Test 2015 Freestylesegel: Vandal Riot 5,3 Test 2015 Freestylesegel: Vandal Riot 5,3 Test 2015 Freestylesegel: Vandal Riot 5,3

Test 2015 Freestylesegel: Vandal Riot 5,3

 • Publiziert vor 7 Jahren

Das neue, leichte Gittermaterial im Topp macht das Segel etwas softer als früher, mit toller Neutralität für Duck-Manöver gesegnet war das Vandal Riot ohnehin schon immer.

Manuel Vogel Vandal Riot 5,3 | Tester Malte Hecht | Spot Lemkenhafen

Durch hohe Trimmkräfte und fünf Latten stabilisiert, bleibt der Druckpunkt wo er sein soll, die Windrange ist spürbar größer als bei vielen Spezialisten, was das Riot zum Tipp für den Starkwind-Einsatz auf Flachwasser und in der Welle macht. Einzig die etwas längere Gabel lässt das Segel beim Ducken, Rotieren und Schiften etwas träger und sperriger erscheinen.

PLUS Einsatzbereich, Windrange, Preis MINUS längere Gabel, Gewicht etwas höher

Verwendeter Mast: Vandal Flux RDM 400, 100% Carbon Segelpreis: 489 Euro (Range 399 - 499 Euro) Verfügbare Größen: 3,6/4,0/4,2/4,5/4,7/5,0/5,3/5,8

surf-Messung: Segel: 3,50 kg  Mast: 1,60 kg

Manuel Vogel Test 2015: Vandal Riot 5,3

Test 2015: Vandal Riot 5,3

Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2015: Freestylesegel 5,2


  • Test 2015 Freestylesegel: Gun Sails Beat 5,3

    21.10.2014Wer immer noch denkt, dass Gun Segel per se immer etwas schwerer seien, sollte dieses Segel fahren und sich vom Gegenteil überzeugen.

  • Test 2015 Freestylesegel: MauiSails Loco Pro 5,2

    21.10.2014Das Loco ist für jeden Kono-Aspiranten und Pro ein Traum, einmal eingeleitet bleibt das Segel beim Duck perfekt berechenbar und neutral.

  • Test 2015 Freestylesegel: Neilpryde Wizard 5,1

    21.10.2014Wie aus einem Guss wirkt das NeilPryde Wizard, seine große Stärke ist, dass es keine Schwächen hat.

  • Test 2015 Freestylesegel: North Sails Idol Ltd. 5,2

    21.10.2014Ein Hauch von Nichts – so treibt das North Idol ambitionierten Tricksern die Freudentränen in die Augen.

  • Test 2015 Freestylesegel: Sailloft Hamburg Quad 5,2

    21.10.2014Keine Frage, mit dem Quad sind alle Freestyle-Moves möglich, das zeigen Teamrider wie Adi Beholz im Worldcup.

  • Test 2015 Freestylesegel: Severne Freek 5,2

    21.10.2014Everybody‘s darling war das Freek im Test-Team schnell, einfach weil es im Prinzip keine Schwächen hat.

  • Test 2015 Freestylesegel: Vandal Riot 5,3

    21.10.2014Das neue, leichte Gittermaterial im Topp macht das Segel etwas softer als früher, mit toller Neutralität für Duck-Manöver gesegnet war das Vandal Riot ohnehin schon immer.

  • Test 2015: Freestylesegel 5,2

    22.10.2014Vor einigen Jahren musste keine Marke ein spezielles Freestylesegel im Sortiment haben. Wer tricksen wollte, konnte dies mit Wavetüchern meist genauso gut. Heute gehören Segel ...

  • Test 2015 Freestylesegel: Gaastra Pure 5,2

    21.10.2014Ein Freestylesegel vom Topp bis zum Mastprotektor.

Themen: FreestylesegelRiotTestVandal

  • 1,99 €
    Freestylesegel 5,2

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016 Waveboards: Fanatic Stubby 88 TE

    29.12.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Stubby 88 TE.

  • Test 2016 – No-Cam Freeridesegel: Gaastra Savage 6,5

    09.11.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Gaastra Savage 6,5.

  • Test 2014: Naish Starship 90

    28.04.2014surf-Empfehlung: Wer für Starkwind ein Board mit großer Windrange und viel Fahrkomfort sowie besten Halseneigenschaften sucht, liegt hier richtig. Lediglich engagierte Wave- und ...

  • Test 2018 – Wavesegel: Severne S-1 Pro 4,4

    27.06.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Severne S-1 Pro 4,5.

  • Test 2020: 7 Freerideboards 125 Liter

    28.08.2020Müheloses Angleiten, Speedruns im Flachwasser, geschliffene Halsen – das ist Freeriden! Mit welchem Modell ihr den besten Kauf macht verraten wir euch im Test.

  • Test 2016 – 3 Latten Wavesegel: Hot Sails Maui KS3 4,3

    05.11.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Hot Sails Maui KS2 4,3.

  • Test 2016: Waveboard Fanatic Quad TE

    01.04.2016Mit dem neuen Stubby und dem TriWave hat Fanatic 2016 zwei – zählt man den FreeWave hinzu – sogar drei Allrounder im Programm. Da verwundert es nicht, dass der Quad im Vergleich ...

  • Segeltest 2016 – Freemove vs. Wave: Sailloft Hamburg Quad Plus 5,6

    30.10.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Sailloft Hamburg Quad Plus 5,6.

  • Test 2015: WindSURF aufblasbar

    03.08.2015Zwischen den vielen Kreuzungen und Mischlingen aus Windsurf-, WindSUP- und SUP-Boards findest du bei einigen wenigen Marken auch reinrassige aufblasbare Windsurfboards.