Test 2014: Sailloft Hamburg Quad 4,6 Test 2014: Sailloft Hamburg Quad 4,6 Test 2014: Sailloft Hamburg Quad 4,6

Test 2014: Sailloft Hamburg Quad 4,6

 • Publiziert vor 7 Jahren

surf-Empfehlung: Das Sailloft Quad funktioniert eigentlich bei allen Bedingungen und für jeden Fahrertyp. Lediglich wer auf besonders weich gedämpfte Segel steht, findet geeignetere Alternativen. Freunde eher straffer und direkter Segel aber fahren mit dem Sailloft in Kapstadt ebenso gut wie auf Karpathos.

[Segel] Sailloft Quad 4,6 : [Tester] Christian Winderlich : [Spot] Langebaan

An Land: Das Vier-Latten-Segel von Sailloft kommt in typischer solider Ausstattung und mit der ebenso typischen weit raufreichenden Gabelaussparung. Der Protektor wirkt so robust wie das restliche Segel, das unten überwiegend aus überdurchschnittlich dickem X-Ply, im Mittelteil sehr festem Monofilm und oben recht feinmaschigem, etwas leichterem X-Ply besteht. Das Segel wird auf dem 370er-Mast mit 36er-Verlängerung und ordentlich Vorliekspannung gut vorgespannt, zeigt idealerweise ordentlich "Loose" und hat dann aber immer noch sichtbares Profil in den untersten beiden Latten, auch ohne Winddruck an Land.

Auf dem Wasser: Mit dem Quad hat Sailloft den Prototyp eines Allround-Wavesegels geschaffen, das sich in keiner Disziplin einen nennenswerten Ausrutscher erlaubt. Das Segel wirkt außerordentlich kompakt und straff und bietet in jedem Trimm sehr gute Kontrollierbarkeit bei fahrstabilem "Geradeauslauf" – was die Reaktionsgeschwindigkeit des Segels auf der Welle nicht mindert. Das Quad liegt agil in der Hand und ist im Bottom Turn federleicht abgelegt und wieder aufgerichtet – schneller als du bis vier zählen kannst. Unsere Trimmempfehlung: Immer ordentlich Vorliek geben – butterweich und ganz ohne Loose sollte das Sailloft nie dastehen – und dann die restliche Charakteristik über das Schothorn anpassen. So wird es zwar nie ein reines "Off-Segel" und auch kein polternder Wellen-Traktor, die wichtigste 80-Prozent-Range dazwischen deckt es aber sehr gut ab.

Info: www.sailloft.de

Verwendeter Mast: Sailloft Red Line RDM 370 cm, IMCS 17, 1,45 Kilo, 100 % Carbon Preis: 549 Euro

surf-Messung           Segelgewicht: 3,21 kg  Mastgewicht: 1,42 kg

Sailloft Hamburg Quad 4,6 2014

Schlagwörter: Quad Quad Sailloft Hamburg Sailloft Hamburg Wavesegel Wavesegel

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Test Wavesegel 4,7 2014

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Gun Sails Steel 4,7

    20.02.2013

  • North Sails Volt 4,7

    20.02.2013

  • Test Wavesegel 2016: Neilpryde Atlas 5,0

    30.01.2016

  • Goya Eclipse 5,3

    13.01.2012

  • Test 2014: Sailloft Hamburg Curve 5,3

    20.03.2014

  • NeilPryde Combat 4,7

    20.03.2011

  • Gaastra IQ 4,7

    20.03.2012

  • Test 2016 Wavesegel 4,5: Naish Sails Force Four 4,5

    30.03.2016

  • Wavesegel 2006

    11.04.2006