North Sails "Warp F2009"

 • Publiziert vor 12 Jahren

Mit Björn Dunkerbeck, er zog zum Mitbewerber Severne weiter, verließ der letzte schwere Brocken Ende 2008 North. Segeldesigner Kai Hopf hatte deshalb keine Hemmungen, das neue Racesegel Warp F2009 um mindestens 15 Prozent leichter zu bauen.

Dafür verwendet er im Topp und im Gabelbereich statt schwerem X-Ply deutlich mehr eingefärbten Monofilm und speckte die unteren Größen (7,0 und kleiner)  zusätzlich um eine Latte ab. Die wahre Revolution sitzt aber im Design, im PR-Slang „Independent. Shaping.Concept“ genannt. Dahinter verbergen sich zwei unabhängige Profilbereiche, die in Verbindung mit weniger Spannung in der Masttasche den Einsatzbereich (Windrange) um 25 Prozent erweitern sollen. Außerdem verspricht North noch mehr Kontrolle im Grenzbereich.

NORTH SAILS WARP F2009

Größen:  5,2/5,7/6,3/7,0/8,0/9,0/9,8/11,0/12,0 qm; Preise: von 930 bis 1245 Euro; Infos: Boards & More GmbH, www.north-windsurf.com


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag