Windsurf-Finnen richtig reparieren Windsurf-Finnen richtig reparieren Windsurf-Finnen richtig reparieren

Windsurf-Finnen richtig reparieren

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 3 Jahren

Finnen sind mehr als schnöde Spurhalter, sie sind der Motor unter deinem Board. Und weil eine gute Finne auch oft kein Schnäppchen ist und sich Löcher im Profil direkt auf Speed und Spin-out-Anfälligkeit auswirken, darf man ihr gerne ein wenig Aufmerksamkeit schenken und zumindest die Spuren der letzten Grundberührung tilgen.

Manuel Vogel Kleine Macken an der Finnenspitze lassen sich mit Schleifpapier wieder zurechtschleifen und bedürfen keiner weiteren Reparatur. Klafft nach heftigem Bodenkontakt vorne an der Anströmkante ein veritables Loch, kann man dieses mit einfachen Mitteln wieder aufbauen.

 

Theoretisch kann man bei Rissen, Löchern und andere Macken im Finnenprofil auch Materialien für die Brettreparatur verwenden, etwa UV-härtendes Harz oder 2-Komponenten-Spachtel. Das Problem: Bei erneutem Grundkontakt bröseln diese Materialien sofort wieder ab. Ideal ist bei kaputten Finnen daher die Reparatur mit Sekundenkleber und einem speziellen Füller.

Manuel Vogel Kleber und Füllpulver gibt es als Set im Modellbauladen oder online zu bestellen.

Du benötigst: » Schleifpapier » Sekundenkleber: So dünnflüssig wie möglich, damit dieser auch in kleinste Ritzen einsickert. Geeignet ist beispielsweise Toolcraft Sekundenkleber Ropid 100 (ab 4,90 Euro). » Füllpulver für Sekundenkleber, wie etwa Durax Kombi Filler Reparaturpulver (ab 2,90 Euro).

Manuel Vogel Sekundenkleber aufträufeln

Manuel Vogel Pulver darüber rieseln lassen. Überschüssiges Pulver wird nicht gebunden, man muss kein Mischungsverhältniss beachten. Trocknungsdauer: unter einer Minute.

Manuel Vogel Bei Bedarf weitere Schichten aus Kleber und Pulver auftragen, bis das Loch komplett verfüllt ist.

Manuel Vogel Nach dem Schleifen ist die Finne wieder fit.

Themen: FinneReparaturWorkshop


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Maui Ultra Fins X-Twin R-02

    01.03.2019Maui Ultra Fins haben seit jeher ein spezielles, gerades Design. Mit dem "wohlklingenden" Modell X-Twin R-02 will Designer Rick Hanke jetzt auch Fans klassischer Formen beglücken. ...

  • Select Freerace SRX Slalomfinne

    21.06.2010Mit dem “Finnenselector” des französischen Flossenproduzenten Select lässt sich auf der Internetseite www.select-hydrofoils.com ganz schnell die richtige Finne für sein Board, ...

  • Vincents Workshop: Materialeinstellung bei Starkwind

    29.06.2014Wheelie, Schleudersturz, Spinout – wenn es bei viel Wind ans Eingemachte geht, merkt man ziemlich schnell, ob die Materialeinstellungen passen oder nicht. Und egal, ob du auf der ...

  • Neopren-Reparatur: Self Service

    15.04.2005Kleinere Schäden am Neoprenanzug kann man auch selbst reparieren, wenn man einige Regeln beachtet.

  • Workshop: So kannst du deine Carbongabel reparieren

    09.04.2020Carbongabeln sind leidensfähig – harte Landungen, Schleuderstürze und den ewigen Chop überstehen sie meist deutlich länger als Gabeln aus Alu. Einzig die Verbindung zwischen Holm ...

  • Windsurf-Fahrtechnik: Trapezsurfen, Teil 1

    09.04.2019Windsurfen im Trapez spart Kraft und erlaubt es euch, auch bei viel Wind mit großen Segeln zu surfen. Die richtigen Einstellungen von Trapez und Tampen sowie alles Wichtige zum ...

  • Tuning Special: Das bringt Tuning für Dein Windsurf-Material

    10.01.2018Aber nicht um jeden Preis... Eine gute Freerideausrüstung ist die beste Grundlage für jahrelangen Surfspaß. Wenn dann aber doch der Tuning-Wunsch kommt und nicht das gesamte Set ...

  • Finnen-Tuning für Freerideboards / Test Seegrasfinnen

    02.03.2018Wer sein Freeridebrett mit Seegrasfinne bestückt, fragt sich mitunter, was schlimmer ist: Seegras oder Finne? Welche Finnen Seegras ignorieren und ob günstige Plastikfinnen eine ...

  • Workshop - Finnen flicken

    26.05.2013Um dein lädiertes Fahrwerk wieder aufzumöbeln, musst du nicht MacGyver sein oder viel Geld und Zeit investieren.