Neilpryde Combat 4,7 Neilpryde Combat 4,7 Neilpryde Combat 4,7

Neilpryde Combat 4,7

 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-Empfehlung: Das Combat wirkt kraftvoller als das The Fly, hat dank überzeugender Gleitleistung, Kontrolle und gutem Handling einen großen Einsatzbereich und dürfte vom radikalen Euro-Waver bis zum Flachwasser-Heizer viele Surfer glücklich machen.

[Segel] NeilPryde Combat 4,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Platboom/Südafrika

An Land: Die Ausstattung mit dickem Protektor, radialen Kevlarfäden und doppelten Nähten wirkt sehr hochwertig. Das Combat kommt bis zum 4,7er jetzt mit vier Latten aus. Im Vergleich zum Vorjahr wurde dem Combat etwas mehr Vorliekskurve verpasst.

Auf dem Wasser: Die große Stärke des Combat sind auch 2013 seine Allroundqualitäten: Das fahrstabile Segel gleitet hervorragend an und liefert viel Dampf, der Cracks ins Orbit und Wave-Novizen sicher über die ersten Weißwasserwalzen bringt. Darüber hinaus bleibt das Combat im gleichen Trimm lange fahrbar, ein Vorteil vor allem bei böigen Bedingungen. Auf der Welle und in Manövern ist das Segel weit davon entfernt, als "schwer" bezeichnet zu werden. Die Charakteristik besteht aber in erster Linie aus dem guten Kompromiss aus Handling und Power. Bei cleanen Sideoffshore-Bedingungen kann das Combat so nicht ganz aus seiner kraftvollen Haut schlüpfen und vermittelt weniger "Off", wirkt aber wegen des leichten Gewichts auf der Welle dennoch handlich. Dafür kommt man dank dieser Charakteristik bei typisch europäischen Bedingungen und schräg auflandigem Wind mit spürbar mehr Schmackes beim Cutback an.

Laminierte Kevlarpatches sind bei NeilPryde das Ausstattungs-Highlight, schaut auch gut aus.

Web: www.neilpryde.de

Verwendeter Mast: NeilPryde Matrix X 100 RDM 370 cm, IMCS 16, 1,50 Kilo, 100 % Carbon Preis: 639 Euro

surf-Messung:Segelgewicht: 3,44 kg Mastgewicht: 1,58 kg

Gehört zur Artikelstrecke:

Wavesegel 4,7 - 2013


  • Wavesegel 4,7 - 2013

    21.02.2013

  • Goya Guru Pro 4,7

    20.02.2013

  • Gun Sails Blow 4,6

    20.02.2013

  • Gun Sails Steel 4,7

    20.02.2013

  • Naish Sails Session 4,7

    20.02.2013

  • Naish Sails Boxer 4.7

    20.02.2013

  • Neilpryde Combat 4,7

    20.02.2013

  • Sailloft Curve 4,7

    20.02.2013

  • Sailloft Quad 4,6

    20.02.2013

  • Severne S-1 4,7

    20.02.2013

  • Neilpryde The Fly 4,5

    20.02.2013

  • North Sails Volt 4,7

    20.02.2013

  • North Sails Idol 4,7

    20.02.2013

  • Point-7 Salt 4,8

    20.02.2013

  • Point-7 Swag 4,7

    20.02.2013

  • Vandal Riot 4,8

    20.02.2013

  • Vandal Enemy 4,7

    20.02.2013

  • Severne Swat 4,7

    20.02.2013

  • Simmer Blacktip 4,7

    20.02.2013

  • RRD The Four MKII 4.7

    20.02.2013

  • Gaastra Manic 4,7

    20.02.2013

  • Gaastra IQ 4,7

    20.02.2013

  • RRD Wave Vogue MKIV 4,7

    20.02.2013

Themen: WavesegelWavesegelwavesegel 4.7

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Test Wavesegel 4,7

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Power-Wavesegel 5,3 2011

    15.04.2011

  • Test Wavesegel 2016: Gaastra Poison 5,0

    30.01.2016

  • Test Wavesegel: North Sails Hero 4,5 2015

    05.03.2015

  • Point-7 Salt 4,8

    20.02.2013

  • Vandal Enemy 4,7

    20.02.2013

  • Segeltest 2016 – Freemove vs. Wave: Severne Blade 5,5

    30.10.2016

  • Test 2014: Goya Banzai 4,7

    18.02.2014

  • Test 2014: Gun Sails Peak 4,7

    18.02.2014

  • Test Wavesegel 2016: Severne Blade 5,0 Pro

    30.01.2016