NeilPryde Fly 5,1

 • Publiziert vor 12 Jahren

Leicht, leichter, The Fly. Ohne werblich zu werden, kann man genau das dem Segel zuschreiben. Wer ein möglichst klein und leicht wirkendes Segel sucht, landet wahrscheinlich beim The Fly. Die Kombination aus einem kompakten Schnitt, neuem X-Ply und nur vier Latten sorgt für leichtestes Manöverhandling. Das Segel ist für schwere Surfer (über 85 Kilo) nur eingeschränkt zu empfehlen, weil es dann in Böen stärker arbeitet.

[Segel] NEILPRYDE The Fly 5,1 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan

An Land: Einziges Segel mit nur vier Latten und sehr gedrungener Ratio (Verhältnis Vorliek/Gabellänge).

Auf dem Wasser: Mit nur 5,1 Quadratmetern kann das The Fly nicht ganz zu den gleitstärksten Segeln aufschließen, hält sich aber erstaunlich gut im Feld. Dafür ist es mit kompakter Outline das agilste Segel der Gruppe, rotiert in Manövern einfach nochmal einen Gang schneller und wirkt sehr leicht.

So passt es prima auch zu kleineren Waveboards und zu leichteren, kleineren Fahrern. Das weiche Profil lässt sich gut anpumpen, vertwistet dabei optisch etwas unschön, an der Gabel spürt man das allerdings nicht. Das Fly bietet auf der Welle guten Drive und ordentliches “Off”, auch wenn sich das Profil nie ganz rauszieht. Unbestritten ist es auch im Turn das leichteste, spielerischste Segel dieser Größenklasse. ( Test Fly 4,5 in SURF 3/2010-> )

surf-Empfehlung: Wer ein Segel mit der Power eines 5,3ers sucht, das so leicht und handlich wirkt wie ein 4,8er, der sollte sich das The Fly vormerken.

Web: www.neilpryde.de

Gehört zur Artikelstrecke:

Wavesegel 5,3 2010


  • Gun Sails Transwave 5,3

    20.04.2010Das Transwave ist ein vergleichsweise direkt wirkendes Segel mit maximaler Gleitleistung. Der Trimm- und Einsatzbereich ist sehr groß. Es ist ein exemplarischer Vertreter ...

  • Mauisails Global 5,4

    20.04.2010Das Global ist seinem flacheren Markengefährten Legend sehr ähnlich. Es geht als weichstes und flachstes Segel aus diesem Test hervor. Als etwas trimmsensibler, dafür mit ...

  • Severne Blade 5,3

    20.04.2010Das Blade liegt trotz Bauch super leicht in der Hand. Schon auf der Geraden verspürt man nur einen Hauch von Tuch in denHänden – so wie eine gefühlte Segelgröße kleiner. Auf der ...

  • Vandal Sails Riot 5,2

    20.04.2010Das Riot kann vor allem als Wave-Freestyle-Segel abräumen. Der Grund liegt in dem zuerst sehr flach erscheinenden Profil, das aber unter Winddruck einen ordentlichen Bauch ...

  • Wavesegel 5,3 2010

    20.04.2010Power-Wavesegel brauchen nicht unbedingt einen dicken Bauch. Neue Schnitte und leichte Materialien leisten erstaunliches: Hier gibt’s die Kraftpakete ohne ein Gramm überflüssigen ...

  • Gaastra Poison 5,4

    20.04.2010Ein Waveklassiker, der sich in sämtlichen Eigenschaften gemäßigt zeigt, so dass man keine besondere Empfehlung geben muss. Das Poison funktioniert einfach gut und das bei allen ...

  • NeilPryde Fly 5,1

    20.04.2010Leicht, leichter, The Fly. Ohne werblich zu werden, kann man genau das dem Segel zuschreiben. Wer ein möglichst klein und leicht wirkendes Segel sucht, landet wahrscheinlich beim ...

  • North Sails Duke 5,4

    20.04.2010Beim Duke wurde nicht auf Teufel komm raus herumexperimentiert, sondern ein – im positiven Sinne – konsequent klassisch gehaltenes Segel entwickelt. Und damit ist es weiterhin ...

  • NeilPryde Alpha 5,4

    20.04.2010Das Alpha – aus neuem Tuch gefertigt – ist ein leichtes Kraftpaket geworden, wie man es als etwas schwererer Wavesurfer erwarten dürfte. Druckvoll und fahrstabil, bei gleichzeitig ...

  • Point-7 Sado 5,4

    20.04.2010Ein außergewöhnliches Segel. Robust wirkend, aus dickem Film, der besonders UV-beständig sein soll. Das Segel bietet viel Leistung und Drive, wirkt aber im Vergleich schwerer und ...

  • Sailloft Hamburg Bionic 5,3

    20.04.2010Das Bionic verbindet klassische Tugenden wie gute Kontrollierbarkeit mit sehr leichtem Fahrgefühl. Es ist einfach zu surfen, fahrstabil und auf der Welle handlich und leicht. ...

  • Sailloft Hamburg Curve 5,3

    20.04.2010Direkt, straff und recht leicht bietet das Curve viel Leistung auch für schwerere Surfer. Ein Segel, das bauchig getrimmt gut funktioniert, sich als besonders fahrstabil zeigte ...

Themen: DownloadNeilPrydeWavesegelWavesegel

  • 2,00 €
    Wavesegel 5,3 2010

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Brasilien: Jericoacoara

    06.11.2007Jericoacoara ist kein Geheimtipp mehr. Dennoch wissen die wenigsten, dass das brasilianische Dörfchen am Äquator zu den besten Windsurfspots der Welt gehört. Nicht nur aufgrund ...

  • Freemovesegel 2004

    04.04.2005Freemove ist die geniale Komposition aus Freerideleistung, Freestylehandling und Welleneignung – oder nur ein unverdaulicher Mischmasch? Neun Designs im Vergleich bieten ...

  • Severne Swat 4,7

    22.03.2012Fazit: Preiswertes, radikales, agiles Wavesegel mit sehr leichtem Handling in der Welle und beim Freestyle, das lediglich bei Starkwind spürbare Kontrolleinbußen hat.

  • Surflehrer: ein Traumjob?

    23.08.2009Sie sind die Sonnyboys in fast jeder Touristenhochburg. Braungebrannt, oft blond, in der Regel Single. Wo die Touristen Urlaub machen, dort arbeiten sie. Doch es ist nicht alles ...

  • Freemovesegel 2003

    01.04.2005Drei Disziplinen – Freeride, Freestyle und Wave – in einer Gruppe. Ist das Spaß hoch Drei oder nur dreimal eine halbe Sache? Wieviel von welcher Disziplin in welchem Segel steckt, ...

  • DWC Dranske/Rügen 2009

    07.07.2009Der Deutsche Windsurf Cup (DWC) in Dranske auf Rügen endete am Sonntag mit einem Überraschungssieger. Während der drei Veranstaltungstage konnten Wettfahrten in den Disziplinen ...

  • Österreich: Achensee

    13.06.2004Keine Alpträume, sondern der traumhaft schöne Achensee zwischen München und Innsbruck ist Grund für Michael Roßmeiers Schlaflosigkeit, wenn sich Föhn aus dem Süden und thermische ...

  • X.O. Sails Fusion 5,0

    22.10.2010X.O. Sails, die Segelmarke von Exocet-Macher Patrice Belbeoc’h, tritt mit einem 3-Latten-Segel an, wegen der kleineren Größe separat getestet. Die spannende Frage: Reichen drei ...

  • Neuseeland: Papatowai

    27.10.2008Maui, Hawaii: „Es wird passieren!“ sagte der Neuseeländer am Telefon. „Was wird passieren?“ fragte Jason Polakow. „Papas.“ „Schlechter Scherz“, antwortete Jason, „wie sollte so ...