Power-Wavesegel 5,3 2011 Power-Wavesegel 5,3 2011 Power-Wavesegel 5,3 2011

Power-Wavesegel 5,3 2011

 • Publiziert vor 10 Jahren

5,3er Power-Wavesegel sollen alles können – bei Hack im Flachwasser freeriden, für wilde Freestylemoves herhalten und natürlich in der Welle auf Nord- und Ostsee eine gute Figur machen.

[Segel] North Sails Ice 5,3 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Platboom

Schließlich hat man bei Segeln unter fünfeinhalb Quadratmeter kaum eine andere Wahl. Unser Test zeigte: Viele Produkte werden diesem Anspruch gerecht, trotzdem gibt es auch hier das Besondere.

Ein Großteil der Testgruppe dürfte die “breite Masse” derer ansprechen, die neben gelegentlichen Ausflügen in die Nordund Ostseewelle auch viel im Flachwasser bei Starkwind unterwegs sind. Segel wie North, Gun Sails, NeilPryde, Sailloft, RR D, Naish oder Gaastra sind eigentlich für sämtliche Reviere und Fahrertypen geeignet.

Trotzdem zeigte besonders unser Quervergleich zu einem flachen Wavesegel, dem Vandal Enemy, dass es nach wie vor Unterschiede gibt. So kommt man mit den bauchigen, fahrstabilen Vertretern durchweg schneller ins Gleiten und durch die Brandung – ein Plus vor allem für Wave-Einsteiger und Freerider. Auch bei typischen Ostseebedingungen mit schräg auflandigem Wind hilft es meist, etwas mehr Dampf (“Drive”) auf der Segelhand zu haben, um im Bottom Turn nicht zu verhungern. Unser flaches Vergleichssegel gleitet zwar etwas schlechter an, zieht sich aber dafür beim Wellenabreiten und bei anspruchsvollen Freestyle- Manövern vollkommen flach und neutral, was in erlesenen Wave-Bedingungen oder bei aktuellen Freestyletricks von Vorteil ist.

Wer sich also in diese Kategorie einordnet, sollte auch die bereits getesteten Segel ( surf Magazin 3/2011-> ) in die Auswahl mit einbeziehen. In Manövern funktionieren alle Segel tadellos, dennoch stechen einige Produkte – wie z.B. Severne Blade, Naish Force oder das Sailloft Bionic – aufgrund der verwendeten, leichten Gittermaterialien hervor. Das reduzierte Gewicht im Topp- und Schothornbereich wirkt sich auf dem Wasser spürbar positiv aus. Auch gegen Knicke scheinen diese neuen, weichen Materialien unempfindlicher zu sein.

Die Testergebnisse der Wavesegel 5,3 findet Ihr unten als PDF-Download.

Gehört zur Artikelstrecke:

Power-Wavesegel 5,3 2011


  • F2 Concept 5,3

    15.04.2011

  • Gaastra Poison 5,4

    15.04.2011

  • Gun Sails Transwave 5,3

    15.04.2011

  • Naish Force 5,3

    15.04.2011

  • NeilPryde Atlas 5,4

    15.04.2011

  • North Sails Ice 5,3

    15.04.2011

  • Power-Wavesegel 5,3 2011

    15.04.2011

  • RRD Super Style MKIII 5,3

    15.04.2011

  • Sailloft Hamburg Bionic 5,3

    15.04.2011

  • Sailloft Hamburg Curve 5,3

    15.04.2011

  • Severne Blade 5,3

    15.04.2011

  • Vandal Sails Enemy 5,3

    15.04.2011

Themen: DownloadWavesegelWavesegel

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Power-Wavesegel 5,3

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Starboard Go Sport 144

    25.07.2009

  • MauiSails Legend 4,7

    15.03.2009

  • Freerideboards 130 bis 142 2006

    06.07.2006

  • Test 2018 – Wavesegel: Goya Banzai X Powerwave 4,5

    27.06.2018

  • Griechenland: Paros

    13.03.2006

  • Sailloft Hamburg

    20.05.2011

  • Tushingham Storm 5,75

    30.04.2012

  • F2 Rodeo 98

    15.10.2011

  • Tabou Da Curve 79 Team

    21.01.2011