SurfboxPackesel von Mobila

Surfbox: Packesel von Mobila

1200 Liter Volumen kann man sich jetzt in Form der Box Malibu Wave XL aufs Dach schnallen – das reicht für zwei komplette Surfausrüstungen.

  Die Surf Line Box von Mobila
Die Surf Line Box von Mobila

Dem aktuellen Bedarf angepasst soll die neue Dachbox des Unternehmens Mobila aus Haltern sein. 260 Zentimeter lang, einen Meter breit und 44 Zentimeter hoch – das ergibt unterm Strich 1200 Liter Ladevolumen und damit genug Stauraum für zwei Boards samt Segeln und Zubehör. Wem das nicht reicht, der kann optional weitere Boards auf einem anzubringenden Surfbretthalter transportieren – oder auf die ebenfalls angebotene Malibu Jumbo Box mit 120 Zentimetern Breite ausweichen. Die Boxen sind handgefertigt aus Glasfaser-Kunststoff (GFK), abschließbar, aerodynamisch und mittels einer umlaufenden Gummidichtung vor eindringendem Spritzwasser geschützt.

Zwei Gasdruckdämpfer halten den Deckel beim Beladen offen, je nach Schwerpunktverteilung sogar dann, wenn nochmal satte 20 Kilo auf die Box geladen wurden. Die Montage auf dem Dachträger soll laut Hersteller sehr einfach sein, da im Bodenbereich bereits abgedichtete Öffnungen für den Montagesatz vorhanden sind.

Die Malibu Wave XL Box hat ein Eigengewicht von 29 Kilo und kostet im regulären Verkauf 1300 Euro. Auf der Homepage von Mobila ist die Box aber aktuell zum Aktionspreis von 880 Euro zu bestellen. Weitere Farben wie Grau, Silber und Schwarz sind gegen geringen Aufpreis ebenfalls zu haben.

Infos unter www.surfbox.de