EFPT Neusiedler See – Jacopo Testa siegt beim SaisonauftaktFoto: EMANUELA CAULI

EFPT Neusiedler See – Jacopo Testa siegt beim Saisonauftakt

Andreas Erbe

 5/4/2022, Lesezeit: 3 Minuten

Die European Freestyle Pro Tour (EFPT) begann ihre Windsurf-Saison beim Surf Opening am Neusiedler See in Österreich. Über fünf Tage sahen die Zuschauer die spektakulären Windsurf-Tricks und alles was der Sport zu bieten hat! Beim EFPT Surf Opening 2022 gewann der Italiener Jacopo Testa den Wettkampf der Herren und die Niederländerin Maaike Huvermann sicherte sich den Sieg bei den Frauen.

Maaike Huvermann sicherte sich das Top-Preisgeld bei den DamenFoto: EMANUELA CAULI
Maaike Huvermann sicherte sich das Top-Preisgeld bei den Damen

Seit 1998 kommen die besten Freestyle Windsurfer der Welt ins österreichische Windsurf-Mekka. Beim diesjährigen Surf Opening gastierte die EFPT am Neusiedler See. Viele der besten Freestyler der Welt gingen an den Start. Mit gleichem Preisgeld und einem Teilnehmerfeld der besten Freestyle-Girls Europas war packende Action garantiert!
Leider spielte der Wind nicht durchgängig mit und so mussten einige Heat bei zu schwachem Wind mitten auf dem Neusiedler See abgebrochen werden. Trotzdem schafften es die Organisatoren eine komplette Single Elimination bei den Herren und Damen durchzuziehen. In der Double Elimination ging dem Wind dann aber endgültig die Puste aus und beim EFPT Neusiedler See war das Ergebnis der Single Elimination auch das Endergebnis.

Tow-In als Flautenprogramm bei EFPT Neusiedler SeeFoto: EMANUELA CAULI
Tow-In als Flautenprogramm bei EFPT Neusiedler See

Bei den Herren war es der Italiener Jacopo Testa (AV-Boards), der den ersten Sieg der Saison einfuhr. Der Europameister von 2017 dominierte das Feld mit seiner Expertise im Leichtwind. Er begeisterte die Judges mit seinen Chachoos und verschaffte sich so eine gute Ausgangsposition für eine spannende Saison. Zweiter wurde das belgische Kraftpaket Yentel Caers (JP/NeilPryde), der eine konstante Leistung zeigte. Dritter wurde sein belgischer Landsmann Dieter van der Eyken (Severne), der mit seinem Repertoire an Freestyle-Moves beeindruckte. Diese Vielseitigkeit des ehemaligen Weltmeisters hat ihm sicherlich geholfen, die teilweise kniffligen Bedingungen auf dem Neusiedler See in Österreich zu meistern. Niclas Nebelung (Duotone/Fanatic) und Felix Volkhardt (Severne) hatten sich aus deutscher Sicht sicher mehr vom Saisonstart am Neusiedler See erwartet. Ein geteilter 17. Rang entsprach sicher nicht ihrem Leistungsvermögen. So hielt Foivos Tsoupras mit Rang 13 die deutschen Fahnen hoch.

Lisa Kloster schaffte es erstmals aufs EFPT Podium | Copyright: EMANUELA CAULI
Lisa Kloster schaffte es erstmals aufs EFPT Podium | Copyright: EMANUELA CAULI

Deutlich besser lief es für Deutschlands derzeit beste Freestylerin. Lisa Kloster schaffte es ins kleine Finale und sicherte sich gegen Hanna Poschinger aus Österreich den begehrten dritten Platz auf dem Podium. Ganz oben auf dem Siegertreppchen beim EFPT Neusiedler See landete erwartungsgemäß Maaike Huvermann (Severne/MUF) aus den Niederlanden. Mit ihrer konstanten Leistung war der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr. Die Niederländerin hat somit einen guten Start bei der Mission Titelverteidigung ihres aktuellen Europameistertitels hingelegt. Die erst 16-jährige Slowenin Lina Eržen (Duotone) belegte den zweiten Platz und zeigte vielversprechende Ansätze für künftige Wettkämpfe, während sie auch in der Tow-In-Disziplin eine gute Figur machte.

Alles Ergebnisse vom Summer Opening am Neusiedler See findet ihr auf der EFPT Webseite