Limnos in Griechenland – die besten Windsurf-Spots im ÜberblickFoto: Gerd Kloos

GriechenlandLimnos in Griechenland – die besten Windsurf-Spots im Überblick

Gerd Kloos

 9/29/2020, Lesezeit: 2 Minuten

Limnos ist das Maui des Mittelmeers: viermal kleiner, achtmal näher, viermal mehr Surfspots, aber viermal billiger. Nur der Wind dürfte ähnlich stark sein.

Willkommen auf – Limnos, dem Maui des Mittelmeers. Das Inselchen in der Nord-Ägäis liegt in der Wurzelzone des sommerlichen Meltemis – der mediterranen Ausgabe der Tradewinds.

Der Windsurf-Profi und Local Aleksandar Avdzhiev bekommt ein Leuchten in die Augen, wenn er von God’s own Island spricht: „Mehr als 100 Strände birgt die gewaltige Küstenlinie, nach meiner Zählung gibt es mehr als 30 Buchten, die fürs Windsurfen geeignet sind“, meint der Freestyle-King von Limnos.

  Der ehemalige Freestyle-Worldcupper Aleksandar Avdzhiev in der Flachwasser-Sektion von KerosFoto: Gerd Kloos
Der ehemalige Freestyle-Worldcupper Aleksandar Avdzhiev in der Flachwasser-Sektion von Keros

Natürlich ist auch das 30 Kilometer lange Limnos von bunten Schirmen überwölkt, aber die Windsurfer sind hier die autochtonen Wassersportler: „Am Anfang erschuf Gott das Wasser. Und dann die Windsurfer. Erst lang, ganz lang danach folgten die Kiter, die ohne die Surfer niemals entstanden wären“, sinniert Freestyler Aleksandar. Für diese Worte von philosophischer Wucht möchte man ihn fast „den Großen“ nennen, wenn der Name nicht seit 2376 Jahren vergeben wäre.

Die Windsurfer zeigen schon auf dem Autodach, dass sie auf Limnos eine Macht sind: Waveboards, die frisch gebadet den staubigen Porsche 911 veredeln, Slalomboards der neuesten Generation auf dem Sechser-BMW zeigen finanzielle und fahrtechnische Power. Dabei braucht man gar keine sechs Zylinder, um Limnos zu entdecken – eigentlich genügt ein Fahrradanhänger: Das Herz der Wassersportszene schlägt nämlich in der Hauptbucht Keros, an der alle Wassersport-Center sitzen.

Den gesamten Spot Guide Limnos mit diesen Spot-Beschreibungen und Windinformationen findet ihr als PDF unten im Download-Bereich.

  • Keros
  • Aliki
  • Saravari
  • Moudros Bucht am Flughafen
  • Keros Wave
  • Red Rock
  • Gomati
Die Keros-Bucht bietet sogar einen großen Stehbereich für Einsteiger. Strand und Untergrund bestehen aus feinstem Sand. Im Frühjahr spült der Südwind Seegras an den Strand und legt einen weichen Teppich aus.
Die Keros-Bucht bietet sogar einen großen Stehbereich für Einsteiger. Strand und Untergrund bestehen aus feinstem Sand. Im Frühjahr spült der Südwind Seegras an den Strand und legt einen weichen Teppich aus.
LimnosFoto: Veranstalter
Limnos
Der ehemalige Freestyle-Worldcupper Aleksandar Avdzhiev in der Flachwasser-Sektion von KerosFoto: Gerd Kloos
Der ehemalige Freestyle-Worldcupper Aleksandar Avdzhiev in der Flachwasser-Sektion von Keros
Aleksandar AvdzhievFoto: Gerd Kloos
Aleksandar Avdzhiev
Die Bucht von Red Rock  ist die Alternative zum Hammerspot Gomati.Foto: Veranstalter
Die Bucht von Red Rock ist die Alternative zum Hammerspot Gomati.
Keros Wave. Das südliche Ende der Keros-Bucht gilt als ideales Einsteiger-Revier für Wellennovizen. Der Spot bietet am westlichen Ende Einstiegsmöglichkeiten mit Sideshore-Wind. Das Kirchlein ist nicht nur Orientierungspunkt, sondern auch Süßwasserspender mit Zisterne.
Keros Wave. Das südliche Ende der Keros-Bucht gilt als ideales Einsteiger-Revier für Wellennovizen. Der Spot bietet am westlichen Ende Einstiegsmöglichkeiten mit Sideshore-Wind. Das Kirchlein ist nicht nur Orientierungspunkt, sondern auch Süßwasserspender mit Zisterne.
In der Bucht von Saravari schießt der Wind sideshore den Hang hinunter. Das Dorf auf dem Berg ist ein Manifest spekulativer Bauwut – die Häuser sind Bauruinen.
In der Bucht von Saravari schießt der Wind sideshore den Hang hinunter. Das Dorf auf dem Berg ist ein Manifest spekulativer Bauwut – die Häuser sind Bauruinen.
Limnos - ImpressionenFoto: Christian Brandstätter
Limnos - Impressionen
Limnos - ImpressionenFoto: Christian Brandstätter
Limnos - Impressionen
Limnos - ImpressionenFoto: Christian Brandstätter
Limnos - Impressionen
Limnos - ImpressionenFoto: Veranstalter
Limnos - Impressionen
Limnos ist ein Minikontinent der Kontraste. Hier ringen Einsteiger  im Stehbereich von Keros mit dem Gleichgewicht ...
Limnos ist ein Minikontinent der Kontraste. Hier ringen Einsteiger im Stehbereich von Keros mit dem Gleichgewicht ...
... und hier laufen an einem Big Day die Wellen auf den Sandstrand.
... und hier laufen an einem Big Day die Wellen auf den Sandstrand.
Bucht von KerosFoto: Veranstalter
Bucht von Keros
In der Bucht von Keros haben sich drei große Wassersport-Stationen niedergelassen.
In der Bucht von Keros haben sich drei große Wassersport-Stationen niedergelassen.
Das Siroko-Center mit deutsch- und englischsprachigen Instruktoren.
Das Siroko-Center mit deutsch- und englischsprachigen Instruktoren.
Bucht von Keros
Bucht von Keros
Die Keros-Bucht bietet sogar einen großen Stehbereich für Einsteiger. Strand und Untergrund bestehen aus feinstem Sand. Im Frühjahr spült der Südwind Seegras an den Strand und legt einen weichen Teppich aus.
Die Keros-Bucht bietet sogar einen großen Stehbereich für Einsteiger. Strand und Untergrund bestehen aus feinstem Sand. Im Frühjahr spült der Südwind Seegras an den Strand und legt einen weichen Teppich aus.
LimnosFoto: Veranstalter
Limnos
Limnos
Der ehemalige Freestyle-Worldcupper Aleksandar Avdzhiev in der Flachwasser-Sektion von Keros
Aleksandar Avdzhiev
Die Bucht von Red Rock  ist die Alternative zum Hammerspot Gomati.
Keros Wave. Das südliche Ende der Keros-Bucht gilt als ideales Einsteiger-Revier für Wellennovizen. Der Spot bietet am westlichen Ende Einstiegsmöglichkeiten mit Sideshore-Wind. Das Kirchlein ist nicht nur Orientierungspunkt, sondern auch Süßwasserspender mit Zisterne.
In der Bucht von Saravari schießt der Wind sideshore den Hang hinunter. Das Dorf auf dem Berg ist ein Manifest spekulativer Bauwut – die Häuser sind Bauruinen.
Limnos - Impressionen
Limnos - Impressionen
Limnos - Impressionen
Limnos - Impressionen
Limnos ist ein Minikontinent der Kontraste. Hier ringen Einsteiger  im Stehbereich von Keros mit dem Gleichgewicht ...
... und hier laufen an einem Big Day die Wellen auf den Sandstrand.
Bucht von Keros
In der Bucht von Keros haben sich drei große Wassersport-Stationen niedergelassen.
Das Siroko-Center mit deutsch- und englischsprachigen Instruktoren.
Bucht von Keros
Die Keros-Bucht bietet sogar einen großen Stehbereich für Einsteiger. Strand und Untergrund bestehen aus feinstem Sand. Im Frühjahr spült der Südwind Seegras an den Strand und legt einen weichen Teppich aus.
  Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 5/2020 können Sie in der SURF App (<a href="https://itunes.apple.com/de/app/surf/id761387049?mt=8"  rel="noopener noreferrer">iTunes</a>  und <a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=de.deliusklasing.surf"  rel="noopener noreferrer">Google Play</a> ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie <a href="https://www.delius-klasing.de/surf-05-2020-sur-2020-05" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">hier</a> .Foto: John Carter
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 5/2020 können Sie in der SURF App (iTunes  und Google Play ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier .

Downloads: