WorkshopSo reparierst Du Deine Carbon-Finne

Stephan Gölnitz

 · 02.09.2022

Workshop: So reparierst Du Deine Carbon-FinneFoto: Stephan Gölnitz
Mit einfachen Mitteln kann man Finnen aus Carbon schnell reparieren und bald zurück aufs Wasser

Einmal gestolpert, ein kurzer Ausrutscher – schon setzt die edle Finne an manchen Einstiegsstellen unsanft auf. Für schnelle und dauerhafte Heilung kennt ITA-Racer und surf-Tester Daniel Slijk eine günstige und gute Reparaturmöglichkeit.

Zack, ein Ausrutscher. Und schon war die Finne beim surf-Test am steinigen Lago-Strand angeschlagen. Ausgerechnet beim Freerace-Segeltest, bei dem wir Wert auf identische Vergleichsboards und gleiche und gute Finnen legen. Was auf der Autobahn der ADAC erledigt – Pannenhilfe am Straßenrand – machte in unserem Fall surf-Tester Daniel Slijk mit einer Schnellreparatur am Badestrand. Nach 15 Minuten war die Finne wieder fahrtüchtig.

Für die Reparatur benötigst du

Carbonfinne schnell reparieren - so geht’s:

Zuerst musst du Carbon-Staub produzieren
Verlagssonderveröffentlichung

Vorteil der Methode: Sekundenkleber ist weltweit fast immer verfügbar – in den beliebten China-Läden, in vielen südlichen Urlaubsorten oft für ein paar Cent. Wer noch solider arbeiten möchte, nimmt statt des Klebers eine kleine Menge 5-Minuten-Epoxy (in Modellbauläden, Baumärkten und eben China-Shops als Doppelspritze für die richtige Mischung verfügbar). Hier kann das schwarze Pulver vorab reingemischt und dann wie oben verarbeitet werden. Schleifbar sind solche Harze meist nach einer Stunde.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.