Neue Wavefinne von Maui Ultra Fins

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 2 Jahren

Das bewährte Modell X-Wave bietet Finnenhersteller Maui Ultra Fins jetzt auch als Carbonversion an.

Bisher gab es die X-Wave nur aus hartem G-10-Material, wie bereits andere Finnen der Range zieht der Hersteller jetzt eine Kohleversion nach. Dadurch soll die Finne etwas leichter sein und mehr Flex bieten als das steife G-10-Modell, was in ruppigen Wellenbedingungen ein Vorteil sein dürfte.

Erhältlich ist die X-Wave Carbon in Abstufungen von zwei Zentimetern für Powerboxen (22-32 Zentimeter) sowie Slot/US-Boxen (18-26 Zentimeter). Der Preis liegt, je nach Länge, zwischen 129 und 149 Euro, das entspricht einem Aufpreis von 20 Euro gegenüber der G-10-Version.

Infos unter www.mauiultrafins.shop

Themen: FinneMaui Ultra FinsWave


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Maui Ultra Fins X-Twin R-02

    01.03.2019Maui Ultra Fins haben seit jeher ein spezielles, gerades Design. Mit dem "wohlklingenden" Modell X-Twin R-02 will Designer Rick Hanke jetzt auch Fans klassischer Formen beglücken. ...

  • Freemoveboards 90 bis 96 2007

    14.08.2007Für Starkwind braucht jeder Surfer ein kleineres Board. Echte Alleskönner zum Heizen, Halsen und lustigen Herumspringen findet man unter den vielseitigen Freemoveboards. Der ...

  • KeikiSurfer Wave- und Freestyletraining

    09.10.2013Kostenlos Springen oder Spock und Flaka lernen oder auch mal nen Frontloop stehen? Wenn Du am 11. Oktober Zeit hast und in Großenbrode sein kannst, dann bist Du bei den ...

  • Worldcup Sylt: Endlich wieder Wave!

    01.10.2016Es hat sich gelohnt: Der offizielle Start des Mercedes-Benz Windsurf Worldcup 2016 wurde spontan um einen Tag vorverlegt wurde, um die gute Windvorhersage zu nutzen. Und zum ...

  • Tabou Pocket Wave

    15.12.2011Neuer Rocker, Neue Rails.

  • Freemoveboards 85 2004

    04.04.2005Acht Freemoveboards im Test – für acht unterschiedliche Geschmäcker. Den Freemove-Burger aus Wave, Freeride und Freestyle bereiten Shaper verschiedener Marken ganz unterschiedlich ...

  • Freemoveboards 95 2003

    01.04.2003Alle guten Dinge sind drei. Freemove spaltet sich in drei Disziplinen: Freeride, Freestyle und Wave. Freemove heißt auch drei in einem. Was die Freemoveboards 95 dieses Jahr ...

  • JP-AUSTRALIA Twinser Wave 76 Pro

    17.01.2009Neben dem Starboard und dem F2 ist der JP Twinser einer der besten Allrounder. Er lässt sich in allen Revieren von Kiel bis Kapstadt problemlos einsetzen und glänzt mit einer ...

  • Surf Fahrtechnik-Serie jetzt als APP

    12.11.2015Das ist das Schöne am Windsurfen – man lernt nie aus. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken, egal wie gut man bereits ist. Deshalb gibt's die große Surf-Fehrtechnikserie 2015 ...

  • Aufbau

    10.09.2012Bei jedem Brett und Segel legt der Hersteller eine Aufbauanleitung bei. Und doch gibt es hilfreiche Tipps, die immer gelten, ganz gleich, für welches Material du dich entschieden ...