Test 2019 Foil F-One Levo 900 Test 2019 Foil F-One Levo 900 Test 2019 Foil F-One Levo 900

Test 2019 Foil F-One Levo 900

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 2 Jahren

Bereits der Zusammenbau der edel eloxierten und präzise ineinandergreifenden Bauteile aus Alu (Mast + Kopf) und Titan (Fuselageadapter und Fuselage) bereitet dem Technikfreak Freude. Wir haben das F-One Levo 900 schon gefahren.

Bei der Demontage des in die Fuselage gesteckten Frontflügels ist allerdings ein Gummihammer im Gepäck kein Nachteil. Die filigrane Fuselage mit dem schlanken Carbonflügel und sportlich hochgezogenen (recht spitzen) Tipps am Heckflügel wirken wie bei einem Hochleistungsflieger. Auf dem Wasser entpuppt sich das insgesamt schlank wirkende, steife Foil als durchtrainierter Modell-Athlet: Es benötigt schon etwas Gleitfahrt für den Take-off, lässt sich dazu aber leicht und widerstandsarm anpumpen, es beschleunigt dann sehr sportlich und wird sehr schnell. Die Fluglage bleibt auch bei Windschwankungen stabil, vor allem die Höhenkontrolle reagiert ziemlich brav und vorhersehbar. Im „Kunstflug“ – in der Halse – erfordert das Foil allerdings dann den geübten Modellflieger, der das Board gefühlvoll mit gleichmäßigem, dosiertem Kantendruck durch die Kurve steuert.

surf-Fazit:

Ein sportlich schnelles Foil in edler Anmutung.


Gewicht: 4,15 Kilo

Preis: 1495 Euro.

Info www.f-one.world/foil

Stephan Gölnitz

Stephan Gölnitz

Stephan Gölnitz

Stephan Gölnitz


Christian Kohl Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 8/2019 können Sie in der SURF App ( iTunes  und  Google Play ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier .

Themen: FoilTest


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017 Power-Wavesegel: Sailloft Hamburg Curve 5,0

    30.07.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Sailloft Hamburg Curve 5,0.

  • Test 2019: Foils 2.0

    05.02.2020GA-Sails kommt frisch und ganz neu mit Foils auf den Markt, Fanatic gibt erstmalig ein wirklich ausgereiftes Produkt in den Test und Naish präsentiert schon die 2020er Boards und ...

  • Test 2014: Vandal Enemy HD 5,3

    20.03.2014surf-Empfehlung: Das Enemy hat sich in jeder Hinsicht gemausert: Es ist leichter und gleitstärker geworden — das gelingt nicht häufig. Ein Segel für Freunde eher gedämpfter ...

  • Einzeltest 2021: Tabou Magic Carpet 120 Team Edition

    22.02.2021Magie oder fauler Zauber – der neue „Magic Carpet“ – der Zauberteppich – von Tabou soll Windsurffoilen und Wingfoilen vereinen. Was ist der Trick?

  • Test 2015 Freemove Markensegel 5,8 bis 6,0 um 500 Euro: RRD X-Tra 6,0

    29.06.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD X-Tra 6,0.

  • Test 2018 - Power-Wavesegel: Point-7 Spy 5,0

    23.09.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Point-7 Spy 5,0.

  • Test 2016 – Freestyle-Waveboards: Tabou 3S 96 Ltd.

    29.09.2016Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou 3S 96 Ltd..

  • Foil: Starboard Team Set, der komplette Baukasten mit Fahrbericht

    07.06.2019Starboard bietet mit dem „Team Set“ einen kompletten Baukasten mit mehreren Wings und zwei Fuselages, Aber auch mit dem Alumast lassen sich nach einem ähnlichen Konzept viele ...

  • Test 2017: Freeracesegel Goya Mark Pro 7,2

    25.08.2017Goya wurde berühmt mit soliden Wavesegeln. Kann das camberlose Freeracesegel erfolgreich daran anknüpfen? Wir haben es ausprobiert.