Workshop: Surfanhänger fürs Fahrrad

01.06.2018 Stephan Gölnitz - Umweltfreundlich und ohne Führerschein zum Spot: Den perfekten Anhänger gibt es nicht. Dafür sind die Bedürfnisse und handwerklichen Fähigkeiten zu verschieden. Tüftler und drei Profis bieten aber reichlich Inspiration für dein eigenes Bauprojekt.

© Stephan Gölnitz
Chris aus Percha mit seinem Spezial-Transporter
Chris aus Percha mit seinem Spezial-Transporter

"Von Bewundern bis Belächeln reichen die Reaktionen", wenn Chris aus Percha mit seinem sonderbaren Gefährt am Spot aufkreuzt. Eindruck schindet der Road Train allemal. "Ganz am Anfang hatte ich einen einfachen Bollerwagen-Trailer. Dann wollte ich aber auch irgendwann ein zweites Brett mitnehmen und ein zweites Rigg, du hast ja sonst immer das falsche Brett dabei" erzählt uns Chris, während er in seinem rollenden Materiallager das passende Brett auswählt. "Dann habe ich erst einen Rollstuhl umgebaut. Die Lehne weggemacht und meine Bretter draufgequetscht. Den hat es aber immer wieder umgeworfen. Allein das Formulaboard hier hab ich zigmal repariert. Die normalen kleinen Fahrradanhängerkupplungen sind auch nicht die Lösung. Die hat es immer wieder mal ausgehängt."

Nach einigen Überlegungen war klar, der neue Hänger sollte alle Probleme lösen – auch das Umladen vom Auto auf den Rad-Anhänger. An den Hauptstrecken (Starnberger See, Walchensee, Ammersee) wurden die Durchfahrten vermessen und ein gebrauchter PKW-Anhänger gesucht, der gerade noch durch die Absperrungen hindurch auf die Radwege passt. Die Deichsel wurde fachmännisch in einer Karrosseriewerkstatt gegen eine längere (für den Transport des langen Raceboards) mit TÜV und allem drum und dran getauscht. Der Alu-Aufbau ist geschweißt, steht aber "als Ladung" nur mit Flügelschrauben gesichert auf dem Anhänger und benötigt daher keinen Segen vom TÜV. Zugelassen auf 400 Kilo und für Tempo 80 hinter dem Auto geht es damit zum Walchensee und auch bis zum Gardasee.

© Stephan Gölnitz
Solide Anhängerkupplung
Solide Anhängerkupplung

Für Bulli und Bike

Vor Ort wird nur vom VW-Bulli abgehängt und das E-Bike übernimmt die Führung. "Mit dem normalen Fahrrad bin ich selbst am Walchensee nicht mehr die kleinsten Steigungen hochgekommen."

Auf E-Bikes setzen die meisten Bastler und wer mal voll beladen mit reiner Muskelkraft nur 50 Höhenmeter zum geparkten Auto fahren musste, weiß warum. Bedenklich werden bei so schweren Gefährten sowieso eher die Bremsen. Da ist "Verkehrssicherheit" vorgeschrieben, am Ende steht der Fahrer in der Verantwortung – für seine eigene und die allgemeine Verkehrssicherheit. Aus Sicherheitsaspekten sind folgende Punke beachtenswert

  • Gut dimensionierte Bremsen am Fahrrad.
  • Breite Achse am Anhänger.
  • Ausreichend Höhe zum Ankuppeln.
  • Gesamtbreite für Durchfahrten beachten.

Auf Gesetzesseite sind die Anforderungen nach unserer Recherche überschaubar. So benötigt ein Anhänger keine Zulassung oder Bauartgenehmigung, aber

  • Reflektoren in den Rädern (je zwei), Reflektoren nach vorne (weiß) und hinten (rot, zwei).
  • Dazu ein zusätzliches Rücklicht, falls "mehr als 50 Prozent der sichtbaren leuchtenden Fläche der Schlussleuchte des Fahrrads durch den Anhänger verdeckt wird."
  • "Eine verkehrsichere Verbindung von Fahrrad zu Anhänger" – ob da im Zweifel ein dünner Tampen reicht, ist fraglich.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Weiterführende Artikel

Hinterher: Anhänger für den Boardtransport: <p>
	Hinterher: Anh&auml;nger f&uuml;r den Boardtransport</p>
Hinterher: Anhänger für den Boardtransport 02.05.2018 —

Hochwertige Anhängerlösungen bietet eine Münchener Manufaktur. Auch für den Boardtransport. Dank mehrteiliger Deichsel für alle Boardlängen anpassbar und klein zu verstauen.

mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Sicherheits-Tools für Windsurfer: <p>
	Seenotrettung durch die DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbr&uuml;chiger)</p>
Sicherheits-Tools für Windsurfer 11.07.2018 —

Materialbruch, Verletzung, Erschöpfung – wenn beim Windsurfen was schiefgeht, sitzt man schnell in der Patsche. Welche Sicherheits-Tools es gibt und was für Windsurfer Sinn macht, haben wir ausprobiert.

mehr »

Dr. Sails Reparatur-Set für Windsurf-Material: <p>
	Dr. Sails Reparatur-Set f&uuml;r Windsurf- und SUP-Material</p>
Dr. Sails Reparatur-Set für Windsurf-Material 10.04.2018 —

Neos, Segel, Boards – die 2-Komponenten-Kleber von Dr. Sails sollen auch unter Wasser aushärten und die Zwangspause im Schadensfall auf ein Minimum verkürzen.

mehr »

Finnenreparatur
Windsurf-Finnen richtig reparieren 09.11.2017 —

Finnen sind mehr als schnöde Spurhalter, sie sind der Motor unter deinem Board. Und weil eine gute Finne auch oft kein Schnäppchen ist und sich Löcher im Profil direkt auf Speed und Spin-out-Anfälligkeit auswirken, darf man ihr gerne ein wenig Aufmerksamkeit schenken und zumindest die Spuren der letzten Grundberührung tilgen.

mehr »

Gaastra Masten: Neue Biegekurve bei 2017er Masten: <p>
	&quot;Bei unseren alten Hardtop-Biegelinien waren die Grenzen der Designm&ouml;glichkeiten ausgesch&ouml;pft. Daher haben wir uns entschieden, auf die weit verbreitete Constant Curve zu wechseln.&rdquo; (Peter Munzlinger, Gaastra-Designer)</p>
Gaastra Masten: Neue Biegekurve bei 2017er Masten 01.06.2017 —

Gaastra-Segel funktionierten bisher nur mit einer sehr speziellen Mastkurve, die die Nutzung von Fremdmasten problematisch machte. Designer Peter Munzlinger erklärt, warum jetzt der Wechsel zur weit verbreiteten Constant Curve kommt.

mehr »

Bulli-Ausbau: Camping-Module für Surfmobile: <p>
	Bulli-Ausbau: Camping-Module f&uuml;r Surfmobile</p>
Bulli-Ausbau: Camping-Module für Surfmobile 30.11.2016 —

Handwerkliches Talent? Fehlanzeige? Oder musst du deinen Surfbus auch als Pkw nutzen? Dann könnten diese Ausbau-Module die Lösung für dich sein! Schlafen, Essen & Wohnen gibt’s hier ohne endloses Getüftel und vor allem ohne die Sitzplatzoptionen endgültig zu verbauen.

mehr »

Schlagwörter

surfanhängerFahrradanhängerWorkshop

Diese Ausgabe SURF 10/2017 bestellen


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie

Neueste Downloads