Test 2018: Double Boardbags Test 2018: Double Boardbags Test 2018: Double Boardbags

Test 2018: Double Boardbags

 • Publiziert vor einem Jahr

Das Übergepäck auf Reisen fängt oft schon an der Ladentheke an – nämlich dann, wenn man ein zu schweres Boardbag kauft. Damit du beim Packen nicht der Esel bist und weißt, welche Bags leicht und trotzdem robust sind, haben wir getestet.

Es ist nicht überliefert, was beim Verreisen mit Surfgepäck für mehr Schweißperlen sorgt: Das Schleppen des sperrigen Boardbags selbst, oder die Angst vor dem Check-in – dann wenn einen die Ahnung beschleicht, dass jener zum Bersten gefüllte Sack im Schlepptau die Skala der Gepäckwaage wieder mal sprengen wird.

Übergewicht

Starkes Übergewicht ist im normalen Leben genauso ungesund wie mit Surfgepäck am Check-in, denn: Schüttelt die Dame am Schalter nur mitleidig den Kopf, droht auch hier schnell Bluthochdruck und Herzinfarkt.

Schallmauer: 35 Kilo!

Die Gewichtsgrenze für Sondergepäck liegt bei den meisten Airlines zwischen 30 und 35 Kilo. Grund dafür sind Bestimmungen zum Arbeitsschutz für die Angestellten der Gepäckabfertigung. Dies bedeutet, dass einen oft auch die Bereitschaft für zusätzliche Kilos zu bezahlen, nicht weiterbringt – zum Schutz der Mitarbeiter dürfen schlicht keine schwereren Taschen befördert werden. Wer also nicht die Hälfte seines Materials am Flughafen zurücklassen will, sollte für den Notfall ein leichtes Zusatzbag in petto haben, etwa im Auto auf dem Flughafenparkplatz. Im Notfall kann man noch ein zweites Bag anmelden und bezahlen, dies ist oft die günstigste Variante.

Was vielen Surfreisenden nicht bewusst ist, sind die großen Gewichtsunterschiede bei den Bags selbst.

Damit Ihre Windsurf-Reise schon beim Einchecken gut läuft, haben wir die folgenden Double Boardbags getestest (alle Ergebnisse finden Sie als PDF unten im Download-Bereich):

  • Flying Objects Triple Travel Cover

  • GA-Sails Double Boardbag

  • GunSails Double Boardbag

  • ION Windsurf Core Double

  • ProLimit Performance Double

  • ProLimit Performance Double UL

  • RRD V2 Double Boardbag

  • Simmer Style Double Boardbag

  • Starboard Recover Triple Wave

9 Bilder

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 7/2018 können Sie in der SURF App ( iTunes  und  Google Play ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier .

Schlagwörter: Boardbag Test

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,49 €
    Double-Boardbags

Die gesamte Digital-Ausgabe 7/2018 können Sie in der SURF-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2018 – No-Cam-Freeridesegel: GA Sails Matrix 6,2

    Invalid date

  • Test 2015 Freeridesegel No Cam: Neilpryde Hellcat 6,7

    Invalid date

  • Test 2016: Wavesegel 4,5

    Invalid date

  • Test 2017: Inflatable Windsurfboards

    Invalid date

  • Test 2018 – Freestyle-Waveboards: Starboard A.I.R. 83 Carbon Reflex

    Invalid date

  • Test 2017: Wavesegel North Sails Super Hero

    Invalid date

  • Test 2017 – Freeridesegel: Neilpryde V8 7,2

    Invalid date

  • Test 2018 – Wavesegel: Severne S-1 Pro 4,4

    Invalid date

  • Test 2015 Freestylesegel: Neilpryde Wizard 5,1

    Invalid date