Finnen

Finnensysteme: Kehrt die Trimmbox wirklich zurück?

Finnensysteme: Kehrt die Trimmbox wirklich zurück?

Schnell montiert, aber mit festgelegter Position – das ist die etablierte Powerbox. Jörg Kock hat ein neues System geschaffen. Mehr dazu im Interview...

Add On Drift Stopper – Upgrade für SUPs

Add On Drift Stopper – Upgrade für SUPs

SUPs sind, aufgrund der fehlenden Mittelfinnen, für den Einsatz mit Segel oder Wing meist nur mäßig gut geeignet. Wie du dein Brett zum Standup-Paddeln mit den optionalen Mittelfinnen auch für den Windsurf-Einsatz umrüsten kannst, haben wir ausprobiert.

Einzeltest 2020: Maui Ultra Fins beRacer

Einzeltest 2020: Maui Ultra Fins beRacer

Der Finnenhersteller Maui Ultra Fins hat jetzt ebenfalls ein Hybridkonzept für Finne & Foil im Programm – den beRacer. Gebaut wird bei der Custom-Schmiede Mojo. Wir haben ihn getestet.

Singlefin, Thruster, Seegras – so findest du die richtige Finnenlänge für dein Freestyle-Waveboard

Singlefin, Thruster, Seegras – so findest du die richtige Finnenlänge für dein Freestyle-Waveboard

Keine andere Brettklasse auf dem Markt ist so sehr darauf ausgelegt, die Fahreigenschaften über die Wahl der Finnen zu verändern. Was beim Wechsel zwischen Singlefin und Thruster-Set-up wichtig ist und welche Besonderheiten für Seegrasfinnen gelten, verraten wir euch hier.

Test: Slingshot Infinity 84

Test: Slingshot Infinity 84

Wäre der stolze Luxusliner Titanic seinerzeit so „unsinkbar“ gewesen wie das Sling­shot-Foil Infinity 84, läge er jetzt nicht auf dem Grund des Nordatlantiks.

Finnen-Tuning für Freerideboards / Test Seegrasfinnen

Finnen-Tuning für Freerideboards / Test Seegrasfinnen

Wer sein Freeridebrett mit Seegrasfinne bestückt, fragt sich mitunter, was schlimmer ist: Seegras oder Finne? Welche Finnen Seegras ignorieren und ob günstige Plastikfinnen eine Alternative sind, haben wir für euch getestet.

Windsurf-Finnen richtig reparieren

Windsurf-Finnen richtig reparieren

Finnen sind mehr als schnöde Spurhalter, sie sind der Motor unter deinem Board. Und weil eine gute Finne auch oft kein Schnäppchen ist und sich Löcher im Profil direkt auf Speed und Spin-out-Anfälligkeit auswirken, darf man ihr gerne ein wenig Aufmerksamkeit schenken und zumindest die Spuren der letzten Grundberührung tilgen.

Tuning Test 2016: High-End-Finnen

Tuning Test 2016: High-End-Finnen

High-End-Finnen sind zickig, Seegrasfinnen funktionieren nicht. Das war zumindest mal die landläufige Meinung. Wir haben getestet, ob sich ein bereits gutes Freeride-Set-up durch Tuning mit einer Slalomfinne noch verbessern lässt und was man von speziellen Finnen für Seegras und seichtes Wasser erwarten kann.

Finnenvergleich

Finnenvergleich

Mit weniger Aufwand lassen sich die Fahreigenschaften eines Brettes nicht verändern oder sogar verbessern als mit einer neuen Finne. Wir haben sechs Freestyle-Finnen und drei Spezialformen für Freerider getestet – mit überraschenden Ergebnissen.

Schon gefahren: K4 Finnen

Schon gefahren: K4 Finnen

“Sieht billig aus” und ist es auch. Und es erinnert an die guten alten 80er, in denen es Plastikfnnen in Fußballform, Slotfnnen gegen Spinouts und noch viele andere Dinge gab, die die Geschwindigkeit beim Windsurfen erfolgreich nach unten drückten.