KaufberatungFreeride, Freemove, oder Freerace - welcher Bretttyp passt?

Manuel Vogel

 · 10.06.2022

Kaufberatung: Freeride, Freemove, oder Freerace - welcher Bretttyp passt?

Freeride, Freemove oder Freerace - welcher Bretttyp macht zum Windsurfen Sinn? Im folgenden Clip erklären wir euch die Unterschiede bei Shape, Ausstattung und Zielgruppe.

Auf dem Windsurfmarkt gibt es unzählige Modelle von verschiedenen Marken. Bevor es an die konkrete Modellwahl geht, steht zuerst mal die Frage im Raum, welcher Brettyp für die persönlichen Ansprüche Sinn macht. Vor allem Flachwasser-Surfer haben mit Boards der Typen Freeride, Freemove und Freerace gleich drei Klassen zur Auswahl, die - glaubt man den Herstellern - eine gute Flachwasser-Eignung besitzen.

Damit du dich im Material-Dschungel zurechtfinden kannst, gibt’s im folgenden Video einen Überblick zur Bretttyp-Wahl. Wir erklären dir dabei, inwiefern sich die Boards hinsichtlich der Outlines, Schlaufenpositionen, beim Unterwasserschiff und der Finnenabstimmung unterscheiden.

Verlagssonderveröffentlichung

Weitere Clips rund ums Material findest du auch auf unserem YouTube-Kanal. Klick mal rein!