Neilpryde The Fly 4,5 Neilpryde The Fly 4,5 Neilpryde The Fly 4,5

Neilpryde The Fly 4,5

 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-Empfehlung: Das Fly wirkt insgesamt deutlich spielerischer, leichter und neutraler – es ist vielleicht das leichteste Segel am Markt – und empfiehlt sich somit auch bestens für Fahrer, die häufig in erlesenen Wave-Bedingungen surfen oder ambitioniert freestylen. Aufgrund der weicheren Charakteristik und kompakten Geometrie eignet sich das Segel eher für Fahrer bis 80 Kilo und 1,80 Meter Größe, weniger für schwere Brocken.

An Land: Die Ausstattung mit dickem Protektor, radialen Kevlarfäden und doppelten Nähten wirkt sehr hochwertig. Dem Segel wurde im Vergleich zum Vorjahr etwas mehr Vorliekskurve verpasst.

Auf dem Wasser: Das Fly wirkt im Vergleich flacher und etwas weicher als das Combat. Die erste Böe zieht – bauchigen Trimm vorausgesetzt – ein kleines Bäuchlein ins Profil, wodurch es zwar nicht ganz auf Combat-Niveau, aber doch sehr ordentlich angleitet. Generell kann man die Charakteristik des Segels je nach Trimm von mäßig kraftvoll bis sehr spielerisch verändern. Flach gezogen wirkt das Fly traumhaft kompakt, leicht wie ein Kinderrigg und punktet auf der Welle und in Manövern mit perfektem "Off". Dementsprechend vermittelt es dann etwas weniger Drive, sprich Vortrieb, um den Speed mit hoch zur Wellenlippe zu nehmen. Bei Starkwind beginnt das weiche Fly bei sehr schweren Fahrern früher zu arbeiten und muss etwas eher umgetrimmt werden als das Combat, lässt sich dann aber beinahe ebenso gut kontrollieren.

Web: www.neilpryde.de

Verwendeter Mast: NeilPryde Matrix X 100 RDM 370 cm, IMCS 16, 1,50 Kilo, 100 % Carbon Preis: 639 Euro

surf-MessungSegelgewicht: 3,32 kg Mastgewicht: 1,58 kg

Laminierte Kevlarpatches sind bei NeilPryde das Ausstattungs-Highlight, schaut auch gut aus.

Gehört zur Artikelstrecke:

Wavesegel 4,7 - 2013


  • Wavesegel 4,7 - 2013

    21.02.2013

  • Goya Guru Pro 4,7

    20.02.2013

  • Gun Sails Blow 4,6

    20.02.2013

  • Gun Sails Steel 4,7

    20.02.2013

  • Naish Sails Session 4,7

    20.02.2013

  • Naish Sails Boxer 4.7

    20.02.2013

  • Neilpryde Combat 4,7

    20.02.2013

  • Sailloft Curve 4,7

    20.02.2013

  • Sailloft Quad 4,6

    20.02.2013

  • Severne S-1 4,7

    20.02.2013

  • Neilpryde The Fly 4,5

    20.02.2013

  • North Sails Volt 4,7

    20.02.2013

  • North Sails Idol 4,7

    20.02.2013

  • Point-7 Salt 4,8

    20.02.2013

  • Point-7 Swag 4,7

    20.02.2013

  • Vandal Riot 4,8

    20.02.2013

  • Vandal Enemy 4,7

    20.02.2013

  • Severne Swat 4,7

    20.02.2013

  • Simmer Blacktip 4,7

    20.02.2013

  • RRD The Four MKII 4.7

    20.02.2013

  • Gaastra Manic 4,7

    20.02.2013

  • Gaastra IQ 4,7

    20.02.2013

  • RRD Wave Vogue MKIV 4,7

    20.02.2013

Themen: WavesegelWavesegelwavesegel 4.7

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Test Wavesegel 4,7

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test Wavesegel: North Sails Hero 4,5 2015

    05.03.2015

  • Gaastra Manic 4,7

    20.03.2011

  • Simmer Style Iron 5,3

    31.03.2009

  • Test 2016: Wavesegel 5.0

    31.01.2016

  • Goya Guru 4,7

    20.03.2011

  • Test 2020: Wavesegel 3,7 mit unterschiedlichen Masten

    13.11.2020

  • Severne S-1 4,7

    15.03.2009

  • Test Wavesegel 2016: Neilpryde Combat 5,0 HD

    30.01.2016

  • Test 2016 Wavesegel 4,5: Neilpryde Combat 4,5

    30.03.2016