PWA Youth Slalom WorldcupFünf Tage Nachwuchs-Action in Alacati

Tobias Frauen

 · 22.11.2022

PWA Youth World Cup Alacati
Foto: Tevfik Göktepe/pwaworldtour.com
PWA Youth World Cup Alacati

Fünf Tage mit Wind zwischen 10 und 35 Knoten boten die ideale Plattform beim Alacati Wind Fest PWA Youth & Junior Slalom World Cup. Sowohl auf Finnen als auch auf Foils waren die Jugendlichen und Junioren unterwegs.

Direkt nach dem PWA Worldcup in Japan startete Race Director Emilio Galindo im türkischen Alacati den Junioren-Worldcup. Erstmals stand auch Foil Slalom auf dem Programm bei den Junioren. Das brachte an fünf Tagen ununterbrochen Action auf dem Wasser mit spannenden Rennen. Doch anders als (noch) im großen Worldcup starteten Finnen und Foils in getrennten Wertungen - so wie es auch die IFCA für die nächste Saison angekündigt hat.

Finnen-Slalom

In der U21-Wertung lieferten sich von Beginn an Armand Genevois, John Soukos und Max Baaijen ein enges Rennen und zeigten, dass sie auch im PWA Worldcup die Chance hätten, dranzubleiben. Nach 15 engen Rennen lag Genevois vor Soukos, mit weniger als drei Punkten Abstand. Bei dern U21 Damen beeindruckte die erst 16 Jahre alte Türkin Elif Ercan mit ihrer Konstanz. Die schon mehrfache Junioren-Weltmeisterin holte zehn Siege und gewann vor Anna Biaglioni aus Italien, während sich Asya Vaircioglu im Rennen um Platz drei knapp gegen Sinem Alper durchsetzte.

Verlagssonderveröffentlichung

Mert Kacan, Ozan Ozay, Ibrahim Ali Donmez und Tan Tandogan lieferten sich in der U17-Wertung ein enges Rennen. Kacan überzeugte mit sicheren Halsen und viel Kontrolle gerade bei Starkwind, während Ozan Ozay nach schwächerem Start kontinuierlich aufholte und am Ende 0,6 Punkte vor Ibrahim Ali auf Platz zwei landete. Elic Ercan dominierte bei den Mädchen auch ihre eigentliche Altergruppe und gewann vor Sinem Alper und Zeynep Hacudi.

Spannend war es auch bei den U15-Jungen: Burak Orhan war früh in Führung gegangen, wurde aber gegen Ende des Contests noch von Kaan Erdogan abgefangen und auf Platz zwei zurückgedrängt. Bei den Mädchen gewann Cagla Anadol vor Zeynep Tecmen und Damla Kurtdemir.

Mit bis zu 30 Knoten hatten auch die U13-Jungs zu kämpfen. Hier überzeugte Yaman Ozkayagan mit viel Speed, Kontrolle und Konstanz und gewann vor Ali Demirci und Daghan Dalan.

Foil

Als gegen Mitte des Contests der Wind stärker wurde, blieben auch die Foil-Flotten voll im Wettkampfmodus und fuhren ein Rennen nach dem anderen. In der U21-Klasse standen am Ende die gleichen Namen vorne wie in der Finnen-Wertung. Auch hier lieferten sich Armand Genevois, John Soukos und Max Baaijen in den Top 3 ein enges Rennen, auch hier landete Genevois am Ende vorne. Benedikt Emser, der einzige Starter aus Deutschland wurde Fünfter.

In der U17-Wertung konnte Benedikt Emser mit Rang zwei sogar aufs Podium fahren. Es gewann Ibrahim Ali trotz eines Haarrisses im Fuß, Dritter wurde Tan Tandogan. Bei den U15-Foilern gewann Burak Orhan mit zehn Siegen in zwölf Rennen.

Die Damen starteten mit dem Foil nur in einer U21-Wertung, hier gewann einmal mehr Elif Ercan vor Anna Biagiolini und Damla Kurtdemir

Kid’s Cup

Als inoffizielle Kategorie starteten noch die Achtjährigen im Sompo Kid’s Cup. Bei Böen bis zu 30 Knoten hatten die Starter jede Menge Spaß auf dem Wasser, am Ende gewann Irem Metin vor Selin Diaz, Melis Kocabay und Sofia Senturk.