Wavesegel 4,7 2002

 • Publiziert vor 16 Jahren

Der Wavesegeltest ist jedes Jahr die Doktorarbeit des Testteams. Nirgends sind individuelle Vorlieben so wichtig, spielt die Charakteristik eine so große Rolle wie bei den Treibsätzen für die Welle.

Der Wavesegeltest ist jedes Jahr die Doktorarbeit des Testteams. Nirgends sind individuelle Vorlieben so wichtig, spielt die Charakteristik eine so große Rolle wie bei den Treibsätzen für die Welle. Das macht den Test besonders schwierig. Denn letztlich entscheidet der persönliche Geschmack, ob man Segel mit nervöser – man könnte auch sagen agiler – Charakteristik bevorzugt oder eher satt und stabil in den Händen liegende Riggs. Ob man passive Angleitpower benötigt oder leichte Gleitschwächen mit aktiver Fahrweise ausgleicht. Dennoch untersuchen wir die radikalen Tücher auf dem südafrikanischen Seziertisch auch nach objektiv erkennbaren Kriterien. Mehr dazu im Test.

Diese Produkte findet ihr im Test:

Themen: ArrowsDownloadGaastraNaishNeilPrydeSimmer

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Wavesegel

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Quatro Twin Fin Wave 76

    12.04.2010

  • Marius Gugg

    20.12.2009

  • Aerotech Phantom 5,7

    20.05.2010

  • JP-Australia Fun Ride 140 ES

    25.07.2009

  • Pflege für das Material

    26.05.2008

  • Goya Eclipse 5,3

    13.01.2012

  • Gun Sails Steel 4,7

    20.03.2011

  • Freemoveboards 95 2002

    31.03.2005

  • NeilPryde Atlas

    12.11.2012