Alle Fakten über Windsurf-Freestyleboards Alle Fakten über Windsurf-Freestyleboards Alle Fakten über Windsurf-Freestyleboards

Alle Fakten über Windsurf-Freestyleboards

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 3 Jahren

Was sich hinter Windsurfbrettern der Kategorie Freestyle verbirgt, welche Besonderheiten die Boards aufweisen und für wen sie sich eignen, erfährst du im großen Windsurf Board Guide.

Manuel Vogel

Was Ende der 1990er bei legendären Wettkämpfen wie dem "King of the Lake" am Gardasee seinen Ursprung fand, hat sich bis heute zu einer der dynamischsten Disziplinen im Windsurfsport entwickelt: Freestyle, das bedeutet Tricks, Slides, Loops  und andere Sprünge auf Flachwasser. Wurden in der Gründungszeit vor allem noch Gleitmanöver wie Halsenvarianten und erste Sprünge gezeigt, geht das Niveau seitdem durch die Decke und beinahe täglich werden neue Tricks erfunden und kombiniert.

Freestylebretter zeichnen sich durch folgende Charakteristika aus:

Manuel Vogel

Optimierung der Shapes auf Sprung- und Slidingtricks, runde Kanten sollen das ungewollte "Catchen" in Rotationen verhindern

Sehr kurze Finnen, die das Sliden unterstützen; normal sind 16-21cm. Zum Vergleich: Freerideboards im gleichen Volumenbereich werden durchschnittlich mit zehn Zentimeter längeren Finnen bestückt.

Manuel Vogel

Fußschlaufenposition sehr weit innen und vorne, um maximal weit über der Brettmitte zu stehen. Eine weiter außen liegende Position fehlt auf diesen Boards.

Freestyleboards sind Spezialisten-Boards für Spezialisten! Die Vorteile kann man vor allem beim Sliden und Rotieren auskosten – wer Flaka, Spock oder noch schwierigere Tricks üben will oder schon kann, für den macht ein Freestylebrett immer Sinn.

Wer Moves wie Spock, Culo oder Kono weder kennt noch kann, braucht über diese Brettgruppe nicht nachzudenken. Warum? Die Nachteile auf der Geraden sind für Nicht-Freestyler immens – schlechtes Höhelaufen, Führungsverlust der kurzen Finne und geringeres Speedpotential machen ein Brett dieser Gruppe dann schnell zum Fehlkauf. In diesem Fall lohnt ein Blick zu Brettgruppen wie Freestyle-Wave oder Freemove, hier bekommt man Boards die erste Freestyletricke ebenfalls mitmachen, dabei aber auf der Geraden spürbar schneller und besser fahren.

Ideale Segel für diese Brettgruppe: Freestylesegel, Wavesegel

Den kompletten Windsurf Board Guide findest du hier

Themen: BoardFreestyle


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • JP-Australia Freestyle 98 PRO

    20.10.2009Gemeinsam mit Fanatic das zweite Board der Testgruppe, das in eigentlich jeder Hinsicht überzeugt hat. Der JP fährt frei und sportlich und bietet dennoch in Manövern die nötige ...

  • JP-Australia Freestyle Wave 102 Pro

    22.07.2010Hier ist Freestyle-Eignung mit einem guten Schuss sportlich knackigen Fahrgefühl gemischt. Für alle, die alles wollen. In Summe zählt der Freestyle Wave zu den vielseitigsten ...

  • JP-Australia Freestyle Wave

    10.03.2011Es kommt ja selten vor, dass Martin Brandner, umtriebiger Marketing-Mann bei JP-Australia, eine Boardpalette von Jahr zu Jahr nicht verbessern will. Bei seinen fünf Freestyle ...

  • F2 Rodeo: Rückkehr der Trickmaschine

    01.04.2019Der F2 Rodeo war lange eines der Top-Freestyleboards. Jetzt kommt die Trickmaschine mit neuem Shape zurück. Und das soll erst der Anfang sein.

  • Fanatic Board Center eröffnet neue Station auf Tobago

    22.09.2011Ein Traumurlaub für alle Windsurfer, Kiter und SUP-Fahrer.

  • Tag 6 beim Davidoff Cool Water Windsurf Worldcup Sylt

    01.10.2015Die Hoffnung auf weitere Rennen wurde im Laufe des Tages immer geringer. Dafür zeigten die Freestyler wieder beim Tow In, was sie drauf haben.

  • Freestyleboard für Kids: Rodeo Junior von F2

    11.10.2021F2 bietet das Freestyleboard Rodeo ab sofort auch in zwei kleineren Versionen speziell für Junioren an – den Rodeo JR.

  • Steven van Broeckhoven

    17.09.2009Davon träumt wohl jeder Freestyler – in die europäische Freestylee-Tour einsteigen und gleich vier Siege hintereinander feiern. Für den 23-jährigen Belgier Steven van Broeckhoven ...

  • Test: Starboard Ignite 2020

    01.04.2020Stummel-Freestyler mit zusätzlicher Freeride-Option – kann das klappen? Der neue Starboard Ignite im Test.