Wavesegel 4,7 2010 Wavesegel 4,7 2010 Wavesegel 4,7 2010

Wavesegel 4,7 2010

 • Publiziert vor 11 Jahren

Mit den Lieblingsspielzeugen macht Surfen bei Starkregen natürlich mehr Spaß. Und den hatten wir dieses Jahr – bei einer eher seltenen Nordwest-Wetterlage während der ersten Testtage in Südafrika. So konnten wir alle Segel bei sehr unterschiedlichen Bedingungen, von Sideoffshore- bis Onshorewind, von ein bis fünf Meter Welle ran nehmen. Unser Fazit: Den Spaßfaktor kann man nochmals verdoppeln, wenn das Segel perfekt zum Spot, zum Style und zur Statur passt.

[Segel] North Sails Ice 4,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Witsands

Ein Trailer voller Spielsachen – und dennoch stürzen sich sechs Tester auf ein oder zwei Teile – Testalltag beim Wavetest. Denn auch wenn es keine wirklich schlechten Segel gibt, so unterscheiden sich die Produkte doch teils beachtlich und je nach Bedingungen hat man mit dem einen oder anderen Segel einfach mehr Spaß.

Und die Unterschiede findet man beim Test leicht und ohne Lupe: So gibt es Segel, die einfach jeder der sechs Tester mochte, die zu allen Bedingungen passen. Aber auch Segel, die sehr speziell sind, bestimmte Trimmvarianten bevorzugen und eher zu großen oder kleinen Surfern passen.

Dazwischen liegen die eher unauffälligen Segel, die weniger Emotionen schürten, teils aber auch sehr unterschiedlich wahrgenommen wurden.

Und natürlich die Highlights: Segel, die in der einen oder anderen Eigenschaft herausstechen, die bei bestimmten Bedingungen einfach nochmal eine Klasse besser sind. Wir wünschen euch viel Spaß beim Suchen und Finden eures speziellen Lieblingsspielzeugs.

Den Test mit allen Ergebnissen findet ihr unten als PDF-Download.

Wir bitten um Entschuldigung: Im Test der Wavesegel 4,7 m² aus "surf Heft 3" sind uns leider beim "North Ice" Fehler bei den Preisen unterlaufen. Die Korrektur finden Sie beim Segel (siehe Link unten).

 

Arbeitsantritt im Testalltag, packen, fahren, aufriggen, testen und retour...

Neue Materialien sollen die Segelgewichte senken – und den Unterschied spürt man auf dem Wasser deutlich. Severne setzt beim S-1 seit Jahren bereits auf laminierte Folien mit sehr geringem Tuchgewicht  und erreicht mit 3,1 Kilo einen Rekord auf der Waage.

NeilPryde stellt 2010 erstmals ein selbst entwickeltes XPly- Gewebe vor. Neu dabei ist der verwendete weiße Dyneema-Faden, der deutlich stärker sein soll als herkömmliche Polyesterfäden.

Gehört zur Artikelstrecke:

Wavesegel 4,7 2010


  • Wavesegel 4,7 2010

    20.03.2010

  • Challenger Sails K.Onda 4,7

    20.03.2010

  • Gaastra Manic 4,7

    20.03.2010

  • Gaastra Poison 4,7

    20.03.2010

  • Gun Sails Steel 4,7

    20.03.2010

  • NeilPryde The Fly 4,5

    20.03.2010

  • North Sails Ice 4,7

    20.03.2010

  • RRD Vogue 4,7

    20.03.2010

  • Severne S-1 4,7

    20.03.2010

  • The Loft Lip Wave 4,7

    20.03.2010

  • Vandal Sails Enemy 4,7

    20.03.2010

  • Hot Sails Maui Smack 4,8

    20.03.2010

  • MauiSails Legend 4,7

    20.03.2010

  • NeilPryde Combat 4,7

    20.03.2010

Themen: DownloadWavesegelWavesegel

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Wavesegel 4,7 2010

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Segeltest 2016 – Freemove vs. Wave: Gaastra Cross 5,5

    30.10.2016

  • Freerideboards 145 2009

    25.07.2009

  • Freerideboards 130 bis 142 2006

    06.07.2006

  • Test Wavesegel 2015: Goya Banzai 5,3

    19.03.2015

  • Freeracesegel 2002

    01.04.2005

  • Fanatic Hawk 100 LTD

    15.01.2012

  • Test Wavesegel 2015: Severne Blade 5,3

    19.03.2015

  • Freemoveboards 85 2003

    01.04.2005

  • RRD Freestyle Wave 85 Ltd

    30.05.2009