Bio-Neo von Soöruz

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor einem Jahr

Der französische Neoprenhersteller Soöruz will mit der GreenLine-Serie den umweltfreundlichsten Neo der Welt an den Start gebracht haben.

Während bei konventionell hergestellten Surfanzügen weitesgehend erdölbasierte Materialien oder solche auf Kalksteinbasis zum Einsatz kommen, hat Soöruz für seine GreenLine-Modelle nach eigener Angabe ein neues Material namens BioPrene entwickelt, welches aus pulverisierten Austernschalen, Naturkautschuk, Zuckerrohr und pflanzlichen Ölen bestehen soll. Das Außenmaterial der kaschierten Anzüge soll zusätzlich zu 100 Prozent aus recyceltem Nylon bestehen, alle Kleber und Farben sind wasserbasiert und frei von Lösungsmitteln. Und auch bei den Produktionsresten hat Soöruz sich offensichtlich Gedanken gemacht – 100 Prozent der bei der Herstellung anfallenden Abfälle werden demnach wiederverwertet.

Soöruz GreenLine

Flexibilität und Tragekomfort der GreenLine-Anzüge sollen vergleichbar zu denen konventioneller Neos sein, betont der Hersteller. Die weiteren Features sind altbekannt – ein horizontaler Frontreißverschluss auf der Brust soll einfaches Einsteigen und maximale Bewegungsfreiheit garantieren. Erhältlich ist das Modell aktuell in drei Versionen: Zwei Fullsuits, mit Dicken von 4/3 und 3/2 Millimetern sowie einem Shorty mit 2/2 Millimetern Neoprenstärke. Die Preise der GreenLine-Neos liegen mit maximal 289 Euro trotzdem im normalen Bereich. Im Spätsommer soll dann ein GreenLine-Damenmodell mit 4/3 Millimetern folgen.

Weitere Infos zu den Produkten von Soöruz – zum Beispiel der umweltfreundlich produzierten Neo-Linie für Surfschulen und Vereine, BlueLine genannt – findet ihr unter https://surfwear.sooruz.com

Themen: Neopren


Die gesamte Digital-Ausgabe 6/2020 können Sie in der SURF-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neopren Labor- und Praxistest 2012

    25.12.2012Glatt oder kaschiert – für manchen ist das eine Ideologie. Eiskalt und objektiv haben wir die Unterschiede auch in einer Kältekammer gemessen. Ein Menschenversuch, der hoffentlich ...

  • Neopren: Ascan Wave Thermo

    20.02.2014Günstiger Gummi: Dass Neoprenanzüge nicht unbedingt teuer sein müssen, will Ascan mit dem Wave Thermo erneut beweisen.

  • Windsurf-Material: Der ultimative Guide zum Gebrauchtkauf – Neoprenanzüge

    08.04.2019Kann man Neos auch gebraucht kaufen? Welche generellen Unterschiede gibt es und auf welche Details sollte man achten? Alle Antworten findet ihr hier...

  • "Mundpropaganda ist zeitlos"

    11.04.2019Ed D’Ascoli, Gründer der Neoprenmarke XCEL, und Design-Chef Lance Varon über die Anfänge, den steten Aufstieg zu einem der angesagtesten Labels und die Neos der US Navy Seals.

  • Test: ProLimit PF-1 Neopren

    26.10.2020ProLimit geht mit dem Modell PF-1 Nature Prene den nächsten Schritt hin zum „grünen „ Neo. Was hat es damit auf sich hat und wie sich der Neo trägt – hier erfahrt ihr es.

  • Test 2017: Winterneopren für Windsurfer

    05.01.2017Mit der richtigen Ausrüstung lässt sich die Saison gehörig strecken. Doch weil echte Winter- oder gar Trockenneos teuer sind, sollen auch kleine Neo-Accessoires den Extra-Boost ...

  • Neopren schneller anziehen

    28.05.2009Der Neoprenanzug lässt sich in der Konstellation Sonnencreme, Schweiß, Sand oder Matsch am Fuß bekanntlich nicht besonders komfortabel anziehen. So geht's leichter...

  • Schon gefahren: Ion Nexkin Neopren

    24.01.2014Die Herstelleridee: Die Vorteile von kaschierten Neos (Haltbarkeit und Stretch) mit denen von Glatthautneos (Wärmeisolation) zu vereinen. Der Aufbau gleicht einem kaschierten ...

  • ION Fuse - Neopren-Trockenanzug

    02.01.2016„Kontrolliert 100-prozentige Abdichtung” – Neue Prüfverfahren sollen jetzt die Probleme der ersten Generation von ION-Anzügen eliminieren.