Gabelbäume: Steifigkeitstest

 • Publiziert vor 17 Jahren

Lang müssen sie sein – für große Segel. Und schön steif sollen sie sein – für ein direktes Gefühl. Wir haben elf Gabeln für Segelgrößen um neun Quadratmeter auf den Prüfstand gestellt und im Labor die Kräfte auf dem Wasser simuliert. Acht preiswerte Alu-Gabeln traten gegen drei teure Carbonteile an. Wer bietet die beste Steifigkeit – ohne Nebenwirkungen? (SURF 6/2003)

„Die Alu-Gabel ist Kernschrott! Ich brauche dringend eine Carbon-Gabel.” Hilfe suchend hatte ein uns bekannter Teamfahrer seinen Sponsor angefleht. „Wie aus Gummi” hätte sich die Gabel angefühlt. Doch glücklicherweise fallen nicht alle Urteile über die Stangenware aus Aluminium so vernichtend aus. Denn das Heilmittel gegen schlaffe Griffleisten ist zwar bekannt, doch hier hält es die Surf- wie die Pharmaindustrie – die Preise für steife Carbonfasern liegen auf Apothekenniveau. Wir wollten deshalb wissen, wer die Kohle-Kur wirklich braucht, die mit teilweise über 700 Euro für eine Dosis den Wert so mancher Surferkarre deutlich übersteigen dürfte. Im surf-Test haben wir an Alu- wie an Carbon-Gabeln gezerrt und im Labor aktuelle Modelle für Kassen- wie für Privatpatienten auf die Streckbank gespannt.

Die gute Nachricht vorweg: Eine Kohle-Gabel braucht man nicht unbedingt. Wer sich aber einen rassigen Frühgleitmotor der Klasse „Neun+” leistet, der sollte ernsthaft über diese Tuningmaßnahme nachdenken. Und nicht vorzeitig von den hohen Listenpreisen abschrecken lassen. Denn „gerade in diesem Hochpreis-Segment sind Preisnachlässe von bis zu 20 Prozent auf den empfohlenen Verkaufspreis meistens drin”, schätzt einer der größeren Kohle-Dealer. Und eine Kohle-Gabel mit großem Verstellbereich ersetzt vielleicht sogar zwei Alu-Gabeln. Übrig bleibt trotzdem ein Eigenanteil, der auch in einen Kuraufenthalt in Klitmøller investiert werden kann – was ebensolche Hochgefühle erzeugen kann. Für den persönlichen Bedarfs-Check deshalb die wichtigsten Fakten und Vorurteile.

Diese Produkte findet ihr im Test:

ALU: Arrows Weapon, Ascan Race, Gaastra Long Race, Maui Magic Vision/Nova/Pro, Nautix Jumbo/Tiger, Neil Pryde X5, Pro Limit Pro Series CARBON: Arrows Ultimate, Nautix Carbon, Neil Pryde X7

Themen: Download

  • 0,00 €
    Gabeltest

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Südafrika: Spotguide

    08.11.2006Kapstadt hat sich im neuen Jahrtausend zum Winter-Windsurf-Mekka der Europäer gemausert. Die beängstigend schnell wachsende Großstadt, sie kombiniert knackige Surfbedingungen und ...

  • Großbritannien: Best of Great Britain

    13.09.2004Man muss die Briten nicht um viel beneiden. Aber die Windsurf-Bedingungen im Vereinigten Königreich sind wirklich königlich. Und im Gegensatz zu vielen Spothütern in der Welt, ...

  • Point-7 AC-K 3Cam 8,5

    15.04.2011surf-Empfehlung: Ein sehr (fahr-)stabiles Segel mit beachtlicher Leistung und höchstem Racefeeling im gesamten Windbereich. Für kräftige Surfer auch als Ersatz zum Racesegel ...

  • Österreich: Wolfgangsee

    13.10.2003Das Hotel „Weißes Rössl“ ist weltbekannt durch Operette, Musicals, Location für unzählige Schmalzfilme und die Vorliebe des Ex-Kanzlers Helmut Kohl für den Wolfgangsee. Dass man ...

  • North Sails Duke 5,9

    28.04.2012surf-Empfehlung: Das Duke ist schnell und obendrein sehr auf Manöver ausgelegt. Wer ein direktes Segel sucht, findet hier einen schönen Manöverallrounder mit echtem ...

  • Gun Sails Transwave 5,3

    20.04.2010Das Transwave ist ein vergleichsweise direkt wirkendes Segel mit maximaler Gleitleistung. Der Trimm- und Einsatzbereich ist sehr groß. Es ist ein exemplarischer Vertreter ...

  • Freemovesegel 2003

    01.04.2005Drei Disziplinen – Freeride, Freestyle und Wave – in einer Gruppe. Ist das Spaß hoch Drei oder nur dreimal eine halbe Sache? Wieviel von welcher Disziplin in welchem Segel steckt, ...

  • North Sails Ram 8,5

    15.04.2011surf-Empfehlung: Das neue Ram ist ein sehr sportlich orientiertes Segel mit bester Leistung, es passt hervorragend zu schnellen Freerace- und Slalomboards. Ein Freeracesegel, dem ...

  • Goya Custom Quad 78 PRO

    21.01.2011Der Goya ist ein recht groß wirkendes, weich und kontrolliert gleitendes und ebenso drehendes Brett für fast alle Wavebedingungen. Das Board ist in keiner Disziplin Top, leistet ...