Retro: Mistral Windsurfer LT

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor einem Jahr

Die Retrowelle rollt weiter – auch von der Kultmarke Mistral wird es ab 2020 den Windsurfer LT geben.

Das Old-School-Design soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Windsurfer, der baugleich auch von weiteren Marken vertrieben wird, keine Kopie, sondern eine komplett überarbeitete Version des alten Windsurfers ist. Das Update ist mit 15 Kilo spürbar leichter und breiter (74 Zentimeter) als das Original und empfiehlt sich zum Cruisen bei Leichtwind, ist aber auch als SUP-Board ideal. Im Set mit dem 5,7er-Mylar-Rigg (Carbon-Mast, Alu-Gabel) soll das Board 2099 Euro kosten. Rund um die wiederentdeckten Longboards hat sich bereits eine Regattaserie und die Klasse IWCA entwickelt ( www.windsurferclass.com ). Infos zum „neuen“ Longboard gibt’s auch unter www.mistral.com

Hersteller


Jerome Houyvet Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 1-2/2020 können Sie in der SURF App ( iTunes  und  Google Play ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier .

Themen: MistralRetro-BoardWindsurfer


Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2020 können Sie in der SURF-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Windsurfer LT und „Alte Türen“ starten in Holland

    05.07.2019Nicht nur der neue Windsurfer LT ist im Kommen, auch alte Flachbretter werden wieder gesurft – vor allem in Holland.

  • Starboard Go Windsurfer

    28.05.2011“Mit dem stufenlos verstellbaren Klappschwert erweitert der breite Freerider Go die Surfgaudi auch an Tagen, an denen man bei weniger Wind noch nicht ins Gleiten kommt”, ...

  • DVD: Wind Legends - The History of Windsurfing

    21.01.2009Am Anfang war das Feuer - nicht ganz. Aber fast soweit zurück geht Jonathan Weston in seiner Doku Wind Legends. Einmalige Schwarz-Weiß-Aufnahmen von den Pionieren, viele ...

  • Radical Waveboards 2006

    07.04.2006Radikale Waveshapes in schmaler, klassischer Outline bekommen zunehmend Konkurrenz von den neuen, breiteren Schlitzern. Wir haben die wichtigsten „Radicals“ gegeneinander und auch ...

  • Freemoveboards 90 bis 96 2007

    14.08.2007Für Starkwind braucht jeder Surfer ein kleineres Board. Echte Alleskönner zum Heizen, Halsen und lustigen Herumspringen findet man unter den vielseitigen Freemoveboards. Der ...

  • Kaufberatung und Test 2016: Windsurf-Komplettriggs

    14.07.2016Alles dabei, sogar die Tampen. Das macht Komplettriggs für Einsteiger interessant – und mit Preisen ab 409 Euro günstiger als ein individuelles Paket. Allerdings hat „All In” ja ...

  • Freerideboards 130 2002

    01.04.2005Sie kommen dann zum Einsatz, wenn anscheinend nichts mehr geht – rassige Frühgleiter der 130-Liter-Klasse. Breit genug, um schon mit der kleinsten Brise fertig zu werden und ...

  • Freemoveboards 105 2006

    22.06.2006Ein Porsche 911 wird in der Rennfahrer-Szene gemeinhin als Heckschleuder bezeichnet – reichlich Power auf der Hinterachse sorgt für kerniges Fahrverhalten, im Grenzbereich nur vom ...

  • Waveboards 75 2002

    01.04.2005Alles Pro im Wavebereich – behaupten die Hersteller jedenfalls. Der Trend bei Waveboards, so genannte Pro Models (Replicas von original Worldcupboards) auch fürs gemeine Volk zu ...

  • Mistral Joker 99 Red Dot

    20.10.2008Joker-Freunde werden auch vom 2009er-Modell nicht enttäuscht und erhalten ein radikales New School Board, welches auch versierten Freestylern keine Grenzen setzt. In Kombination ...

  • Nachwuchscamps für Kite- und Windsurfer 2012

    16.02.2012Ihr möchtet gemeinsam mit Gleichaltrigen neue Freestyletricks erlernen und seid zwischen 10 und 18 Jahre alt? Dann solltet ihr an den Trainingscamps der KeikiSurfer (Keiki kommt ...

  • Mistral Wave RD 76

    16.01.2009Der Mistral Wave RD empfiehlt sich als besonders ausgewogener Wave-Allrounder mit guter Kontrolle. Ohne in einer Disziplin besonders herauszustechen, zeichnet gerade das den ...