RRD Super Style MKIII 5,3

 • Publiziert vor 10 Jahren

surf-Empfehlung: Das RRD ist ein ausgewogenes Segel und vereint überzeugende Fahrleistungen und Kontrolle mit gutem Manöverhandling. Deshalb eignet es sich für unterschiedlichste Fahrertypen – vom radikalen Waver bis zum Flachwasserheizer – uneingeschränkt. Nur wer auf maximale Leichtigkeit aus ist, könnte bei Severne, F2 oder Naish noch glücklicher werden.

[Segel] RRD Super Style MKIII 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Sandsopps Yserfontein

An Land: Die RRD-Wavesegel sind leicht abgeänderte Simmer-Schnitte, sehr solide verarbeitet und vom RRD-Designteam immer den aktuellen Mode-Trends angepasst.

Auf dem Wasser: Das RRD fühlt sich im Vergleich mit der Konkurrenz zunächst etwas größer an, besonders auf der hinteren Hand hat man beim Angleiten immer etwas Zug, was vor allem weniger geübten Piloten und Schwergewichten schnell über die Gleitschwelle hilft. Das Segel dämpft Kabbelwellen angenehm weg, liegt satt und ausbalanciert in der Hand und eignet sich aus diesen Gründen auch als Freeridesegel für den Starkwindeinsatz auf Flachwasser. Auf der Welle gehört es zwar nicht zu den absoluten Fliegengewichten, trotzdem überzeugt es mit einer ausgewogenen Mischung aus tollen Fahrleistungen und gutem Handling, was eine große Zielgruppe ansprechen dürfte. Hinzu kommt, dass das Segel sowohl bauchig als auch flachgezogen tadellos funktioniert und somit einen großen Einsatzbereich abdeckt. Auch für anspruchsvolle Freestylemoves zieht sich das Profil noch ausreichend flach und schränkt Trickser somit nicht ein.

Web: www.robertoriccidesigns.com

Verwendeter Mast: RRD Wave Vogue RDM 400 cm, IMCS 19, 1,80 Kilo, 75 % Carbon;

Preis: 419 Euro Segelgewicht: 3,76 kg Mastgewicht: 1,62 kg

 

Bei RRD sind die Lattentaschenenden am Mast zusätzlich gegen Durchstoßen verstärkt.

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Power-Wavesegel 5,3 2011


  • F2 Concept 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das F2 Concept erweist sich als sehr guter Allrounder mit leichtem Handling und einer ausgewogenen Mischung aus Neutralität und Leistung. Somit dürfte es ...

  • Gaastra Poison 5,4

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Poison ist eine passende Ergänzung zum Gaastra Manic und dürfte vor allem schwereren Surfern gefallen, die viel Wert auf Gleitleistung und ausgewogene ...

  • Gun Sails Transwave 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Solide, kraftvoll, kontrollierbar und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis – das sind gute Argumente für das Gun Transwave. Wer leicht ist, regelmäßig in ...

  • Naish Force 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Force ist im idealen Windbereich sehr leicht und handlich – ein Genuss für Halsenmanöver und beim Wellenabreiten. Wegen der etwas schlechteren ...

  • NeilPryde Atlas 5,4

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Atlas punktet vor allem bei schweren Surfern, die viel Wert auf Gleitleistung legen und trotzdem nicht auf leichtes Handling in Manövern verzichten wollen. ...

  • North Sails Ice 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Dank ausgewogener Wave-Eigenschaften, guter Gleitleistung und Top-Kontrolle ist das North ein gelungener Allrounder für sämtliche Reviere und Fahrertypen. Auch ...

  • Power-Wavesegel 5,3 2011

    15.04.20115,3er Power-Wavesegel sollen alles können – bei Hack im Flachwasser freeriden, für wilde Freestylemoves herhalten und natürlich in der Welle auf Nord- und Ostsee eine gute Figur ...

  • RRD Super Style MKIII 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das RRD ist ein ausgewogenes Segel und vereint überzeugende Fahrleistungen und Kontrolle mit gutem Manöverhandling. Deshalb eignet es sich für unterschiedlichste ...

  • Sailloft Hamburg Bionic 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung für Sailloft: Insgesamt sind Curve und Bionic vom Grundkonzept vergleichsweise ähnlich: Beide decken einen großen Einsatzbereich ab und glänzen zudem mit sehr ...

  • Sailloft Hamburg Curve 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung für Sailloft: Insgesamt sind Curve und Bionic vom Grundkonzept vergleichsweise ähnlich: Beide decken einen großen Einsatzbereich ab und glänzen zudem mit sehr ...

  • Severne Blade 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Blade vereint federleichtes Handling und sehr gute Kontrolle mit ausgewogenen Fahreigenschaften und ist somit nahezu uneingeschränkt empfehlenswert. Wer ein ...

  • Vandal Sails Enemy 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das Vandal ist das flachste und neutralste Segel der Gruppe und hat besondere Stärken bei anspruchsvollen Freestyle Manövern und in Side-Sideoffshore-Bedingungen ...

Themen: DownloadRRDRRDWavesegelWavesegel

  • 0,00 €
    Power-Wavesegel 5,3

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • RRD FreestyleWave 105 Ltd

    30.04.2009Das komfortabelste Board der Gruppe mit riesigem Einsatzbereich. Nicht das schnellste, dafür vielseitig in Manövern und traumhaft einfach zu kontrollieren.

  • Das Leben des Björn im Jahre 1984

    23.07.200824 Jahre ist es her, da machte sich ein surf-Reporter namens Ono auf die Suche nach einem Phantom. In der Szene wurde heftig getuschelt über einen 15-jährigen Knirps, halb ...

  • Neuseeland: Papatowai

    27.10.2008Maui, Hawaii: „Es wird passieren!“ sagte der Neuseeländer am Telefon. „Was wird passieren?“ fragte Jason Polakow. „Papas.“ „Schlechter Scherz“, antwortete Jason, „wie sollte so ...

  • Mauisails Global 5,4

    20.04.2010Das Global ist seinem flacheren Markengefährten Legend sehr ähnlich. Es geht als weichstes und flachstes Segel aus diesem Test hervor. Als etwas trimmsensibler, dafür mit ...

  • Tabou Rocket 105 Ltd.

    22.07.2010Ein klassisches Freeride-Freemoveboard zum Heizen und Halsen. Einer der besten Gleiter – auf der Geraden und in der Kurve und dabei sehr einfach und komfortabel zu surfen. ...

  • SURF 8/2007: IRAN – Dufte Mufties, Check it out!

    16.08.2007Bedrohlich wuchern die Bärte der männlichen Landbevölkerung im Iran, da das das Zeichen höherer Religiosität ist. Eine islamische Tradition besagt: Lasse nie eine nackte Klinge an ...

  • Chile

    20.08.2009Lang (4300 km), hoch (6839 m) und schmal (90 km) – Chile ist ein Land der Extreme. Von den trockenen Wüsten im Norden bis ins eisige Feuerland erstreckt sich das südamerikanische ...

  • Lorch Tweak 103

    20.10.2009Wer den Spock sicher beherrscht, findet den Tweak vielleicht zu zahm. Wer dort fahrtechnisch erst hinmöchte, kann das Board in die Kaufauswahl bedenkenlos mit einbeziehen. Denn ...

  • Freeridesegel mit Camber 2009

    15.06.2009Die fünf Freeridesegel mit zwei Cambern im Test sind praktisch ausgereift – ein Fehlkauf ist beinahe ausgeschlossen. Spannend wird es, weil wir zusätzlich einen Vertreter der ...