Test 2014: Point-7 Salt 5,2 Test 2014: Point-7 Salt 5,2 Test 2014: Point-7 Salt 5,2

Test 2014: Point-7 Salt 5,2

 • Publiziert vor 7 Jahren

surf-Empfehlung: Ein waschechtes Wavesegel, das dem „Poweranspruch“ dieser Gruppe nicht ganz genügt, aber als Wave- und Freestylesegel voll überzeugt. Nichts für Surfer, die einen Dampfhammer suchen, aber für gute Wellenbedingungen ein Genuss.

[Segel] POINT-7 Salt 5,2 : [Tester] Frank : [Spot] Swartriet

An Land: So nach und nach mogelt Point-7 zunehmend mehr Farbe in die Segel, was auch dem Vier-Latter nicht schlecht steht. Pfiffig ist weiterhin der Aufdruck zum schnellen, korrekten Einstellen der Verlängerung, die Gabelaussparung ist sehr hoch geschnitten. Sämtliche Materialien inklusive Protektor wirken besonders robust, die "Durchsicht" durch das getönte und vergitterte Fenster ist leider etwas getrübt.

Auf dem Wasser: Auch wenn mit der schwarzen Designgebung der etwas wuchtige optische Eindruck erhalten bleibt – vom schweren Image verabschiedet sich Point-7 spätestens mit diesem Wavesegel. Dem "Salt" fehlt in den Gleitdisziplinen im Vergleich zu den Powertüten der Gruppe noch etwas Pfeffer, es gleitet aber ordentlich an, und als universelles Allround-Wavesegel behauptet es sich locker – mit Stärken auf der Welle und im Manöverhandling. Leicht, leichter, Point-7, an diese Steigerungsform muss man sich erstmal gewöhnen. Doch das Salt zählt einfach zu den handlichsten Tüchern, könnte auch unter den reinrassigen (Side­shore-) Wavesegeln der letzten Ausgabe gut mithalten. Leicht, agil und kompakt macht es auf der Welle genau das, was der Fahrer vorgibt, das Profil wirkt ausreichend straff und dämpft dennoch Böen und Landungen gut ab. Auch ohne umzutrimmen bleibt es lange kon­trollierbar. Für Starkwind-Flachwasser-Sessions und auf dem Freestylerbrett wird das neutrale Handling begeistern. 

Info www.point-7.com

Verwendeter Mast: Point-7 RDM 400 cm, IMCS 19, 1,60 Kilo, 100 % Carbon Preis: 530 Euro

surf-Messung           Segelgewicht: 3,49 kg  Mastgewicht: 1,53 kg

Test 2014: Point-7 Salt 5,2

Schlagwörter: Point-7 Power-Wavesegel Salt Test

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Power-Wavesegel 5,3

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2015 Freerace Pro Segel 7,8: Severne Overdrive_R6 7,8

    Invalid date

  • Test 2015: Freeridesegel No Cam 6,5 qm

    Invalid date

  • Test 2016: Freemovesegel gegen Wavesegel 5,5

    Invalid date

  • Test 2016 – Slalom-Raceboards: JP-Australia Slalom 82 Pro

    Invalid date

  • Test 2018 – Wavesegel: GA Sails IQ 4,5

    Invalid date

  • Test 2018 - Power-Wavesegel: RRD Move MK 9 5,2

    Invalid date

  • Test 2015 Freerace Pro Segel 7,8: Point-7 ACK 7,8

    Invalid date

  • Test 2018 – Foils/Foilboards: RRD H-Fire 91 Wood

    Invalid date

  • Test Wavesegel 2016: Naish Sails Force Five 5,0

    Invalid date