Schlüssel beim Surfen verwahren

  • Christl Borst-Friebe
 • Publiziert vor 10 Jahren

Wohin beim Surfen mit dem Autoschlüssel? Es gibt den praktischen Keypod, einen Mini-Tresor für den Schlüssel, der sich über einen Zahlencode öffnen lässt und am Auto, beispielsweise an der Abschlepp-Öse oder dem Dachgepäckträger, angeschlossen werden kann.

Wohin beim Surfen mit dem Autoschlüssel? Mancher nimmt ihn einfach mit – etwa am Trapez oder unter dem Anzug (nicht sonderlich empfehlenswert bei den empfindlichen Schlüsseln mit Funkzentralverriegelung), der große Rest versteckt ihn – natürlich völlig unauffällig, sicher und unbeobachtet von den Hunderten anderen Surfern – in der Felge, hinterm Tankdeckel oder hinter dem Nummernschild.

Wer auf etwas mehr Sicherheit steht, für den gibt es den Keypod, einen Mini- Tresor für den Schlüssel, der sich über einen Zahlencode öffnen lässt und am Auto, beispielsweise an der Abschlepp-Öse oder dem Dachgepäckträger, angeschlossen werden kann. Den Keypod gibt es im gut sortierten Surfshop, Preis zirka 30 Euro. Wer dem Zahlenschloss nicht traut: Für Funkschlüssel unter dem Anzug haben sich kleine Gefrierbeutel oder Frischhaltefolie als Schutz vor Salzwasser und Schweiß bewährt.

Themen: surfen


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • DVD: Beginner to Winner

    26.11.2008

  • Loch im Schuh

    13.09.2009

  • Vorfahrt & Sicherheit

    15.04.2015

  • Hirschtalg gegen Blasen

    17.09.2009

  • Safety-Tipp: Ersatztampen am Trapez

    20.05.2015

  • Schlüssel beim Surfen verwahren

    31.12.2010

  • Surfausrüstung vor dem Urlaub fotografieren

    13.10.2009

  • Windsurfen lernen - mit dem richtigen Segel

    20.10.2016

  • Craig Gertenbach

    26.06.2008