Ausprobiert: Reptile-Masten mit unterschiedlicher Biegekurve

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 2 Jahren

Reptile ist ein italienischer Masthersteller, der jetzt auch in Deutschland verfügbar ist. Interessant fanden wir das Modell Reverse – ein Mast, dessen Unterteil man einfach umdrehen kann, um die Biegkurve zu verändern. Erzielt werden soll das über unterschiedliche Wandstärken und die Anordnung der Fasern.

Wir haben einen 400er-Reptile Reverse in zwei unterschiedlichen Segeln verwendet und das Unterteil im Laufe der Session mehrfach umgedreht. Bereits beim Aufriggen merkt man, dass das Unterteil in der Tat „zwei Gesichter“ hat. Auch wenn wir den Mast nicht mit sämtlichen Segelmarken ausprobieren konnten, so merkt man auf dem Wasser doch schnell, dass die Verwendung der Flex-Top-Kurve dem Segel im Toppbereich auch mit weniger Vorlieksspannung schon viel Loose Leech ermöglicht. Zu Segeln, die typischerweise auf eine solche Flex-Top-Kurve designt sind (z.B. NeilPryde) dürfte dies besser passen als etwa ein „normaler Constant-Curve-Mast. Zieht man die „harte Seite“ des Reptile auf, muss man am Vorliek spürbar mehr ziehen, um das nötige Loose Leech ins Segel zu bekommen, das ganze Rigg fühlt sich beim Surfen damit etwas straffer, neutraler und auch weniger kraftvoll an. Dies soll zu Segelmodellen passen, die eher Richtung Hard Top gehen (z.B. Severne).

surf-Fazit: Auch mit dem Reptile Reverse wird man nicht für alle Segelmarken die perfekte Kurve bekommen. Trotzdem eröffnet das Konzept Surfern, die eine bunt gemischte Segelpalette besitzen, zusätzliche Optionen.

Den Reverse gibt’s in den Längen mit 340/370/400/430/460 Zentimetern als RDM-Mast mit 100 Prozent Carbonanteil.

Die Preise: 419/429/439/449/459 Euro.

Hinweis: Reptile sucht in Deutschland gerade motivierte Teamfahrer für Wave, Freestyle, Speed & Slalom.

Infos & Kontakt: www.reptile-surf.de


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Mast verklemmt? So bekommt ihr ihn wieder auseinander!

    08.02.2017Ein feiner Surftag ist vorbei, jetzt schnell abbauen und ab nach Hause. Weil aber die beiden Mastteile oft verklemmter sind als katholische Klosterschülerinnen, endete schon so ...

  • Was bedeuten die Mastangaben beim Windsurfen?

    18.06.2019IMCS? Was soll das sein? Sdm? Keine Ahnung? Und was bitteschön ist diese Constant Curve? Wer einen passenden Mast für sein Segel sucht, wird mit allerlei Kauderwelsch ...