Vandal Sails Enemy

 • Publiziert vor 10 Jahren

Da hilft nur X-Ply! Wenn es um härteste Beanspruchung in der Welle geht, dann ist das Gitter-Material nach wie vor angesagt. Vandal Sails setzt beim neuen Enemy (das Hardcore-Wavesegel in der Palette) dies zu 100 Prozent ein.

Damit mehr Farbe ins Spiel kommt, stehen Rot, Orange, Grün und Blau zur Wahl. Für weiteres aggressives Aussehen sorgen zusätzlich neben den Totenköpfen im Topp auch Details wie Silikon- Patches im Nieten-Design zum Schutz der Lattenenden. Selbst die Segelbags haben ein aggressives Nietendesign. Muss die Konkurrenz sich jetzt fürchten?

Größen: 3,3/3,7/4,0/4,2/4,5/4,7/5,0/5,3/5,7 qm

Preise: von 509 bis 649 Euro

Infos: News Sports GmbH, Tel. 02234/933400 und www.vandalsails.com

Themen: EnemySailsVandal


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • North Sails Duke 5,4

    20.04.2010

  • Frühgleitriggs 9,0 2005

    02.11.2005

  • Gun Sails Trion Trapez

    15.03.2012

  • Freeracesegel 2002

    01.04.2005

  • Gun Sails Kombibag

    26.07.2012

  • Test 2015 2-Cam Freeride/Freeracesegel 7,0: Vandal Mission 7,3

    25.06.2015

  • Kaufberatung und Test 2016: Windsurf-Komplettriggs

    14.07.2016

  • Test 2015: Freeridesegel No Cam 6,5 qm

    29.05.2015

  • Test 2016: Wavesegel 4,5

    31.03.2016