Schlüssel beim Surfen verwahren

  • Christl Borst-Friebe
 • Publiziert vor 11 Jahren

Wohin beim Surfen mit dem Autoschlüssel? Es gibt den praktischen Keypod, einen Mini-Tresor für den Schlüssel, der sich über einen Zahlencode öffnen lässt und am Auto, beispielsweise an der Abschlepp-Öse oder dem Dachgepäckträger, angeschlossen werden kann.

Wohin beim Surfen mit dem Autoschlüssel? Mancher nimmt ihn einfach mit – etwa am Trapez oder unter dem Anzug (nicht sonderlich empfehlenswert bei den empfindlichen Schlüsseln mit Funkzentralverriegelung), der große Rest versteckt ihn – natürlich völlig unauffällig, sicher und unbeobachtet von den Hunderten anderen Surfern – in der Felge, hinterm Tankdeckel oder hinter dem Nummernschild.

Wer auf etwas mehr Sicherheit steht, für den gibt es den Keypod, einen Mini- Tresor für den Schlüssel, der sich über einen Zahlencode öffnen lässt und am Auto, beispielsweise an der Abschlepp-Öse oder dem Dachgepäckträger, angeschlossen werden kann. Den Keypod gibt es im gut sortierten Surfshop, Preis zirka 30 Euro. Wer dem Zahlenschloss nicht traut: Für Funkschlüssel unter dem Anzug haben sich kleine Gefrierbeutel oder Frischhaltefolie als Schutz vor Salzwasser und Schweiß bewährt.

Themen: surfen


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Safety-Tipp: Ersatztampen am Trapez

    20.05.2015Ein einfacher Zusatztampen sollte beim Surfen immer im Gepäck sein. Jeder, dem schon einmal auf dem Wasser die Trimmschot oder der Vorliekstrecker gerissen ist, kennt das Problem: ...

  • Buch und DVD: Ocean Flow

    15.10.2007Die in Australien lebende schwedische Fotografin Margareta Engstrom und Worldcupper und Weltenbummler Scott McKercher haben gemeinsam ein Buch- und DVD-Projekt auf die Beine ...

  • Loch im Schuh

    13.09.2009Äußerst unpraktisch, wenn die Schuhe Löcher haben. Der rauhe Standlack ist nicht unbedingt der Freund der Neoprentreter.

  • Vorfahrt & Sicherheit

    15.04.2015Windsurfen ist mit Sicherheit eine ungefährliche Sportart. Deshalb erklären wir hier die richtige Verhaltensweise auf dem Wasser bei der Begegnung mit Motorbooten oder ...

  • Craig Gertenbach

    26.06.2008Ob man heute noch einmal eine Surfbrettmarke Fanatic nennen würde? Wohl kaum, zu negativ ist der Begriff fanatisch in der heutigen Zeit besetzt. Damals, in den frühen 80ern , ...

  • DVD: Beginner to Winner

    26.11.2008Beginner to Winner heißt die Fortsetzung der "Feed Your Soul Trilogy" von Jem Hall. In vier Stunden erfahrt ihr, wie sich selbst schwierige Moves meistern lassen.

  • Hirschtalg gegen Blasen

    17.09.2009Jeder kennt es: Schmerzende Blasen an den Händen von den ersten Surftagen in der Saison. Hirschtalg hilft.

  • Schule und Surfen – geht das?

    28.09.2010Keinen Führerschein, die ganze Schule und am Wochenende kein Wind - oder noch schlimmer – Wind und niemand da, der einen ans Wasser fahren kann. Das kennt fast jeder surfende ...

  • Windsurfen lernen - mit dem richtigen Segel

    20.10.2016Damit du das Windsurfen so schnell und spaßig wie möglich lernen kannst, ist das richtige Material entscheidend. Was ein Segel für Anfänger und Kinder geeignet macht und worauf du ...