Test: Slingshot Infinity 84 Test: Slingshot Infinity 84 Test: Slingshot Infinity 84

Test: Slingshot Infinity 84

  • Manuel Vogel
 • Publiziert vor 2 Jahren

Wäre der stolze Luxusliner Titanic seinerzeit so „unsinkbar“ gewesen wie das Sling­shot-Foil Infinity 84, läge er jetzt nicht auf dem Grund des Nordatlantiks.

Mit 84 Zentimetern Spannweite und extrem dicken Profil erfüllt es seinen Zweck, schwere Surfer bereits bei wenig Wind „unsinkbar“ übers Wasser schweben zu lassen, durchaus eindrucksvoll. Bei neun bis zwölf Knoten reichte unserem 90-Kilo-Tester ein Freeridesegel mit knapp über sechs Quadratmetern für ausgiebige Rundflüge. Beim Anfahren merkt man bereits den im Vergleich zu dünneren Profilen höheren Fahrwiderstand, mit einigen Pumpzügen geht es dafür bei gefühlter Schrittgeschwindigkeit nach oben. Das Fluggefühl spricht vor allem Foil-Einsteiger oder gemütliche Cruiser an – es geht gemächlich dahin, mit eher aufrechter Körperhaltung, aber eben auch sehr unkompliziert. Sowohl um die Längs- als auch im die Querachse bleibt das Slingshot-Foil bei Leichtwind angenehm stabil.

In der Halse reagiert das Foil überraschend leichtfüßig, bleibt aber stets einfach zu stabilisieren und eröffnet mit seinem unendlichen Lift die Möglichkeit, Halsen auch mit wenig Speed mal komplett durchzufoilen. Sobald der Wind zulegt, kommt das Konzept dann natürlich schneller an seine Grenzen als Flügel mit weniger Fläche und Profil. Auch mit dem üblichen Tuningprogramm – Foil nach hinten, Mastfuß nach vorne – ist der Auftrieb dann kaum mehr zu bändigen.

Manuel Vogel Das Profil des Infinty 84 ist sehr dick – das produziert monströsen Auftrieb, limitiert aber auch den Topspeed

surf-Fazit: Das Slingshot Infinity 84 ist ein Lift-Monster, welches vor allem Surfern über 90 Kilo an typischen Leichtwindspots oder im Binnenland Flügel verleiht. Dazu bedarf es nicht mal eines Riesensegels oder besonders viel Foil-Erfahrung. „Leichteren“ Surfern unter 90 Kilo und alle, die auch beim Foilen ansatzweise Speedgefühl haben wollen, sei trotzdem der Infinity 76 ans Herz gelegt, dieser kommt ebenfalls früh und einfach ins Fliegen, erreicht dabei aber einen spürbar häheren Top-Speed.

Infos unter www.slingshotsports.de

Themen: FoilSlingshotsurf-Test


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2020: Schnelle Foils von Slingshot und GA Sails

    14.05.2020High Speed Foiling ist vielleicht nicht der super Trend, aber diese beiden Foils dürften auch für leichte Surfer/innen geeignet sein.

  • Test 2018 – Foils/Foilboards: Slingshot Wizard 150

    01.07.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Slingshot Wizard 150.

  • Fummeln verboten: Foil-Montage

    04.10.2021Hoher Nerv-Faktor: Das Foil in einer Doppelschiene zu verschrauben, das bedeutet meist vier Mal das Plättchen millimetergenau unter die Schraubenlöcher zu schieben, um das Gewinde ...

  • Test: Bio-Neopren von Soöruz

    07.08.2019In Frankreich ist Soöruz eine der angesagtesten Neoprenmarken, in Deutschland gibt es mit Choppy Water jetzt einen Importeur. Wir haben das neue Öko-Modell B.I.G. ausprobiert.

  • Foil: Starboard Team Set, der komplette Baukasten mit Fahrbericht

    07.06.2019Starboard bietet mit dem „Team Set“ einen kompletten Baukasten mit mehreren Wings und zwei Fuselages, Aber auch mit dem Alumast lassen sich nach einem ähnlichen Konzept viele ...

  • Fit for Foiling – Übungsvideo zur Vorbereitung und für den "cool down"

    14.12.2020Zur Vorbereitung und gegen den "Kater danach" hat Sportwissenschaftler und Windsurfer Dr. Christoph Jolk eine Übungsreihe speziell für die Belastungen beim Foil-Windsurfen ...

  • Test 2017: Windfoils von Slingshot

    29.03.2019Der US-Hersteller Slingshot kommt mit kompletter Palette an Foils und Foilboards auf den Markt. Was Windsurfer davon erwarten können, erklärt Marius Kofler vom ...

  • Test 2019: Freeracesegel – Alle Features & Details

    14.01.2020Feuchte Hände dürften alle Heizer beim Blick auf die neuen Freeracesegel bekommen. Bei welchen der elf Konzepte die Vorfreude gerechtfertigt ist und wo der Puls ganz schnell ...

  • Test 2019: Freestyleboards 90-95 Liter

    24.10.2019Neue Besen kehren gut, sagt man. Wir haben diesmal sechs Freestyleboards zwischen 90 und 95 Litern getestet und dabei auch einen lange gehegten Leser- und Testerwunsch erfüllt: ...