Test 2014: RRD The Four MKIII 5,3 Test 2014: RRD The Four MKIII 5,3 Test 2014: RRD The Four MKIII 5,3

Test 2014: RRD The Four MKIII 5,3

 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-Empfehlung: Das RRD The Four empfehlen wir eher für leichtere Wavesurfer mit gehobenem Fahrkönnen, die weniger auf beste Fahrleistung schauen und mehr Wert auf leichtes Manöverhandling und agiles Wellenabreiten legen. Das Ganze wird bei RRD in robuster Verpackung serviert.

Stephan Gölnitz Test 2014: RRD The Four MKIII 5,3

An Land: Der RRD-Vier-Latter wirkt mit der 1,75er-Gabel recht kompakt. Die Ausstattung mit solidem Protektor, Tampentasche und dickem X-Ply im Unterliek, Kevlarpatch am Topp und solidem Monofilm im Fenster, ist gut. Lediglich der Protektor fällt etwas kurz aus. Bereits beim Trockencheck lässt sich in den unteren Latten deutliches Profil erkennen.

Auf dem Wasser: Das The Four – 2013 in der Größe 4,7 im Test – konnte als sehr ausgewogen (straffer, härter, direkter) überzeugen, das aktuell getestete 5,3er wirkt weniger universell und zeigt sich recht speziell. In Manövern und auf der Welle wirkt das Rigg sehr leicht und kompakt, lässt sich flachgestellt sehr agil dirigieren und liegt bei Halsen und Freestyletricks neutral in der Luft. In der Freeridewertung (Angleiten, Kontrolle, Fahrstabilität) wirkte das Segel unruhig und nur mäßig stabilisiert, auch auf einem Alternativmast änderte sich die Charakteristik nicht. Bei kräftigem Anpumpen staucht das Segel spürbar, das eigentlich tiefe, potenziell gleitstarke Profil kann dann nicht richtig effizient arbeiten. Angepowert auf der Geraden liegt es nicht sonderlich stabil in der Hand, erst auf der Welle zeigt es dann wieder die Qualitäten die wir anhand des getesteten 4,7ers erhofft hätten. 

Info www.robertoriccidesigns.com

Verwendeter Mast: RRD Wave Vogue RDM 400 cm, IMCS 19, k.A. Kilo, 100 % Carbon Preis: 509 Euro

surf-Messung           Segelgewicht: 3,85 kg  Mastgewicht: 1,69 kg

SURF Magazin

Gehört zur Artikelstrecke:

Test 2014: Power-Wavesegel 5,3


  • Test 2014: Power-Wavesegel 5,3

    21.03.2014Fünf Komma Drei, damit geht der Spaß in der Welle los. Mit gleitstarken Tüchern reichen dann oft schon 15 Knoten Wind. Wir haben mit insgesamt 20 Segeln nicht nur die wichtigsten ...

  • Test 2014: Naish Sails Force R1 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Force ist sicher das Segel, mit dem 90 Prozent der Naish-Fahrer besser bedient sind. 2014 ist es handlicher und leichter geworden, nicht mehr das „reine“ ...

  • Test 2014: Naish Sails Chopper L

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Force ist sicher das Segel, mit dem 90 Prozent der Naish-Fahrer besser bedient sind. 2014 ist es handlicher und leichter geworden, nicht mehr das „reine“ ...

  • Test 2014: Neilpryde Atlas 5,4

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Atlas ist unser Tipp für Manöversurfer, die nicht auf extremen Freestyle stehen, eher Duck Jibes und hohe Sprünge anpeilen, aber auch immer mal wieder in ...

  • Test 2014: Neilpryde Combat 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Atlas ist unser Tipp für Manöversurfer, die nicht auf extremen Freestyle stehen, eher Duck Jibes und hohe Sprünge anpeilen, aber auch immer mal wieder in ...

  • Test 2014: North Sails Hero 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Hero ist das allroundigere Wavesegel, für alle Reviere und eigentlich auch für jeden Fahrertyp geeignet. Ebenso für sehr engagierte Wavesurfer – wegen der ...

  • Test 2014: North Sails Volt 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Hero ist das allroundigere Wavesegel, für alle Reviere und eigentlich auch für jeden Fahrertyp geeignet. Ebenso für sehr engagierte Wavesurfer – wegen der ...

  • Test 2014: Severne Blade 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: „Gleiten ordentlich, Hand­ling und Waveriding hervorragend“ – so könnte das Zeugnis des Severne Blade aussehen. Es ist weniger der Dampfhammer, sondern eher ein ...

  • Test 2014: Simmer Sails Icon 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Zwei auf den ersten Blick ähnliche Fünf-Latten-Segel, doch die Unterschiede sind klar: In sehr guten Wavebedingungen mit Sideoffshorewind, wenn die Kontrolle, das ...

  • Test 2014: Simmer Sails Iron 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Zwei auf den ersten Blick ähnliche Fünf-Latten-Segel, doch die Unterschiede sind klar: In sehr guten Wavebedingungen mit Sideoffshorewind, wenn die Kontrolle, das ...

  • Test 2014: Vandal Enemy HD 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Enemy hat sich in jeder Hinsicht gemausert: Es ist leichter und gleitstärker geworden — das gelingt nicht häufig. Ein Segel für Freunde eher gedämpfter ...

  • Test 2014: Gaastra Manic 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Bessere ist der Feind des Guten – die alte Binsenweisheit bekommt das Manic 2014 mit voller Wucht zu spüren. Die Konkurrenz kommt dabei aus dem eigenen Lager. ...

  • Test 2014: Gaastra Poison 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Bessere ist der Feind des Guten – die alte Binsenweisheit bekommt das Manic 2014 mit voller Wucht zu spüren. Die Konkurrenz kommt dabei aus dem eigenen Lager. ...

  • Test 2014: Gun Sails Peak 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Die Empfehlung für Gun-Sails-Käufer fällt leicht: Wer regelmäßig in ordentlichen Wellen surft (Wellen nach Lee abreitet) und nicht gerade 100 Kilo auf die Waage ...

  • Test 2014: Gun Sails Transwave 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Die Empfehlung für Gun-Sails-Käufer fällt leicht: Wer regelmäßig in ordentlichen Wellen surft (Wellen nach Lee abreitet) und nicht gerade 100 Kilo auf die Waage ...

  • Test 2014: Mauisails Global 5,4

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Global ist kein „Zwei-Finger-Segel“, sondern eher druckvoll für kraftvollen Fahrstil, das Mutant genau das Gegenteil. Leichte, gute Wavesurfer, die in ...

  • Test 2014: Mauisails Mutant 5,1

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Global ist kein „Zwei-Finger-Segel“, sondern eher druckvoll für kraftvollen Fahrstil, das Mutant genau das Gegenteil. Leichte, gute Wavesurfer, die in ...

  • Test 2014: Point-7 Salt 5,2

    20.03.2014surf-Empfehlung: Ein waschechtes Wavesegel, das dem „Poweranspruch“ dieser Gruppe nicht ganz genügt, aber als Wave- und Freestylesegel voll überzeugt. Nichts für Surfer, die einen ...

  • Test 2014: RRD The Four MKIII 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das RRD The Four empfehlen wir eher für leichtere Wavesurfer mit gehobenem Fahrkönnen, die weniger auf beste Fahrleistung schauen und mehr Wert auf leichtes ...

  • Test 2014: Sailloft Hamburg Bionic 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Auch wenn das Bionic etwas softer ausfällt, sind die beiden Sailloft-Segel von der Grundcharakteristik her recht ähnlich. Das Curve funktioniert tadellos, hat es ...

  • Test 2014: Sailloft Hamburg Curve 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Auch wenn das Bionic etwas softer ausfällt, sind die beiden Sailloft-Segel von der Grundcharakteristik her recht ähnlich. Das Curve funktioniert tadellos, hat es ...

Themen: Power-WavesegelRRDRRDTestThe Four MKIII

  • 1,99 €
    Power-Wavesegel 5,3

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freemoveboards 95 2006

    12.06.2006Immer mehr Freemovebretter legen ihren Spezialisten-Mantel ab und wagen sich in ein All-in-one-Konzept für Freeride, Freestyle und Welle. Mit SuperX – eine Disziplin aus Leistung ...

  • Test 2018 – Foils/Foilboards: RRD H-Fire 91 Wood

    01.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD H-Fire 91 Wood.

  • Test 2021: Mastfüße

    22.02.2021Kardan, Sehne oder Power Joint — das sind nur die groben Fragen bei der Mastfusswahl. Weitere Feinheiten zeigt die Autopsie im Detail, und für baugleiche Modelle werden bis zu ...

  • Test 2017: Freestylesegel Sailloft Air

    29.08.2017Lange hat’s gedauert, jetzt ist es endlich da: Mit dem Air gibt die Hamburger Segelschmiede Sailloft Freestylern jetzt ein reinrassiges Tuch zum Spielen in die Hand. Unser erster ...

  • Test 2018 – No-Cam-Freeridesegel: GA Sails Hybrid 6,0

    30.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des GA Sails Hybrid 6,0.

  • RRD Freestyle Wave LTD/Wood V3

    29.01.2014Da der Trend der Freestyle Waveboards immer mehr in Richtung Multifn Shapes geht, bleibt Roberto Ricci seiner klassischen Single Fin Linie treu: Das Freestyle Wave V3 ist ein ...

  • Test 2015 Freeride- und Freeraceboards 125: Tabou Rocket Wide 118 Ltd

    28.05.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou Rocket Wide 118 Ltd.

  • Test 2018: Power-Wavesegel 5,0

    24.09.2018Klassische Wavesegel mit fünf Latten sind die Dauerbrenner in den Segelpaletten, und das aus gutem Grund: Als kleine Starkwindsegel für Flachwasser und gelegentliche ...

  • RRD Super Style MKIII 5,3

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das RRD ist ein ausgewogenes Segel und vereint überzeugende Fahrleistungen und Kontrolle mit gutem Manöverhandling. Deshalb eignet es sich für unterschiedlichste ...