Gabelbaum Duotone EPX Carbon Gabelbaum Duotone EPX Carbon Gabelbaum Duotone EPX Carbon

Gabelbaum Duotone EPX Carbon

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 2 Jahren

Stangenware ist die oft zu Unrecht etwas abfällige Bezeichnung für uniformierte Massenartikel. Denn gegen „gut und günstig“ ist eigentlich wenig einzuwenden. Das hat auch Duotone beherzigt und bietet neben der – hochpreisigen – hauseigenen Platinum-Serie jetzt auch eine „OEM“-Carbongabel an.

OEM bedeutet nicht anderes, als dass die bewährte Carbongabel eines großen Produzenten – der auch für andere Marken die nahezu baugleichen Modelle produziert – unter dem eigenen Markenlabel angeboten wird. In den drei Längen verändert sich die Biegelinie entsprechend dem Einsatzbereich von „new school“ bis klassisch oval. Die Preise liegen deutlich unter der Platinum-Serie. Dennoch muss man auf Features wie die aufwändige Monocoque-Bauweise oder Doppelpins im Variosystem nicht verzichten. Ein RDM-Adapter ist im Kopfstück integriert. Die kurze Wavegabel ist griffige 25 Millimeter dünn, die längeren Modelle setzten auf nochmals steifere 29/30er-Holme.

Erhältliche Längen:

140 – 190 cm (599 Euro); 175 – 225 cm (699 Euro); 190 – 250 cm ( 849 Euro).

Infos: www.duotonesports.com

Manuel Vogel Ein RDM-Adapter ist bei der EPX Carbon integriert.

Manuel Vogel Der Holmdurchmesser ist im Griffbereich reduziert und wird im Endstück dicker, um die Steifigkeit der Gabel zu gewährleisten.

Manuel Vogel Das Endstück ist simpel und funktional – Gummipuffer schützen die Ecken bei unsanftem Bodenkontakt.


John Carter Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 10/2018 können Sie in der SURF App ( iTunes  und  Google Play ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier .

Themen: DuotoneGabelbaum


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Tuning Special: Das bringt Tuning für Dein Windsurf-Material

    10.01.2018Aber nicht um jeden Preis... Eine gute Freerideausrüstung ist die beste Grundlage für jahrelangen Surfspaß. Wenn dann aber doch der Tuning-Wunsch kommt und nicht das gesamte Set ...

  • Zwischen den Welten

    17.09.2019Die Idee, die Vorzüge von Aluminium und Carbon in einer Gabel zu kombinieren, hat auch GA Sails nun im Rahmen des neuen Hybrid Boom aufgegriffen.

  • So findest du die richtigen Trapezeinstellungen beim Windsurfen!

    10.02.2017Wer am Strand andere Windsurfer fragt, wo sie ihre Trapeztampen fahren, wie lang diese sein sollen und auf welcher Höhe der Gabelbaum montiert sein muss, erhält von jedem eine ...

  • Einzeltest 2019: Foilsegel Duotone F_Type 6,8

    30.04.2019Das Thema „Foilen“ wird heiß diskutiert, beim Stichwort „Foilsegel“ brennt dann spätestens die Luft. Duotone kommt dennoch mit einem speziellen Tuch.

  • Racesegel: Duotone Warp Fin 2021

    25.02.2021Mit Pierre Mortefon war kein geringerer als der aktuelle PWA Slalom-Weltmeister in die Entwicklung des neuen Duotone Warp Fin involviert. Mit diversen Design-Kniffen soll die ...

  • Test 2017: 22 Freeride Gabelbäume

    30.09.2017Wer soll hier den Durchblick behalten? Bei 22 Gabeln in gleicher Länge herrscht auf den ersten Blick totales Chaos. Auch die farbliche Kennung hilft kaum weiter. Doch egal, was du ...

  • Leichter Trickser: Duotone Idol Ltd

    12.10.2021Das neue Idol Ltd soll das leichteste Freestylesegel sein, welches Duotone jemals gebaut hat.

  • Der ProLimit Carbon Tech Gabelbaum im Test

    06.07.2021Carbon oder Alu – ProLimit will mit dem Modell Carbon Tech jetzt das Beste aus zwei Welten vereinen, die Gabel besteht aus 70 Prozent Carbon und 30 Prozent Glasfaser. Wir haben ...

  • Duotone Now – jetzt kleiner!

    02.09.2019Das Duotone Now soll mit angepasster Geometrie speziell auf kleine Surfer/-innen und Jugendliche abgestimmt worden sein.