Hot Sails Maui Superfreak Ultralight 5,3

 • Publiziert vor 13 Jahren

Ein Surfsegel aus einem Material beinahe so elastisch wie ein Lycra-Shirt? Unvorstellbar? Nicht für Hot Sails Maui-Designer Jeff Henderson. Er tüftelt auch am scheinbar Unmöglichen und überraschte uns mit einem Segel aus extrem dehnfähigem Material. Mit dem Finger lässt sich leicht eine Delle reindrücken und nach zwei Sekunden – schwupp! – sieht das Segel wieder aus wie frisch gebügelt. Was man davon hat? Ein superleichtes Segel ohne Lattenrotation (die beiden Latten über der Gabel enden schon eine Handbreit vor der Masttasche) mit besten Manövereigenschaften. Kein Segel lässt sich bei wildesten Tricks leichter dirigieren.

Flach getrimmt wirkt es hypersensibel, aber etwas kraftlos. In bauchiger Einstellung hat es ausreichend Dampf, lässt sich wunderschön pumpen und liegt recht fahrstabil in der Hand. Es tendiert bei zunehmendem Wind dann aber auch zu ordentlich Zug auf der Segelhand. Von knackigem „al dente“ ist das Segelgefühl weit entfernt, erinnert eher an 20 Minuten gekochte Spätzle – ein weicheres Segel gibt es nicht auf dem Markt. Vorsicht: Nicht übertrimmen, denn im Tuch wird man keine klassischen Loose-Leech-Falten finden. Fazit: Super weicher Freestyle-Wave-Exot.

HOT SAILS MAUI SUPERFREAK UL

Größen: 3,2/3,5/3,7/4,0/4,2/4,5/4,7/5,0/5,3/5,5/5,8/6,3/7,0/8,0 und 9,0 qm; Preise: von 409 bis 579 Euro;

Infos: Ohanasport, www.hotsailsmaui.de

Themen: Hot Sails Maui


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Hot Sails Maui Superfreak Ultralight 5,3

    03.04.2008Ein Surfsegel aus einem Material beinahe so elastisch wie ein Lycra-Shirt? Unvorstellbar? Nicht für Hot Sails Maui-Designer Jeff Henderson. Er tüftelt auch am scheinbar ...

  • Diony Guadagnino

    01.07.2009Diony Guadagnino kommt schon mit 26 Jahre in die Wechseljahre. Seit Mitte 2009 fährt er im Worldcup auf AHD-Boards, kombiniert mit Hot Sails Maui Segeln.

  • Test 2016 – 3 Latten Wavesegel: Hot Sails Maui KS3 4,3

    05.11.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Hot Sails Maui KS2 4,3.

  • Test Wavesegel 2015: Hot Sails Maui KS3 5,2

    19.03.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Hot Sails Maui KS3 5,2.

  • Test Wavesegel 2015: Hot Sails Maui Firelight 5,3

    19.03.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Hot Sails Maui Firelight 5,3.

  • Test 2016: Wavesegel 4,5

    31.03.2016Erst belächelt, jetzt höchst begehrt. Dank kontinuierlicher Evolution funktionieren diese Konzepte heute so gut, dass sie unter Wavesurfern unbestritten erste Wahl sind. Wir haben ...

  • Hot Sails Maui zurück in Deutschland

    03.05.2018Zuletzt war es auf dem deutschen Markt etwas still geworden um Hot Sails Maui. Jetzt will ein junges Brüderpaar aus Norddeutschland die Kultmarke wiederbeleben. Im surf-Interview ...

  • Hot Sails Maui Super Pro Model

    14.07.2006Hot Sails Maui-Designer Jeff Henderson tüftelt an einer eigenen Gabel – bislang noch sehr geheim – wir konnten ihm jedoch bereits ein erstes Testmodell abringen. Was wir nach ...

  • Hot Sails Maui Spyclone 6,3

    15.03.2007Zu spät zum Freestyle-Test angeliefert, wurde das 2007er Spyclone am Gardasee und Walchensee von unseren Testern ausgiebig Probe gefahren. Optisch das Ebenbild vom Vorjahr, ...