Point-7 Swell/AC-K/AC-X

  • Christl Borst-Friebe
 • Publiziert vor 10 Jahren

Weiß und Schwarz sind markant, die weißen North und die schwarzen Point-7 haben auch andere Segelhersteller animiert, markante Farben ins Tuch zu geben. Point-7 setzt weiter auf den dunklen Ton – und auf zwei neue Segel.

Während das bewährte Wavesegel Swell mit veränderter Outline, optimierten Twist und Fehler verzeihendem Handling in die nächste Saison geht, ersetzten bei Point-7 zwei neue Linien drei alte.

An Stelle des AC-2 geht der neue Freeracer AC-K an den Start. Wortwörtlich – als Racesegel für jedermann. Mit kompakter Outline – kurzer Mast, kurze Gabel, drei Camber – soll es die Speedduelle gewinnen. “Mit ähnlicher Leistung wie das Racesegel AC-1”, wie Point-7-Boss Andrea Cucchi verspricht.

Mit dem Freerider AC-X will der Italiener sein altes Square als auch das AC-0 ersetzen. “Es ist die Symbiose aus beiden Segeln”, verspricht Andrea.

“Im AC-X haben wir Kontrolle, Komfort und Speed aus beiden vereint.”

Point-7 Swell

Größen: von 3,7 bis 5,7 qm;

Preise: von 389 bis 459 Euro

AC-K

Größen: von 5,8 bis 9,4 qm;

Preise: von 499 bis 599 Euro

AC-X

Größen: von 5,2 bis 9,0 qm;

Preise: von 449 bis 559 Euro

Infos: Choppy Water GmbH, Tel. 0431/9719898 und www.point7shop.de


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag