Hängepartie: Test 2021 – 14 Komfort-TrapezeFoto: Oliver Maier

TrapezeHängepartie: Test 2021 – 14 Komfort-Trapeze

Einfach mal entspannt abhängen – mit welchen dieser Sitz- und Hüfttrapeze selbst lange Sessions von einer Hängepartie zur Hängeparty werden, liest du im Test.

Sitztrapeze zum Freeriden auf Flachwasser, Hüfttrapeze zum Tricksen und Surfen in der Welle – die meisten Windsurfer haben das so abgespeichert. Doch spätestens seit sogar Regattasurfer mit Hüfttrapezen an ihren 9er Racesegeln hängen und steif und fest behaupten, sie seien damit schneller, scheinen alte Grundprinzipien über den Haufen geworfen zu sein.

Zusätzlich gehen immer mehr Marken mit Hartschalen-Hüfttrapezen an den Start, die eine perfekte Druckverteilung und maximalen Komfort versprechen. Wir wollten es genau wissen und haben uns mit einer simplen Anforderung an die Hersteller gewandt: „Sendet uns euer komfortabelstes Trapez, mit dem man auch noch mit großen Segeln lange hinhalten kann!“

  Die wenigsten Windsurfer kommen auf 50 Surftage im Jahr – gerade deshalb sollte man ein Trapez wählen, welches gut sitzt und viel Komfort bietet.Foto: Oliver Maier
Die wenigsten Windsurfer kommen auf 50 Surftage im Jahr – gerade deshalb sollte man ein Trapez wählen, welches gut sitzt und viel Komfort bietet.

14 Modelle sind dabei zusammengekommen. Die allgemein bekannten Lieferengpässe sind auch der Grund, dass einige Marken nicht in diesem Test vertreten sind. Dies gilt auch für viele Frauentrapeze. Wir werden diese sobald wie möglich ausführlich vorstellen.

Den gesamten Test dieser 14 Komfort-Trapeze aus SURF 10/2021 mit allen Übersichtstabellen, Daten und Noten findet ihr als PDF unten im Download-Bereich:

SITZTRAPZE

  • Gunsails Navigate
  • ION Octane
  • Point-7 Seat Harness
  • Prolimit Rambler
  • Ride Engine Contour Seat

HÜFTTRAPEZE

  • Ascan Jack Multi
  • Gunsails Lean
  • ION Radium Curv
  • Naish Arsenal
  • Neilpryde Proton
  • Point-7 Waist Harness
  • Prolimit Teamwave
  • Ride Engine Saber
  • Severne Lux
Severne LuxFoto: Oliver Maier
Severne Lux
Besonders für lange Sessions mit großen Segeln stellt sich die Frage: Sitz- oder Hüfttrapez?Foto: Oliver Maier
Besonders für lange Sessions mit großen Segeln stellt sich die Frage: Sitz- oder Hüfttrapez?
Die wenigsten Windsurfer kommen auf 50 Surftage im Jahr – gerade deshalb sollte man ein Trapez wählen, welches gut sitzt und viel Komfort bietet.Foto: Oliver Maier
Die wenigsten Windsurfer kommen auf 50 Surftage im Jahr – gerade deshalb sollte man ein Trapez wählen, welches gut sitzt und viel Komfort bietet.
Gunsails NavigateFoto: Oliver Maier
Gunsails Navigate
ION OctaneFoto: Oliver Maier
ION Octane
Point-7 Seat HarnessFoto: Oliver Maier
Point-7 Seat Harness
Prolimit RamblerFoto: Oliver Maier
Prolimit Rambler
Ride Engine Contour SeatFoto: Oliver Maier
Ride Engine Contour Seat
Ascan Jack MultiFoto: Oliver Maier
Ascan Jack Multi
Gunsails LeanFoto: Oliver Maier
Gunsails Lean
ION Radium CurvFoto: Oliver Maier
ION Radium Curv
Naish ArsenalFoto: Oliver Maier
Naish Arsenal
Neilpryde ProtonFoto: Oliver Maier
Neilpryde Proton
Point-7 Waist HarnessFoto: Oliver Maier
Point-7 Waist Harness
Prolimit TeamwaveFoto: Oliver Maier
Prolimit Teamwave
Ride Engine SaberFoto: Oliver Maier
Ride Engine Saber
Severne LuxFoto: Oliver Maier
Severne Lux
Besonders für lange Sessions mit großen Segeln stellt sich die Frage: Sitz- oder Hüfttrapez?Foto: Oliver Maier
Besonders für lange Sessions mit großen Segeln stellt sich die Frage: Sitz- oder Hüfttrapez?
Besonders für lange Sessions mit großen Segeln stellt sich die Frage: Sitz- oder Hüfttrapez?
Die wenigsten Windsurfer kommen auf 50 Surftage im Jahr – gerade deshalb sollte man ein Trapez wählen, welches gut sitzt und viel Komfort bietet.
Gunsails Navigate
ION Octane
Point-7 Seat Harness
Prolimit Rambler
Ride Engine Contour Seat
Ascan Jack Multi
Gunsails Lean
ION Radium Curv
Naish Arsenal
Neilpryde Proton
Point-7 Waist Harness
Prolimit Teamwave
Ride Engine Saber
Severne Lux

Downloads: