Themen: FreestylesegelQuadQuadSailloft HamburgSailloft HamburgTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Freestylesegel 5,2

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2014: Neilpryde Combat 5,3

    20.03.2014

  • Test 2015: Sommerschuhe für Windsurfer

    05.08.2015

  • Vandal Riot 5,2

    22.10.2010

  • Windmesser Test 2012

    25.08.2012

  • Test 2016 – Freestylesegel: GA Sails Pure 4,8

    30.10.2016

  • Test 2019: Foils und Boards für Einsteiger

    19.12.2019

  • Test Waveboards 2021 – Shapes, Features & Details im Überblick

    20.10.2020

  • Test 2018: Waveboards 82-89 Liter

    02.02.2018

  • Test 2018 - Power-Wavesegel: GA-Sails Manic 5,0

    23.09.2018