Gaastra Poison

  • Alois Mühlegger
 • Publiziert vor 9 Jahren

Knut Budig, "Chef von det janze", nennt nicht nur Tabou, Gaastra und Vandal sein, Eigen, mittlerweile produziert der clevere Kölner auch das Material für seine Segel selber.

Nun steckt auch im 2013er Wavesegel Poisson das neue 2-ply-Material, das allein schon den Toppbereich um zehn Prozent leichter werden lässt und damit das Handling in der Welle verbessert. "Es ist zudem unser Segel mit der meisten Power", deutet Budig an und liefert von 4,0 bis 6,2 qm acht Größen (von 599 bis 749 Euro).

Infos unter:  www.gaastra.com

Themen: GaastraPoison


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Gaastra Plasma 7,5 (Einzeltest)

    16.09.2008Das neue Plasma konnten wir bereits in zwei Varianten (Technora und Mono?lm) fahren, leider nur bei sehr kräftigem Wind. Die gute Nachricht dabei: Beide Segel (der Schnitt ist ...

  • Peter Munzlinger

    29.03.2012Der Kreis schließt sich: Peter Munzlinger, geboren in Köln, aufgewachsen an der italienischen Küste, Karriere gemacht am Gardasee und auf Sardinien, kehrt nun zu einer Kölner ...

  • Gaastra GTX Race 8,0

    20.06.2010Ein extrem sportliches, rennorientiertes Segel mit super Top-Speed und Kontrolle bei viel Wind. Die Handlingseigenschaften sind akzeptabel, für sehr engagierte Heizer ist das GTX ...

  • Freestyleboards- und -sails 2005

    22.04.2005Ein Bild mit Symbolkraft: Auf nahezu jedem Baggersee können mittlerweile Freestyle-Worldcupper heranreifen. Ihnen reicht eine Gleitböe, um sich in den nächsten Flaka oder Chachoo ...

  • Test Wavesegel: Gaastra IQ 4,5 2015

    05.03.2015Gaastra IQ und Vandal Riot sind zwei Pferdchen aus dem gleichen Stall, aber von verschiedenen Designern entwickelt. Sie unterscheiden sich daher nicht grundlegend, sondern eher im ...

  • Neues Logo bei Gaastra

    02.04.2014Als eine der ältesten Marken im Windsurf-Business hat sich Gaastra jetzt ein neues Logo verpasst. Links im Foto das vertraute Logo, rechts das "Neue".

  • Test 2016 – No-Cam Freeridesegel: Gaastra Matrix 6,5

    09.11.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Gaastra Matrix 6,5.

  • Test 2015: Freemove Markensegel 5,8 bis 6,0 um 500 Euro

    30.06.2015500 Euro, so viel kostet das günstigste Paket aus Segel und passendem Mast in diesem Test. Weit weniger als normalerweise nur das Segel. Wir haben bei renommierten Marken nach ...

  • Gaastra Remedy 6,0

    20.04.2009Ein sehr ausgewogenes Segel mit Stärken in Manövern und bei viel Wind. Obendrein sehr schnell.