RRD The Four

 • Publiziert vor 10 Jahren

Leichter, weicher und die Fehler verzeihend – aufbauend auf diesem Konzept taucht das neue RRD-Wavesegel “The Four” mit nur vier Latten in der Range auf.

Vorteil – ein weicherer Shape mit tiefem Schwerpunkt, aber längerer Gabel für schnelles OFF/ON. X-Ply sowie Monofilm im Topp und im Fenster wechseln sich ab. Von 3,3 qm (499 Euro) bis 5,7 qm (579 Euro) im Lieferprogramm.

Web: www.robertoriccidesigns.com

Themen: FourRRDRRDThe


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Schon gefahren: RRD Firewave LTD 82 2014

    30.01.2014surf-Empfehlung: Super für Wave-Aufsteiger, Bump & Jump-Sessions und kleine Ostseewellen geeignet, ambitionierten Wavern und in Wellen über 1,5 Metern etwas zu brav und unradikal. ...

  • Test Waveboards 2017: RRD Hardcore Wave V6 88 LTD

    27.02.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD Hardcore Wave V6 88 LTD.

  • Neues Faltsegel von RRD: Compact Wave

    23.11.2017Drei Segel samt Zubehör in einem Rucksack – in den Ohren Übergepäck-geplagter Windsurfer klingt das wie Musik! Was es mit dem RRD Compact Wave Konzept auf sich hat, erklärt ...

  • Test 2014: RRD The Four MKIII 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das RRD The Four empfehlen wir eher für leichtere Wavesurfer mit gehobenem Fahrkönnen, die weniger auf beste Fahrleistung schauen und mehr Wert auf leichtes ...

  • RRD X-Fire 112 LTD

    20.03.2010Der RRD bietet maximale Kontrolle und beste Manövereigenschaften. Ein Board, das allen Testern sehr gut gefallen hat und bei beinahe allen Bedingungen sehr konkurrenzfähig ...

  • Wavetest 2008

    20.05.200833 Waveboards und Wavesegel der 2008er-Generation mussten sich in diesem Jahr den harten Testbedingungen in Südafrika stellen. Dabei haben sie so viele verschiedene Spots gesehen, ...

  • RRD Vogue 4,7

    20.03.2010Das RRD ist ein klassisches, weiches Sideshoresegel (modifizierter Simmer-Schnitt) mit spürbar weniger Gleitleistung, dafür bestem Handling auf der Welle und Top-Kontrolle bei ...

  • RRD X-Fire

    10.10.2008Richtig spritzig geht der RRD X-Fire zur Sache. Der 115er wirkt vergleichsweise klein, sehr agil und verträgt Segel von etwa 7,5 Quadratmeter und kleiner. Mit einem 8,3er ist die ...

  • Slalomboards 110/130/140 2003

    01.04.2005Slalomrennen haben das Zeug zur neuen Paradedisziplin: Spannend, schnell und spektakulär. Und nur Slalomfahrer erleben maximale Beschleunigung und die höchsten ...