Redaktion

Windsurf-Finnen richtig reparieren

  • Manuel Vogel
09.11.2017

Finnen sind mehr als schnöde Spurhalter, sie sind der Motor unter deinem Board. Und weil eine gute Finne auch oft kein Schnäppchen ist und sich Löcher im Profil direkt auf Speed und Spin-out-Anfälligkeit auswirken, darf man ihr gerne ein wenig Aufmerksamkeit schenken und zumindest die Spuren der letzten Grundberührung tilgen.

Kleine Macken an der Finnenspitze lassen sich mit Schleifpapier wieder zurechtschleifen und bedürfen keiner weiteren Reparatur. Klafft nach heftigem Bodenkontakt vorne an der Anströmkante ein veritables Loch, kann man dieses mit einfachen Mitteln wieder aufbauen.

 

Theoretisch kann man bei Rissen, Löchern und andere Macken im Finnenprofil auch Materialien für die Brettreparatur verwenden, etwa UV-härtendes Harz oder 2-Komponenten-Spachtel. Das Problem: Bei erneutem Grundkontakt bröseln diese Materialien sofort wieder ab. Ideal ist bei kaputten Finnen daher die Reparatur mit Sekundenkleber und einem speziellen Füller.

Kleber und Füllpulver gibt es als Set im Modellbauladen oder online zu bestellen.

Du benötigst: » Schleifpapier » Sekundenkleber: So dünnflüssig wie möglich, damit dieser auch in kleinste Ritzen einsickert. Geeignet ist beispielsweise Toolcraft Sekundenkleber Ropid 100 (ab 4,90 Euro). » Füllpulver für Sekundenkleber, wie etwa Durax Kombi Filler Reparaturpulver (ab 2,90 Euro).

Sekundenkleber aufträufeln

Pulver darüber rieseln lassen. Überschüssiges Pulver wird nicht gebunden, man muss kein Mischungsverhältniss beachten. Trocknungsdauer: unter einer Minute.

Bei Bedarf weitere Schichten aus Kleber und Pulver auftragen, bis das Loch komplett verfüllt ist.

Nach dem Schleifen ist die Finne wieder fit.

Weitere Stories

  • Finnenvergleich

    25.10.2012

    Mit weniger Aufwand lassen sich die Fahreigenschaften eines Brettes nicht verändern oder sogar verbessern als mit ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • MFC Hawaii

    17.03.2013

    MFC Hawaii stellt für 2013 fünf neue Finnen im Bereich Quad-Wave, Freestyle, Racing, Freerace und Single-Wave vor, ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Tuning Test 2016: High-End-Finnen

    01.07.2016

    High-End-Finnen sind zickig, Seegrasfinnen funktionieren nicht. Das war zumindest mal die landläufige Meinung. Wir ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Finnenjournal 2003

    04.04.2005

    Sie arbeiten in dunkler Tiefe und geben doch die Richtung an, oft unbeachtet und verkannt. Jetzt konnte surf ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Einzeltest 2017: Makani Fins

    31.01.2017

    Louis Genest, Designer des kanadischen Finnenherstellers Makani Fins, über die Vorzüge eines von der Natur ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Windsurf-Finnen richtig reparieren

    09.11.2017

    Finnen sind mehr als schnöde Spurhalter, sie sind der Motor unter deinem Board. Und weil eine gute Finne auch oft ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined