Boards-FreestyleTest 2022: Freestyleboard Tabou Twister

Manuel Vogel

 · 28.07.2022

Test 2022: Freestyleboard Tabou TwisterFoto: Marius Gugg

Der Tabou Twister gehört zu den kompaktesten Freestyleboards auf dem Markt. Für wen das Konzept aufgeht – und wer zu kurz kommt: Wir haben es getestet.

An Land:

Den Tabou Twister gibt’s aktuell in zwei Größen mit 93 und 103 Litern, die beide mit einer Länge von 209 Zentimetern sehr kompakt ausfallen. Die Bodenkurve soll flach und damit auf hohen Topspeed optimiert worden sein. Im Heck sorgt im Bereich der hinteren Schlaufe ein sichtbarer Step in der Kante (Winger) für eine Reduktion der Breite, was das Ancarven zu Shaka & Co vereinfachen soll. Im Unterwasserschiff hat Shaper Fabien Vollenweider dem Twister ein sichtbares V verpasst, der angedeutete Kiel soll für ein sanftes Einsetzen im Chop sorgen. Die im Fersenbereich dick unterfütterten Pads bieten eine gute Dämpfung, sind aber auch etwas gewöhnungsbedürftig.

Tabou Twister: Fette Pads für die FersenFoto: Manuel Vogel
Tabou Twister: Fette Pads für die Fersen

Auf dem Wasser:

Im Dümpeln verlangt der kurze Twister 103, wie zu erwarten, ein feinfühliges Belasten. Und auch in der Angleitphase ist etwas mehr Einsatz erforderlich. Einmal kurz abfallen und ein paar Pumpzüge später, beschleunigt das Board aber druckvoll los. Die Gleitlage ist gedämpft, aber durchaus von gutem Speed-Potenzial gekennzeichnet. Auch im Chop veranstaltet der Twister keinen Eiertanz, sondern setzt überdurchschnittlich weich und kontrolliert ein. Die 20 Zentimeter lange G10-Finne nimmt gut Druck an, entspanntes Höhelaufen ist möglich. Aufgrund seiner im Vergleich zu anderen Freestyleboards etwas tieferen Wasserlage benötigt man beim Absprung und beim Ancarven zu Shaka oder Kono etwas mehr Kraft, um den Twister aus dem Wasser zu poppen – das Rotieren bei Slidingmoves geschieht dann allerdings wie im Zeitraffer. Kein anderes Freestyle-Board pfeffert so schnell durch alle Sliding-Manöver. Bei Powermoves und Loops profitiert man dann voll von den kompakten Maßen des Boards, der Twister wirbelt fast wie ein Skateboard durch die Luft.

surf-Fazit zum Tabou Twister:

Der Tabou Twister spricht mit seiner Charakteristik weniger den Freestyle-Novizen als den geübten Freestyler an. Speedlevel, Kontrolle und Sliden sind auf hohem Niveau, Surfer unter 80 Kilo dürften beim 93er sicher noch etwas mehr Agilität bekommen.

Freestyleboard Tabou TwisterFoto: Manuel Vogel
Freestyleboard Tabou Twister

Technische Daten Tabou Twister

Größen: 93/103 Liter

Längen: 209/209 cm

Breiten: 61,5/63,5 cm

Preis: 2499 Euro

Fette Markierung = getestete Größe

Weitere Infos findet ihr hier->

Finne  zum Tabou Twister 103:  Tabou Sashimi 20Foto: Manuel Vogel
Finne zum Tabou Twister 103: Tabou Sashimi 20