A letter to Robby Naish

A letter to Robby Naish
A letter to Robby Naish

Briefe verraten viel über Menschen. Und wenn man die Zeilen, die Robby Naish und Kai Lenny vor über zehn Jahren wechselten, liest, kann man verstehen, wie Robby Naish so tickt und warum er noch heute von so vielen verehrt wird...

Als Kai Lenny zehn Jahre alt war, schrieb er Robby Naish einen Brief und bat ihn um ein Sponsoring und die Aufnahme ins Naish-Team. Er tat dies in einer Art und Weise wie nur Kinder es können, frei von der Seele weg und ohne großartig darüber nachzudenken. Am Ende unterschrieb er, ganz unbescheiden, mit "Kai Waterman Lenny". Die Antwort von Robby lies nicht lange auf sich warten. Allerdings stellte Robby von Anfang an klar, was seiner Meinung nach im Leben eines Zehnjährigen am wichtigsten zu sein hat: Die Schule.

Verlagssonderveröffentlichung

Den kompletten Artikel und alles über die Hintergründe der Briefe findest du in der Mai-Ausgabe des surf-Magazins.

  A letter to Robby – Teil 1
A letter to Robby – Teil 1
  A letter to Robby – Teil 2
A letter to Robby – Teil 2
  Robby's Antwort
Robby's Antwort