Die richtige Gabelposition finden

 • Publiziert vor 12 Jahren

Seine Grundeinstellung ist etwa auf Augenhöhe. Doch das ist sicherlich ein wenig Geschmacks- sache. Die Frage ist, was macht ein Pro wie Antoine, um bei Hack und Kabbelwasser Speed und Kontrolle zu behalten? Die Gabel kommt runter.

Bei sehr viel Wind und choppy Bedingungen montiert Antoine seine Gabel etwa auf Schulterhöhe. Die tiefe Gabelposition ermöglicht es ihm, mehr Druck auf den Mastfuß zu geben. Das Board bekommt weniger Lift. Die Faustregel bei Leichtwind: Gabel hoch. Der Hebel ist besser, der Druck auf den Mastfuß kann reduziert werden und das Board bekommt mehr Lift. Fazit: Grundeinstellung finden (in der Regel zwischen Schulter- und Kinnhöhe), für mehr Kontrolle Gabel runter, bei Leichtwind und Flachwasser Gabel hoch.

Themen: Gabelposition


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige