Camaro Thermounterwäsche

 • Publiziert vor 11 Jahren

Wie im Artikel Eiszeit (siehe Seite 78) zu sehen und zu lesen ist, soll es in der Kieler Gegend ein paar verrückte Wintersurfer geben, die bei Schnee und Eis unbedingt aufs Wasser müssen.

Wer’s nachmachen will, dem bietet Camaro das Watersport XA-10 Thermoshirt und eine Thermopant zum Drunterziehen an. Von XXS bis XXL als hochelastisches Fleece aus Polyester und Spandex. Soll für eine noch bessere Konservierung der Körperwärme sorgen.

Infos unter www.camaro.at

Themen: CamaroThermounterwäsche


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Prallweste von Camaro

    22.05.2010Die Wehwehchen nach einem Schleudersturz dürften die meisten Windsurfer mal verspürt haben. Camaro bietet dagegen ein wirksames Gegenmittel mit dem gepolsterten Jump Shirt an , ...

  • Camaro Glatthaut-Neopren Supra und Prime

    25.05.2012Nicht jeder besitzt einen Model-Körper. Sollten Overall, Longsleeve oder Shorty von der Stange nicht passen, bietet Camaro bei den schon hochelastischen Glatthaut-Neos Supra und ...

  • Camaro Thermounterwäsche

    10.01.2011Wie im Artikel Eiszeit (siehe Seite 78) zu sehen und zu lesen ist, soll es in der Kieler Gegend ein paar verrückte Wintersurfer geben, die bei Schnee und Eis unbedingt aufs Wasser ...

  • Camaro Neopren Icetec und Stormtec

    23.01.2013Winterzeit ist Dry-Time, zumindest ein Semidry-Neo sollte es schon sein. Die Österreicher bieten beides an, mit dem Icetec eine ganz neue Konstruktion.

  • Camaro Westen

    17.06.2011Prallschutz mit Auftrieb verbinden, das haben die Produktentwickler von Camaro bei den zwei Westen umgesetzt.

  • Camaro Junior Overall

    25.08.2012Der Spaß der Kids auf dem Wasser ist schnell vorbei, wenn der Nachwuchs friert. Selbst im Sommer sollten die Jüngsten entsprechend warm verpackt werden.

  • Camaro Ice Vest Pro

    25.10.2012Herbst- und Wintersurfer dürfen sich jetzt schon warme Gedanken über einen zweckmäßigen Kälteschutz machen – vor allem für den Kopf.