Der Widerstand von Boards mit Finne steigt fast linear mit der Geschwindigkeit (orange). Beim Foil dagegen verringert sich nach dem Abheben (bei sieben bis acht Knoten Speed) der Widerstand zuerst (grün) und wird deutlich kleiner als beim Gleitsurfen. Dann steigt der Widerstand wegen der großen Foilfläche aber umso stärker an. Der Segelschub nimmt mit zunehmender Fahrgeschwindigkeit ab. Wenn Schub und Widerstand gleich sind, ist die Maximalgeschwindigkeit erreicht, höhere Geschwindigkeiten sind theoretisch und praktisch nicht erreichbar.

zum Artikel