Dänemark: Spot Guide Nordseeland Dänemark: Spot Guide Nordseeland Dänemark: Spot Guide Nordseeland

Dänemark: Spot Guide Nordseeland

  • Chris Hafer
 • Publiziert vor 5 Monaten

Die royale Geschichte Dänemarks verfolgt einen im Norden der Insel auf Schritt und Tritt. Doch Nordseeland hat auch königliche Spots für alle Surfer.

Etwas ist faul im Staate Dänemark“ Hamlet, 1. Aufzug, 4. Szene. „Wieso seid ihr nicht nach Klitmøller gefahren?“ Ich weiß gar nicht, wie oft uns während unseres Trips von den einheimischen Surfern diese Frage gestellt wurde… Scheinbar fanden die Dänen unsere Revierwahl ähnlich komisch wie einst Hamlet die Umtriebe im Staate Dänemark. Ja, warum eigentlich nicht? Die Frage stellte auch mein Buddy Flo Söhnchen, der spontan zusagte, ein paar Tage mitzukommen, wenn auch unter Anmeldung massivster Bedenken. Denn am ersten Tag empfing uns Dauerregen und wesentlich weniger Wind und Wellen als vorhergesagt. Mehr als einmal spottete Flo: „Da wäre Heidkate ja besser gewesen.“

Aber wie sagt das Sprichwort des ostfriesischen Philosophen Otto Waalkes? „Dänen lügen nicht.“ Und auch der dänische Wetterbericht hielt Wort und lieferte sogar mehr Wind als angekündigt. Spätestens da waren jegliche Bedenken von Flo hinsichtlich unseres Trips genauso weggeblasen wie der Sand am Strand. Sonnenschein und bis 40 Knoten Wind, dazu Wellen und mehr als freundliche einheimische Dänen. Denn die waren, wie eingangs erwähnt, mehr als erstaunt, dass sich deutsche Surfer in ihr Revier verirren. Aber positiv erstaunt und aufgeschlossen gaben sie uns Tipps für die besten Spots, und auch auf dem Wasser war die Stimmung entsprechend. Wind für unsere kleinsten Segel, Wellen in erstaunlicher Größe als Rampen zum Springen oder sogar zum Abreiten nach Lee, irgendwie gab es immer nur noch eine letzte Welle vor Sonnenuntergang, die wir nehmen wollten – und im Sommer wird es in Dänemark erst sehr spät dunkel.

Chris Hafer

Entsprechend lautes Stöhnen und Wehklagen klang abends aus unserer Unterkunft nach einem Zehn-Stunden-Tag auf dem Wasser. Jeder Wikinger hätte vermutlich verächtlich über unser Gejammer gelacht und noch einen Met getrunken. Aber irgendwie schafften wir es, am nächsten Tag unsere müden Körper aus den Betten zu schaffen, denn der Wind hielt an.

So konnten wir die Surfspots unter fachkundiger Anleitung der einheimischen Surfer der Reihe nach besuchen, und jedesmal waren wir erstaunt, wie vielseitig Sjaeland für die verschiedenen Ansprüche der Windsurfer ist, wirklich für jeden ist etwas dabei. Von Slalomspots auf Fjorden, wo schon die Wikinger ihr Lager aufgeschlagen hatten, über Steh- und Freestylereviere hin zu Wavespots für fast jeden Anspruch, dazu noch eine wirklich schöne abwechslungsreiche Landschaft.

Die Region um Hornbaek wird nicht ohne Grund Dänische Riviera genannt. Traumhafte Sandstrände und die Nähe zur Hauptstadt Kopenhagen machen die Gegend auch für die Dänen selbst zu einem sehr beliebten Ziel. Womit sich dann auch die Frage, warum wir eigentlich nicht nach Klitmøller gefahren sind, beantwortet hätte.

Den gesamten Spot Guide Nordseeland aus SURF 4/2021 mit diesen Spot-Beschreibungen und Windinformationen findet ihr als PDF unten im Download-Bereich:

  • Lynaes
  • Hundested
  • Liseleje
  • Tisvildeley
  • Rågeleje
  • Udsholt / Havstokke
  • Smidstrup
  • Gileleje
  • Munderup
  • Hornbaek
  • Ramlose
  • Roskilde /Veddelev

Dänemark: Spot Guide Nordseeland

18 Bilder

Themen: DänemarkNordseeland

  • 1,99 €
    Dänemark: Spot Guide Nordseeland

Die gesamte Digital-Ausgabe 4/2021 können Sie in der SURF-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Spot Guide Dänemark Nord

    19.12.2020Parallel zu Krik oder dem Ringkøbing Fjord fristet weiter östlich, zwischen Bulbjerg und dem Limfjord, ein nahezu unbekanntes Windsurfparadies mit krachender Nordseewelle und ...

  • WaterZ Wassersportfestival 2016

    25.07.2016Die WaterZ Competitions und der PWA Windsurf World Cup Slalom finden vom 02. bis 09. September 2016 in Hvide Sande statt.

  • WaterZ Event 2015 in Dänemark

    27.08.2015Beim WaterZ Event in und um Hvide Sande in Südwestjütland dreht sich vom 3. bis 12. September alles um Windsurfen, Kitesurfen, Wakeboarden und Stand-Up-Paddling. Internationaler ...

  • Dänemark: Surftrip am Polarkreis – Faröer Inseln

    09.11.201650.000 Einwohner, 80.000 Schafe, die exotischste Fußballmannschaft bei der EM-Qualifikation und eine barbarische Tradition – das ist das Maximum was man im Allgemeinen von den ...

  • Dänemark: Agger

    22.05.2009Der Dornröschenschlaf, den Agger an der Mündung des Limfjords in Dänemark hält, ist tief und fest. Nur ganz selten küssen die Wetterbedingungen den Spot wach und erwecken ihn aus ...

  • Dänemark: Spot Guide Nordjütland

    19.07.2016Dänemark endet für viele am Muschelriff von Klitmøller. Doch wenn es stürmisch ist, kann sich auch der Weg ein paar Kilometer weiter gen Nordosten lohnen, denn zwischen Løkken und ...

  • Dänemark: Spot Guide Nordseeland

    02.07.2021Die royale Geschichte Dänemarks verfolgt einen im Norden der Insel auf Schritt und Tritt. Doch Nordseeland hat auch königliche Spots für alle Surfer.

  • Aufsteiger-Spot des Monats - Hvide Sande am Ringkøbing Fjord

    08.07.2021Gerade mal drei Autostunden von der deutsch-dänischen Grenze entfernt, liegt der gemütliche Fischerort Hvide Sande auf einem Landstreifen von nicht mal einem Kilometer Breite. ...

  • netIP Cold Hawaii PWA World Cup 2016 - Tow-In-Session

    26.09.2016Dieter van Eyken gewinnt die Tow-In-Session in Klittmöller. Leider blieben die Bedingungen hinter den Erwartungen zurück, sodass kein Finaltag für die Windsurfer mit Ergebnissen ...