Sailloft Quad 4,6 Sailloft Quad 4,6 Sailloft Quad 4,6

Sailloft Quad 4,6

 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-Empfehlung: Das Quad ist das komplettere Segel in allen Belangen, das auf der Welle mehr gewinnt als es an Fahrleistung verliert. Das Curve empfiehlt sich Fahrern über 90 Kilo, denen das Quad zu soft sein könnte. Fahrstabil und kontrollierbar für Flachwasser-Freeride sind beide.

Stephan Gölnitz [Tester] Christian : [Spot] Langebaan/Südafrika

An Land: Sailloft-Segel verlangen traditionell etwas mehr Spannung im Segel, die man nur durch erhöhte Kräfte am Vorliek erreicht. Das Quad kann man auch mit etwas geschlossenerem Liek aufbauen und gut nutzen. Große Surfer freuen sich über die hochreichende Gabelaussparung. Das Segel ist aus ausgewählt soliden Tüchern geschneidert. Das Quad war auf einem 370er-Mast im Test, ein 400er würde von der Länge ebenfalls passen.

Auf dem Wasser: Wenn selbst der schwerste Tester "das Quad sofort für Welle und Freestyle nehmen" würde, dann ist das für ein Vier-Latten-Tuch kein schlechtes Omen. So gefällt das moderne, kompakte Segel als leichtes Allround-Segel mit gefälliger Mischung aus genügend Gleitpower für alle Gewichtsklassen (kein Monsterwumms, aber genug Dampf) und gutem "Off" bei sehr leichtem Handling auf der Welle. Dabei gebärdet es sich auf der Welle agil, reagiert sofort und ist mit wenig Kraftaufwand recht spielerisch zu dirigieren. Wer ein Segel für daheim (Power und Drive für Weißenhaus) und unterwegs ("Off" und Kontrolle für Kapstadt) sucht, dem bleiben damit wenig Entscheidungsschwierigkeiten – das Quad kann beides.

Für Freestylemanöver zieht sich das Quad beinahe vollständig flach und macht mit der gleichen Agilität wie in der Welle Lust auf Moves und Meer. Das Profil wirkt ausreichend straff, da hilft die etwas höhere Spannung im Profil, dass auch Surfer über 80 Kilo nicht klagen können. Ein moderner Allrounder, der keinen Spitzenplatz in Einzelwertungen belegt, aber in Summe überzeugt.

Web: www.sailloft.de

Verwendeter Mast: Sailloft Red Line RDM 370 cm, IMCS 17, 1,45 Kilo, 100 % Carbon Preis: 519 Euro

surf-Messung:Segelgewicht: 3,22 kg Mastgewicht: 1,40 kg

Stephan Gölnitz

Gehört zur Artikelstrecke:

Wavesegel 4,7 - 2013


  • Wavesegel 4,7 - 2013

    21.02.201322 Wavesegel in einem Test – das gab‘s noch nie: In der gleichen Größe haben wir 12 Hardcore-Wavesegel im strengen Notenvergleich gegeneinander getestet und dazu bei vielen Marken ...

  • Invalid date

  • Invalid date

  • Invalid date

  • Invalid date

  • Invalid date

  • Invalid date

  • Sailloft Curve 4,7

    20.02.2013surf-Empfehlung: Das Curve empfiehlt sich Fahrern über 90 Kilo, denen das Quad zu soft sein könnte. Fahrstabil und kontrollierbar für Flachwasser-Freeride sind beide.

  • Sailloft Quad 4,6

    20.02.2013surf-Empfehlung: Das Quad ist das komplettere Segel in allen Belangen, das auf der Welle mehr gewinnt als es an Fahrleistung verliert. Das Curve empfiehlt sich Fahrern über 90 ...

  • Severne S-1 4,7

    20.02.2013surf-Empfehlung: Das Severne spielt bei Gewicht und Handling in der obersten Liga. Das S-1 setzt mit perfektem „Off“ die Maßstäbe bei Side- und Sideoffshore- Bedingungen und für ...

  • Invalid date

  • Invalid date

  • Invalid date

  • Invalid date

  • Invalid date

  • Vandal Riot 4,8

    20.02.2013surf-Empfehlung: Für kleines Geld bekommt man perfekte Kontrolle, wodurch es als Starkwind-Segel in Flachwasser und Welle bestens aufgehoben ist. Das Riot hat insgesamt eine etwas ...

  • Vandal Enemy 4,7

    20.02.2013surf-Empfehlung: Bei Vandal bekommt man für kleines Geld perfekte Kontrolle, wodurch es als Starkwind-Segel in Flachwasser und Welle bestens aufgehoben sind. Das Riot hat ...

  • Severne Swat 4,7

    20.02.2013surf-Empfehlung: Severne spielt bei Gewicht und Handling in der obersten Liga. Wave-Einsteiger, schwere Fahrer oder Freerider werden etwas Power und Fahrstabilität vermissen. Das ...

  • Simmer Blacktip 4,7

    20.02.2013surf-Empfehlung: Das Blacktip eignet sich dank tollem „Off“ perfekt für ambitionierte Wavesurfer und Trickser und punktet zudem auch als Starkwindsegel fürs Flachwasser. Wer auf ...

  • RRD The Four MKII 4.7

    20.02.2013surf-Empfehlung: Das Vogue ist das technisch anspruchsvollere Segel für Sideoffshore-Bedingungen mit ruppigen Böen. Perfekt in Südafrika. Geht es weniger rau zur Sache, kann das ...

  • Gaastra Manic 4,7

    20.02.2013surf-Empfehlung: Manic und IQ sind solide, deutlich auf Abreiten ausgelegte Wavesegel. Das Manic sollte sehr leichten, guten Wavesurfern vorbehalten bleiben, das IQ deckt den Rest ...

  • Gaastra IQ 4,7

    20.02.2013surf-Empfehlung: Manic und IQ sind solide, deutlich auf Abreiten ausgelegte Wavesegel. Das Manic sollte sehr leichten, guten Wavesurfern vorbehalten bleiben, das IQ deckt den Rest ...

  • RRD Wave Vogue MKIV 4,7

    20.02.2013surf-Empfehlung: Das Vogue ist das technisch anspruchsvollere Segel für Sideoffshore-Bedingungen mit ruppigen Böen. Perfekt in Südafrika. Geht es weniger rau zur Sache, kann das ...

Themen: WavesegelWavesegelwavesegel 4.7

  • 0,00 €
    Test Wavesegel 4,7

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Simmer Style Iron 5,3

    31.03.2009Das Simmer packt nicht den Dampfhammer aus, sondern liegt von der Charakteristik zwischen den flacheren 4,7ern und den Power-Wavesegeln der Gruppe. Sehr angenehmes Handling – auf ...

  • The Loft Lip Wave 4,7

    20.03.2010Mit neuem Importeur (Lorch-Vertrieb Küchler Sport GmbH) geht die Monty Spindler-Marke wieder in Deutschland an den Start: Mit einem gelungenen, gedämpft wirkenden, einfach zu ...

  • Test 2016: Wavesegel 5.0

    31.01.2016Wir haben 14 Wavesegel rund um Kapstadt getestet: 5-Latten-Wavesegel, die für die meisten europäischen Spots mindestens ebenso wichtig sind. Mit reichlich Power auch für ...

  • Test 2017: Wavesegel North Sails Super Hero

    28.09.2017Auch die North-Segelrange wird 2018 schlanker, das Super Hero soll und muss jetzt alleine die Wave-Fahne hochhalten.

  • Hot Sails Maui Fire 4,7

    15.03.2009Radikal auf der Welle wie kaum ein anderes Segel. Man muss Abstriche bei Fahrleistungen und auf Flachwasser in Kauf nehmen.

  • Segeltest 2016 – Freemove vs. Wave: Sailloft Hamburg Cross 5,5

    30.10.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Sailloft Hamburg Cross 5,5.

  • Einzeltest 2017: S2 Maui Dualist

    01.08.2017In Zeiten in denen andere Marken ihr Drei-Latten-Segel wieder aus dem Sortiment streichen, muss man sich seiner Sache sehr sicher sein, wenn man den ersten Zwei-Latter auf den ...

  • Test 2014: Point-7 Swag 4,7

    18.02.2014surf-Empfehlung: Wer etwas Ausgefallenes will und regelmäßig an Wellenspots mit konstantem Wind surft, kann sich an den Stärken des Konzepts – dem tollen Handling und ausgewogenen ...

  • Test Wavesegel 2016: Mauisails Legend 5,0

    30.01.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Mauisails Legend 5,0.