Test: Bio-Neopren von Soöruz Test: Bio-Neopren von Soöruz Test: Bio-Neopren von Soöruz

Test: Bio-Neopren von Soöruz

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 2 Jahren

In Frankreich ist Soöruz eine der angesagtesten Neoprenmarken, in Deutschland gibt es mit Choppy Water jetzt einen Importeur. Wir haben das neue Öko-Modell B.I.G. ausprobiert.

Die Soöruz-Produktrange beinhaltet unter anderem das Modell B.I.G. – das steht für „Black is Green“. Dahinter verbirgt sich ein Öko-Neo, der statt auf erdölbasiertes Neopren und lösemittelhaltige Kleber auf einen Naturkautschuk und Kleber auf Wasserbasis setzt. Die Kaschierung auf der Außenseite stammt zudem aus recyceltem Polyester. Wir haben das Modell ausprobiert.

Die Halskrause lässt sich dank integriertem Band gut stramm ziehen, wodurch nur wenig Wasser eintritt.

Auf dem Wasser: Den B.I.G. gibt’s in zwei Dicken (4/3 und 3/2 Millimeter), der Einstieg erfolgt über den weiten und dehnbaren Kragen, ohne Reißverschluss. Auch als Nicht-Schlangenmensch kommt man überraschend gut rein. Die dehnbare Halsmanschette lässt sich hinterher gut strammziehen, so dass auch bei gröberen Waschgängen nur wenig Wasser eintritt. Der Neo bietet im Einsatz ein Maximum an Bewegungsfreiheit und sitzt wie eine zweite Haut. Auch dank der exzellent abgedichteten Nähte und des warmen Kuschelplüschs auf der Innenseite ist der B.I.G. für einen 4/3er sehr warm – wer einen reinen Sommerneo sucht, könnte eventuell besser zum 3/2er greifen. Auch die übrigen Features lassen keine Wünsche offen, nur Drainholes an den Beinabschlüssen wären noch ein sinnvolles Feature gewesen, um eingetretenes Wasser besser abfließen zu lassen. Den B.I.G. gibt’s in den Größen XS/S/M/MT/L und XL für 369 Euro.

www.surfwear.sooruz.com

Themen: Neoprensurf-Test


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Schadstoffarme Neos von ProLimit

    07.01.2017Sich über mögliche Schadstoffe einer aus Erdöl hergestellten Gummipelle Gedanken zu machen, war überfällig. Jetzt macht ProLimit einen ersten Schritt hin zu schadstofffreien ...

  • surf-Test 2020 – Update 1

    06.11.2019Alle Jahre wieder bricht unsere Testcrew im Herbst auf, um in Südafrika die Boards und Segel der neuesten Generation zu testen. In unserem Test-Blog geben wir euch wieder ein ...

  • Test: Streamlined Carbon Boom

    06.05.2019Seit fast 40 Jahren bietet Streamlined Zubehörteile an, Flaggschiff dürften dabei die Carbongabeln sein. Wir haben zugegriffen:

  • Test: WindSUP & Komplettriggs von STX zum kleinen Preis

    14.05.2019WindSUP-Boards und Komplettriggs gibt’s bei STX sehr günstig. Wir haben ausprobiert, welches Paket funktioniert und wo man die Annahme verweigern sollte.

  • Test 2019: Freeracesegel – Alle Features & Details

    14.01.2020Feuchte Hände dürften alle Heizer beim Blick auf die neuen Freeracesegel bekommen. Bei welchen der elf Konzepte die Vorfreude gerechtfertigt ist und wo der Puls ganz schnell ...

  • Test 2019: Freestyleboards 90-95 Liter

    24.10.2019Neue Besen kehren gut, sagt man. Wir haben diesmal sechs Freestyleboards zwischen 90 und 95 Litern getestet und dabei auch einen lange gehegten Leser- und Testerwunsch erfüllt: ...

  • surf-Test Südafrika – Update 4

    12.11.2018Ein Drohnenpilot mit Orientierungsproblemen und Tester auf Klassenfahrt – beim Test in Langebaan ging nicht immer alles glatt. Aber irgendwie dann doch.

  • Ausprobiert: JP Windsurf SUP

    26.08.2019Das Windsurf SUP von JP-Australia gibt’s 2020 in veränderter Bauweise. Nicht alles ändert sich damit zum Guten.

  • Test 2019: Freeraceboards – Features & Details

    14.01.2020Wenn dir die Beschleunigung bei jeder Böe ein Grinsen ins Gesicht zaubert, weißt du, dass du das richtige Board fährst. Wie du es findest, verraten wir dir im Test.

  • Test: Simmer Flywave 2019

    01.06.2019Wie alltagstauglich kann ein radikales Wave-Konzept wie das Simmer Flywave sein? Wir haben es ausprobiert und finden: Das selbsternannte „Ground Swell Design“ schlitzt durchaus ...